18.04.2016

Beste Platzierung seit Neugründung der Abteilung

„Aufstiegsränge knapp verpasst“, so hätte man die Überschrift ebenso formulieren können. In kompletter Aufstellung waren wir mit den beiden Spitzenteams zumindest auf Augenhöhe, was durch den Vorrundensieg gegen Versbach und insbesondere durch das 9:3 gegen Meister Höchberg in der Rückrunde eindrucksvoll belegt wurde. Zweimal mussten die Kickers krankheitsbedingt mit einer Rumpfmannschaft antreten und auch beim entscheidenden Rückspiel in Versbach musste Karl-Heinz Merkle - immerhin der ligabeste Spieler im 3. Paarkreuz - kurzfristig passen. Genau deswegen bemühen sich die Würzburger auch um eine breitere Basis für die neue Saison, um solche Ausfälle kompensieren zu können. Man wird wohl wieder in der 3.Kreisliga antreten, wenn auch die Vorjahre gezeigt haben, dass es selbst für den Tabellendritten noch ein bisschen Hoffnung auf den Aufstieg gibt.

 

Die letzten Spiele:

SB Versbach VII   -  Würzburger Kickers  9:6

Punkte: Schwind, Münzhuber, Barz(2), Gröner, Münzhuber/Barz

Würzburger Kickers  -  TTC Remlingen III   9:5

Punkte: Schwind(2), Münzhuber, Barz(2), Riedmann, Gröner, Schätzlein, Münzhuber/Barz

TSV Jahn Würzburg   -  Würzburger Kickers  1:9

Punkte: Schwind(2), Münzhuber, Riedmann, Merkle, Gröner, Münzhuber/Barz, Schwind/Reidmann, Merkle/Schmitt

 

Spieler- und Doppelranglisten:

Die individuellen Bilanzen zeigen, dass die Kickers in stärkster Besetzung ganz vorne mitspielen können.

Mit Georg Münzhuber (17:8) und Dieter Schwind (16:8) haben die Würzburger die Spieler mit der dritt- und viertbesten Bilanz im Spitzenpaarkreuz in ihren Reihen. Maximilian Barz ist mit einer 15:3-Bilanz im mittleren Paarkreuz gar der Primus und Karl-Heinz Merkle (7:0) hat im 3. Paarkreuz kein einziges Spiel verloren. Auch Walter Riedmann (8:6) in der Mitte, Mannschaftsführer Heinrich Gröner (7:5) und Julian Schmitt (4:2) erfreuten mit positiven Bilanzen.

Auch die Gesamt-Doppelbilanz von 31:14 ist beachtlich, wobei die Kombinationen Münzhuber/Barz(11:2), Schwind/Riedmann(6:4) und Merkle/Schmitt(4:0) herausragen.

Jakob Englert, Karl-Heinz Schätzlein und Marcel Neumann steuerten zusammen weitere sechs Einzel- und zwei Doppelsiege bei.

 

 

Tabelle:

Rang  Mannschaft Spiele  S U N Spiele +/- Punkte
1 TG Höchberg II 14 13  120:43  +77     26:2
2 SB Versabch VII 14 11 0 3 113:66 +47 22:6
3 Würzburger Kickers 14 10 0 4 110:65 +45 20:8
4 TTC Remlingen III 14 5 2 7 94:103 -9 12:16
5 TSV Güntersleben IV 14 4 2 8 78:105 -27 10:18
6 TSV Reichenberg 1912 II  14 4 1 9 78:109 -31 9:19
7 TSV Jahn Würzburg 14 4 1 9 74:110 -36 9:19
8 TTV-KJG Kirchheim IV 14 1 11  54:120  -66 4:24
9 SV Maidbronn 1964 zg.            

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.