08.10.2020

Endlich wieder mit euch im Rücken: DANKE, Rothosen!

Die Vorfreude war groß, dass nach über einem halben Jahr ohne Publikum zum Zweitliga-Heimspiel des FC Würzburger Kickers gegen die SpVgg Greuther Fürth wieder Zuschauer in die FLYERALARM Arena zugelassen werden durften.

 

Die Kickers-Mitarbeiter hatten in den vergangenen Wochen mit Hochdruck ein Konzept erarbeitet, das eine Zuschauer-Rückkehr unter Einhaltung aller aktuellen Vorgaben zum Gesundheitsschutz ermöglicht. Und all die Zeit, Mühe und Kosten, die investiert wurden, haben sich gelohnt: Endlich seid ihr zurück, endlich geht es mit euch im Rücken durch die 2. Bundesliga!

 

An dieser Stelle möchte sich der FWK bei allen Beteiligten bedanken, die eine Zuschauerrückkehr möglich gemacht haben. Und ein großer Dank geht vor allem an alle Stadionbesucher. Alle Fans waren diszipliniert und haben sich vorbildlich an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln gehalten. Das Ordnungsamt hatte das Kickers-Heimspiel gegen Fürth ohne Beanstandung begleitet und sich vom bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Konzept überzeugt.

Solange die 7-Tage-Inzidenz in Würzburg unter 35 liegt, dürfen bei Heimspielen der Kickers unter bestimmten Auflagen 2.600 Tickets verkauft werden. Das Hygienekonzept, das beim Heimspiel gegen Fürth durchgängig eingehalten wurde, umfasst folgende Richtlinien: Im Sitz- und Stehplatzbereich sind zwischen den genutzten Reihen der 5er-Gruppen nach unten und nach oben jeweils zwei Reihen Abstand. So wird ein Abstand von mehr als 1,5 Metern gewährleistet. Das Gleiche gilt innerhalb einer Reihe: Hier sind drei Plätze und dementsprechend mehr als 1,5 Meter Abstand zwischen den einzelnen Gruppen.

 

Denn eines ist sicher: Eure Gesundheit wird immer über allem stehen! Und wir haben alles dafür getan, dass ihr das Stadionerlebnis – auch das ihr alle so lange verzichten musstet – in vollen Zügen genießen könnt. Wir sehen uns am Dalle, Rothosen!

Weitere News