leistungs­zentrum

Nlz-Logo-Horizontal-Mit-Schriftzug

Zielsetzung und Philosophie der Jugendförderung

 

Mit dem FC Flyeralarm Admira und dem FC Würzburger Kickers sind seit einigen Jahren zwei Proficlubs in der Flyeralarm-Welt beheimatet.


Somit wurde auch die Idee und der letztendlich schlüssige Gedanke geboren, für die Nachwuchsausbildung eine weitgehend einheitliche Philosophie zu entwerfen und auch zu leben.


Auf der einen Seite gibt es eine über viele Jahre als eine der besten in Österreich geltende Akademie, auf der anderen Seite ein Nachwuchsleistungszentrum, das diesen Status in Rekordzeit errungen hat.


Der Kern unseres gemeinsamen Ausbildungsgedanken ist, dass „der Cheftrainer der Profimannschaft immer wissen muss, WAS die Spieler, auf die er kurz-, mittel- und langfristig zurückgreifen will, KÖNNEN (MÜSSEN) – WAS er BEKOMMT“.


Zudem das Erarbeiten eines Roten Fadens für die Ausbildung, der sich in allen Teams wiederfindet.


Unter Berücksichtigung der nicht verrückbaren Eigenheiten der beiden Akademien ist damit in Zusammenarbeit mit den Trainern der Akademien diese „Ausbildungsfibel“ entstanden.


 Neben dem Austausch von fußballerischem Know-how und Erfahrungswerten legt die Fibel gemeinsame Vorgaben in Bezug auf Spieltaktik, Anforderungsprofil an Spiel und Spieler, Trainings-Skills, Athletik und Leistungsdiagnostik fest.


Zudem auch ein klares Anforderungsprofil an Trainer, Spieler, Scouting und mehr.


Die Fibel und deren Inhalte müssen gelebt werden:  Die Qualität der handelnden Personen ist entscheidend, für die Umsetzung des eingeschlagenen Weges und letztendlich für den Erfolg.


Wir definieren uns klar und deutlich als Talentschmieden und Ausbildungsvereine, deren Aufgabe es ist, Spieler für die Profimannschaft selbst auszubilden, um dauerhaft konkurrenzfähig sein zu können.


Dabei ist es das Ziel, Spieler mit perfekten Basics auszubilden, die konkurrenzfähig fließend im Kader der Profiteams integriert werden können.
Wir wollen Spieler mit Profil, bei denen wir uns in der Ausbildung auf ihre Stärken konzentrieren, die Individualität fördern, aber auch die nötigen Basistugenden einfordern, mitnehmen.


Unsere interne Definition erfolgt nicht ausschließlich über Resultate, sondern vor allem über Spieler die Resultate bringen (Unterschiedsspieler!)
Für diese Aufgabenstellung ist es unerlässlich, dass alle Protagonisten fließend ineinander übergreifen und sich für dieses Ziel einbringen. Eine hohe Identifikation mit den Zielen und die Bereitschaft, stets sein Bestes für das Gesamtprojekt einzubringen, prägen unsere Arbeitsatmosphäre und sind die Basis für die Entwicklung und sportlichen Erfolge.


Im Mittelpunkt steht die Ausbildung und Entwicklung der Spieler und damit einhergehend letztlich der Spielerfolg der gesamten Mannschaft/Akademie.
Wir wollen den Unterschiedsspieler haben und ausbilden.

 


 

 


 

Vision

 

Wir sind permanent bemüht, die strukturellen Voraussetzungen für eine professionelle Ausbildung zu verbessern.
Durch externe und interne Fortbildungen versuchen wir zudem ständig die Qualifizierung unserer Trainer und Mitarbeiter zu steigern.

 

Unsere Zielsetzung ist:

  • Die ganzheitliche Entwicklung von selbstbewussten, erfolgsorientierten, aber auch im Mannschaftsgefüge integrierten Topspielern, die an das Niveau der Lizenzspielermannschaft herangeführt werden.
  • Die nachhaltige Ausbildung dieser Spieler über den eigenen Nachwuchs
  • Die dauerhafte Etablierung der Leistungsteams in den höchsten Spielklassen

 

Um dies zu erreichen wollen und müssen wir die besten Talente der Region, perspektivisch auch überregional zu uns holen und deren individuelle Förderung am „Fußball von Morgen“ ausrichten.
Hierbei ist neben der fußballerischen Ausbildung auch die Zusammenarbeit mit Schulen, Universitäten und Ausbildungsstätten ein zentraler Baustein.

 

Es ist unser Ziel der Region Nordbayern als Talentschmiede, Ausbildungsverein und erfolgreiche Kickers-Familie unseren Stempel aufzudrücken. Dies alles erfordert einen systematischen, alters- und entwicklungsgerechten langfristigen Aufbau.

Mission
Die „Kickers-Familie“ – Tradition seit über 110 Jahren

 

Der FC Würzburger Kickers blickt seit seiner Gründung im Jahr 1907 auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts spielten die „Rothosen“ – wie sie seit eh und je im Volksmund bekannt sind – fast durchgehend in den höchsten Bayerischen Ligen.


Nach Umzug in das neue vereinseigene Stadion am Dallenberg 1967 schafften die Kickers erstmalig 1977 den Sprung in die 2. Bundesliga Süd. Nach sportlich durchwachsenen Jahren wurde im Jahr 2014 das „Projekt 3 x 3 – mit Umbauten in der Arena“ ausgerufen. Schneller als erwartet wurde der Durchmarsch von der Regionalliga Bayern in die 2. Bundesliga geschafft, die nach nur einer Saison leider wieder verlassen werden musste.


Angelehnt an diese traditionsreiche Geschichte ist das Ziel der Nachwuchsarbeit des FC Würzburger Kickers die Ausbildung möglichst vieler Talente zum professionellen Fußballspielen. Der schnelle Erfolg unserer Profimannschaft hat den Verein überrascht, aber nicht überrumpelt. Schon mit Beginn des Projektes „Profifußball bei den Würzburger Kickers“ wurden die ersten Weichen zur Errichtung eines Nachwuchsleistungszentrums gestellt.

Im Fokus unseres LZs steht eine langfristige, systematische und individuell geförderte Spielerausbildung.

 

Das Ausbildungskonzept basiert daher auf den Säulen:

  • Sportliche Ausbildung
  • Schulische und berufliche Ausbildung
  • Persönlichkeitsausbildung

 

Wir reden nicht nur von der Kickers-Familie, wir wollen die Spieler auch mit diesem Zusammengehörigkeitsgefühl anstecken und dafür sorgen, dass sich Spieler, Eltern und auch unsere Mitarbeiter darin wohlfühlen und wiedererkennen.

 

Damit dies alles funktioniert, sind Normen und Werte von unseren Spielern sowie auch unseren Mitarbeitern einzuhalten und vorzuleben.

  • Disziplin und Leidenschaft in allem was man tut
  • Wille und Antrieb sich jeden Tag und in jedem Training zu verbessern
  • Toleranz gegenüber anderen Religionen und Kulturkreisen
  • FAIRPLAY auf und neben dem Platz

 

Der rasante Aufstieg der Profis und das damit geweckte und gezeigte enorme Zuschauerinteresse einer ganzen Region sowie der gewaltige Zustrom von
Nachwuchsspielern zeigen uns, dass der eingeschlagene Weg der Richtige ist:
Mit 1907% Leidenschaft und Einsatz für den Verein und die Region.