12.10.2015

Verheißungsvoller Auftakt: 3 Spiele - 3 Siege

TSV Üttingen III : Kickers  0:5

Zunächst stand das erste Pflichtspiel, nämlich die 1. Runde um den Kreispokal, in Üttingen an. Im Gegensatz zu den Punktspielen treten jeweils nur drei Spieler an. Dabei spielt jeder gegen jeden ohne Doppel. Bei fünf Gewinnpunkten ist Schluss. Georg Münzhuber, Maximilian Barz und Heinrich Gröner lösten diese Aufgabe ganz souverän. Ein 5:0 - Sieg und ein Satzverhältnis von 15:3 spiegelt die Überlegenheit der Unsrigen wieder.

 

TSV Reichenberg II :  Kickers   4:9

Das erste Spiel der Punktrunde führte uns zum Aufsteiger nach Reichenberg. Ungewohnt düstere Lichtverhältnisse in der Schulturnhalle ließen eine knifflige Aufgabe befürchten. Dies wurde auch durch den Verlauf der drei Anfangsdoppel bestätigt. Trotz einer 2:0 - Satzführung musste sich das neuformierte Doppel Münzhuber/Barz schließlich noch dem Reichenberger Spitzendoppel mit 2:3 geschlagen geben. Gott sei Dank machten es Schmitt/Gröner genau anders herum: Ein 0:2 - Rückstand wurde noch zu einem 3:2 - Sieg umgebogen. Auch unser bestes Doppel der letzten Saison, Schwind/Riedmann, tat sich recht schwer und konnte den entscheidenden Satz erst in der Verlängerung mit 12:10 für sich entscheiden. Nach einem hart umkämpften 3:2 - Sieg von Georg Münzhuber gegen den Reichenberger Spitzenspieler Michael Lange folgten dann überzeugende Siege von Dieter Schwind, Walter Riedmann und unserem Neuzugang Maximilian Barz zum zwischenzeitlichen 6:1 und führten damit zu einer Vorentscheidung. Julian Schmitt und nochmal Barz und Riedmann holten schließlich die Punkte zum verdienten 9:4 - Endstand.

 

Kickers  :  TSV Güntersleben IV  9:3

Mit dem entsprechenden Selbstbewusstsein traten wir dann in der gleichen Aufstellung gegen den letztjährigen Fastabsteiger aus Güntersleben an. Eigentlich hätte unsere grippegeschwächte Nummer 1, Dieter Schwind, eher ins Bett als an den Tisch gehört, aber durch seinen selbstlosen Einsatz ersparte er uns ein Aufrücken. So waren seine drei Niederlagen - zwei im Einzel, eine im Doppel zusammen mit Riedmann - nur eine logische Konsequenz. Dafür zeigten dann seine Mannschaftskameraden keinerlei Schwächen: Georg Münzhuber (2), Maximilian Barz (2), Walter Riedmann, Julian Schmitt, Heinrich Gröner sowie die Doppel Münzhuber/Barz und Schmitt/Gröner sorgten für den ungefährdeten 9:3 - Erfolg.

 

 

 

 

Tabelle:

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

SB Versbach VII

2

2

0

0

18:3

+15

4:0

 

2

TG Höchberg 1862 II

2

2

0

0

18:6

+12

4:0

 

3

Würzburger Kickers

2

2

0

0

18:7

+11

4:0

 

4

TTC Remlingen III

2

1

0

1

16:13

+3

2:2

 

5

TSV Jahn Würzburg

2

1

0

1

9:16

-7

2:2

 

6

SV Maidbronn 1964

3

1

0

2

16:20

-4

2:4

 

7

TTV-KJG Kirchheim IV

1

0

0

1

2:9

-7

0:2

 

8

TSV Reichenberg 1912 II

2

0

0

2

7:18

-11

0:4

 

9

TSV Güntersleben IV

2

0

0

2

6:18

-12

0:4

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.