26.05.2015

FC Saarbrücken - FC Würzburger Kickers

Wenn am Mittwoch um 19 Uhr der Anpfiff im Ludwigsparkstadion ertönt, ist es endlich so weit! Der heiß ersehnte Aufstiegskampf in die dritthöchste deutsche Spielklasse beginnt und für die Würzburger Kickers geht es darum, sich für das Rückspiel am Sonntag (14 Uhr) auf dem Dallenberg eine gute Ausgangslage zu verschaffen.

Der 1. FC Saarbrücken qualifizierte sich als Vizemeister der Regionalliga Südwest für die Aufstiegsspiele zur Dritten Liga. Der Zweitplatzierte dieser Staffel darf deshalb in der Relegation antreten, weil sie die meisten Mitglieder und Vereine im DFB stellt. Für die Saarländer geht es nach dem Abstieg im Vorjahr im Duell mit den „Rothosen“ um den direkten Wiederaufstieg. Das Team von Fuat Kilic war das zweitbeste Heimteam der Regionalliga Südwest und landete in der Abschlusstabelle mit 69 gesammelten Zählern zehn Punkte hinter Meister Kickers Offenbach (79). Die Saarbrücker feierten elf Heimsiege, darüber hinaus gab es vor eigenem Publikum drei Unentschieden und drei Niederlagen. In der gesamten Spielzeit erzielten die „Molschder“ bei 27 Gegentoren 51 Treffer. Allen voran der zweitligaerfahrene Angreifer Matthew Taylor sorgte mit 13 Saisontreffern immer wieder für Furore. Am letzten Spieltag der regulären Saison setzte es für die Saarländer eine 0:3-Pleite bei Wormatia Worms.

Doch nicht nur der FC, sondern auch der FWK hat die Generalprobe für das Aufstiegs-Hinspiel verpatzt. Aufgrund eines späten Gegentreffers durch Dominik Stolz verloren die Kickers mit 0:1 bei der SpVgg Bayreuth. Dies war gleichzeitig die erste Niederlage nach 24 (!) ungeschlagenen Ligapartien und die einzige Auswärtspleite der gesamten Runde. In den 17 Begegnungen in der Fremde kassierte die Elf von Bernd Hollerbach lediglich sieben Gegentore, eine stabile Defensive ist auch gegen Saarbrücken der Grundstein zum Erfolg. 80 Punkte holten die Würzburger in 34 Spieltagen, dies ist der höchste Wert aller 88 Regionalliga-Teams. Zudem war der FWK das beste Heim- und Auswärtsteam sowie die beste Hin- und Rückrundenmannschaft der Regionalliga Bayern. In den beiden Partien gegen den 1. FC Saarbrücken, die wie gewohnt nach dem Europapokal-Modus ausgetragen werden, wollen die „Rothosen“ die überragende Saison mit dem Aufstieg in die Dritte Liga vergolden. Coach Bernd Hollerbach kann bei diesem Unterfangen auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.