16.10.2020

Stadioneinlass, Hygienevorschriften & Co.: Organisatorische Hinweise zum Heimspiel gegen Kiel

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz für Stadt und Landkreis Würzburg auf durchschnittlich 34,1 gestiegen ist und damit nur noch knapp unter dem relevanten Wert des Hygienekonzepts der Deutschen Fußball-Liga (DFL) liegt, wird die Zuschauerkapazität für das Heimspiel des FC Würzburger Kickers gegen Holstein Kiel (Sonntag, 13:30 Uhr, FLYERALARM Arena) von 2.600 auf 1.300 reduziert. Aus Gründen des Infektionsschutzes wurde damit nach Abstimmung mit der Stadt Würzburg die zulässige Zuschauerzahl noch einmal halbiert.

 

Darüber hinaus wird – unabhängig davon, ob der Wert des Robert-Koch-Instituts weiter ansteigt oder nicht – die Maskenpflicht auch auf den zugewiesenen Sitz- und Stehplätzen und damit während des gesamten Aufenthalts am Dallenberg gelten.

 

Der FWK bittet alle Zuschauer darum, sich genauso diszipliniert und vorbilidlich an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu halten, wie es beim Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth vor zwei Wochen der Fall war. Dafür möchten die Kickers noch einmal ausdrücklich DANKE sagen. Das Ordnungsamt hatte das Frankenduell ohne Beanstandung begleitet und sich vom bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Konzept überzeugt.

 

Auch Stehplätze fest zugewiesen - keine freie Platzwahl

 

Nachdem zunächst Dauerkartenbesitzer und dann Mitglieder ein Vorkaufsrecht hatten, läuft seid Freitagnachmittag auch der freie Verkauf. Alle Karten sind vorübergehend ausschließlich über den Online-Ticketshop verfügbar und werden ausnahmslos via Print@Home und als Mobile-Ticket ausgestellt. Grundsätzlich werden alle Blöcke in der FLYERALARM Arena geöffnet, die Besucher werden auf 5er-Sitz- und Stehgruppen verteilt. Die Stehplätze sind ebenfalls durchnummeriert, die Platznummer befindet sich an der Vorderkante der entsprechen Tribünenstufe.

 

Das Hygienekonzept umfasst unter anderem folgende Richtlinien: Im Sitz- und Stehplatzbereich sind zwischen den genutzten Reihen der 5er-Gruppen nach unten und nach oben jeweils zwei Reihen Abstand. So wird ein Abstand von mehr als 1,5 Metern gewährleistet. Das Gleiche gilt innerhalb einer Reihe: Hier sind drei Plätze und dementsprechend mehr als 1,5 Meter Abstand zwischen den einzelnen Gruppen.

 

Einlass: Zeitfenster und Eingang auf allen Tickets versehen

 

Jeder Stadionbesucher muss mit dem Namen auf seinem Ticket, der im Zuge der Personalisierung bei der Buchung angegeben wird, übereinstimmen und sich vor Ort entsprechend ausweisen können. Um einen geregelten Eintritt zu gewährleisten und Schlangenbildungen zu vermeiden, sind auf allen Tickets ein bestimmtes Zeitfenster für den Einlass angegeben. Darüber hinaus ist auf der Eintrittskarte vermerkt, über welchen Eingang der Ticketinhaber Zutritt zum Stadion erhält – über einen anderen Eingang ist kein Zutritt zur FLYERALARM Arena möglich!

 

FWK empfiehlt Anreise mit dem PKW oder zu Fuß

 

Allen Zuschauern empfiehlt der FWK – sofern möglich – die Anreise zum Dallenberg zu Fuß oder mit dem PKW. Für den ÖPNV gilt bei der An- und Abreise eine Maskenpflicht an den Haltestellen sowie in Bussen und Bahnen.

 

Keine Abgabemöglichkeit von Taschen und Rücksäcken

 

Die Kickers weisen darauf hin, dass es aus Sicherheitsgründen nicht gestattet ist, Rucksäcke oder Taschen, die größer als ein DIN-A4-Format sind, mit in die FLYERALARM Arena zu nehmen. Abgabemöglichkeiten sind nicht vorhanden, deshalb wird ausdrücklich empfohlen, diese gar nicht erst mit ans Stadion zu nehmen.

 

Veränderte Stadionordnung

 

Alle Ticketkäufer erklären sich mit der sogenannten „Corona“-Stadionordnung des FC Würzburger Kickers einverstanden. Damit unterschreibt jeder Besucher unter anderem, dass er in den vergangenen 14 Tagen keinen Kontakt mit einer Person hatte, die positiv auf COVID-19 getestet wurde, und frei von entsprechenden Symptomen ist. Darüber hinaus ist darin verankert, dass sich jeder Besucher ausschließlich in der auf der Eintrittskarte ausgewiesenen Zone und dem ihm zugewiesenen Platz aufhalten darf. Dies gilt während des gesamten Aufenthaltes auf dem Stadiongelände. Der Verzehr von Speisen und Getränken ist nur am zugewiesenen Sitz- und Stehplatz gestattet. Nach Spielende müssen alle Besucher das Stadiongelände über die ihnen zugewiesenen Wege verlassen. Darüber hinaus sind alle Besucher verpflichtet, während ihres gesamten Aufenthalts auf dem Stadiongelände (einschließlich des Wartebereichs vor der Einlasskontrolle) eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Denn nach wie vor lautet die oberste Prämisse: Die Gesundheit steht an allererster Stelle. Weitere verbindliche Hygiene- und Verhaltensregel findet ihr hier.

Weitere News