11.11.2015

Zumindest für drei Tage Spitzenreiter

TSV Remlingen III - Kickers  9:6

Die erste und bislang einzige Saisonniederlage war eigentlich vollkommen unnötig. Nicht weil die eingesetzten Spieler unter ihrem Leistungsvermögen blieben, sondern weil wir krankheitsbedingt bzw. aus Geschäftsgründen auf unser erstes Paarkreuz verzichten mussten - und dann kam noch eine gehörige Portion Pech dazu. Denkbar knapp musste sich beispielsweise Julian Schmitt nach einer 2:1 - Satzführung in der Verlängerung des Entscheidungssatzes noch mit 10:12 geschlagen geben. Maximilian Barz (2), Jakob Englert (2), Marcel Neumann und das Doppel Barz/Riedmann holten die Kickers-Punkte.

 

Kickers - SV Maidbronn   9:2

In den Vorjahren gab es stets äußerst enge Spiele gegen die Maidbronner. Diesmal konnte der Gegner nur bis zum 3:2 - Zwischenstand einigermaßen mithalten. Danach waren unsere Gäste chancenlos. Ohne weiteres Verlustspiel erhöhten wir bis zum ungefährdeten 9:2 - Endstand. Dieter Schwind (2), Georg Münzhuber, Maximilian Barz, Walter Riedmann, Julian Schmitt, Karl-Heinz Merkle sowie die Doppel Schwind/Riedmann und Schmitt/Merkle punkteten für die Kickers

 

TTV-KJG Kirchheim IV  -  Kickers   0:9

Der ersatzgeschwächte Aufsteiger war an diesem Abend eindeutig überfordert. Ein 9:0 - Sieg bei einem Satzverhältnis von 27 : 4 (!) spricht eine deutliche Sprache. Lediglich unser Spitzendoppel Schwind/Riedmann musste sich über fünf Sätze plagen bis der Erfolg gesichert war. Dieter Schwind, Georg Münzhuber, Maximilian Barz, Walter Riedmann, Julian Schmitt, Heinrich Gröner sowie die Doppel Schwind/Riedmann, Münzhuber/Barz und Schmitt/Gröner sorgten für den überlegenen Erfolg.

 

Kickers - SB Versbach VII  9:6

Vor dem Match stehen wir mit nun plötzlich 8:2 Punkten an dritter Stelle hinter den beiden verlustpunktfreien Teams aus Versbach und Höchberg mit jeweils 8:0 Punkten. So kam es nun am Dallenberg zu einem echten Spitzenspiel um Platz eins in der Tabelle, da Höchberg erst drei Tage später antritt. Nach einer 2:1 - Führung durch die Doppel Schwind/Riedmann und Münzhuber/Barz gerieten wir wegen zwei Niederlagen im Spitzenpaarkreuz zunächst einmal mit 2:3 in Rückstand. Aber anders als in den letzten Jahren ruht nicht mehr die größte Verantwortung auf dem Spitzenpaarkreuz. Nicht zuletzt dank unseres bärenstarken Neuzugangs Maximilian Barz ist heuer auch das mittlere und hintere Paarkreuz in der Lage ein Spiel umzubiegen. Und so kam es auch diesmal: Barz, Riedmann, Gröner und Merkle wandelten einen 2:3- Rückstand in eine 6:3 - Führung um. Beim Stand von 8:6 wurde es dann noch einmal spannend, bevor schließlich Karl-Heinz Merkle den verdienten Siegpunkt sicherte. Und so stehen wir nun erstmals nach der Neugründung der Tischtennisabteilung vor sechs Jahren ganz oben in der Tabelle der 3. Kreisliga. Und am nächsten Spieltag müssen wir zur letzten noch ungeschlagenen Mannschaft nach Höchberg.

 

Tabelle:

 

 

Rang

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

Würzburger Kickers

6

5

0

1

51:24

+27

10:2

 

2

TG Höchberg II

4

4

0

0

36:12

+24

8:0

 

3

SB Versbach VII

5

4

0

1

42:22

+20

8:2

 

4

TTC Remlingen III

5

2

1

2

38:36

+2

5:5

 

5

TSV Reichenberg 1912 II

5

2

0

3

30:36

-6

4:6

 

6

TSV Güntersleben IV

4

1

1

2

23:30

-7

3:5

 

7

TSV Jahn Würzburg

4

1

0

3

17:34

-17

2:6

 

8

SV Maidbronn 1964

5

1

0

4

25:38

-13

2:8

 

9

TTV-KJG Kirchheim IV

4

0

0

4

6:36

-30

0:8

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.