18.10.2013

Interview mit Ricardo Borba

Hallo Ricardo,

 

wie empfindest du die jetzige Situation unserer Kickers?
Zufrieden können wir nicht sein. Wir haben eine gute Mannschaft und müssten meiner Meinung nach 3-4 Plätze besser dastehen, als wir es jetzt tun.


Was muss deiner Meinung nach getan werden, um wieder mehr Punkte zu holen?
Wir müssen auf dem Platz wieder besser zusammenarbeiten und als Team auftreten. Des Weiteren nach Gegentoren die Ruhe bewahren und konzentriert weiter Fußball spielen, dabei sollten wir nicht so viele lange Bälle spielen.

 

Du spielst jetzt seit 2009 bei den Rothosen, wie würdest du die Entwicklung des Vereins seit dem beschreiben?
Die Mannschaft hat sich seit dem gut entwickelt. Im Umfeld und der Organisation sehe ich noch Luft nach oben, aber das braucht auch Zeit.

 

Du hast bisher 6 Tore in dieser Saison in der Regionalliga geschossen, wie zufrieden bist du mit der Ausbeute und was hast du dir noch für diese Spielzeit vorgenommen?
Ganz zufrieden bin ich mit der Torausbeute noch nicht. Das darf man auch nicht, da man immer weiter an sich arbeiten muss. Dennoch freue ich mich über jedes einzelne Tor, aber ein Sieg der Mannschaft ist mir natürlich das wichtigste.

 

Auf welcher Position siehst du dich am stärksten und warum?
Die Position ist mir egal, mir ist nur wichtig, dass sie von der Mittellinie nach vorne geht, da ich ganz klar meine Stärken im Spiel nach vorne sehe.

 

Als Deutsch Brasilianer kannst du sehr gut beide Fußballstile vergleichen. Was sind die Unterschiede?
In Brasilien wird großen Wert auf Technik und Spaß gelegt. In Deutschland darf der Spaß natürlich auch nie fehlen, aber hier wird das Spiel ernster genommen und mehr als Arbeit gesehen.

 

Was vermisst du aus Brasilien?
Vor allem meine Familie. Dann noch das warme Klima und das gute brasilianische Fleisch.

 

Was wünscht du dir für die Zukunft?
Für mich steht fest, dass ich bald wieder zurück nach Brasilien gehen werde. Es ist für mich eine harte Entscheidung, aber ich bin nicht mehr der Jüngste und will zurück nach Hause zu meiner Familie. Ich habe Deutschland lieben und schätzen gelernt und werde es daher sehr vermissen.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.