01.03.2019

26. Spieltag: Am Rosenmontag unter Flutlicht gegen Unterhaching!

Die bayerischen Wochen beginnen! Nach vier Siegen aus den ersten fünf Pflichtspielen im Jahr 2019 empfängt der FC Würzburger Kickers am Rosenmontag, 4. März, 19:00 Uhr, die SpVgg Unterhaching in der heimischen FLYERALARM Arena (hier gibt es noch Tickets).  

 

Nächste Spitzenoffensive fordert den FWK

 

Unter Flutlicht wollen die Rothosen mit der Unterstützung des Publikums ihre beeindruckende Form bestätigen und nach dem jüngsten 2:0-Erfolg beim SV Wehen Wiesbaden, als die Mainfranken die beste Offensive der Liga in Schach halten konnten, weiter in der Erfolgsspur bleiben. Damit dies gelingt, wird erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung von Nöten sein.

 

Jeder ist heiß, wir wollen jeden einzelnen Zweikampf so führen wie in den vergangenen Wochen!

Janik Bachmann

 

„Unterhaching hat die zweitbeste Offensive der Liga. Wir wollen wie auch in Wiesbaden kompakt stehen“, sagt FWK-Mittelfeldspieler Janik Bachmann: „Jeder ist heiß, wir wollen jeden einzelnen Zweikampf so führen wie in den vergangenen Wochen.“

 

Eindrucksvolle Hinrunde

 

Schließlich hat die SpVgg Unterhaching bereits 44 Treffer erzielt. Auch wenn die Mannschaft von Claus Schromm, die nach zwei Spielabsagen die letzten vier  Partien verloren hat, in diesem Kalenderjahr noch nicht ins Rollen gekommen ist, hat die SpVgg in der Hinrunde bereits eindrucksvoll ihr Potenzial unter Beweis gestellt. In der ersten Halbserie sind die Oberbayern Auswärts unbesiegt geblieben.

 

Top-Torjäger und Top-Vorlagengeber

 

Mit Stephan Hain (13 Treffer) und Sascha Bigalke (12 Vorlagen) kommen der Top-Torjäger und Top-Assistgeber der Liga an den Dallenberg. „Wir wissen um die große Offensivqualität der Gäste und müssen gewappnet sein“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele über die SpVgg, die bis dato genauso viele Treffer hinnehmen müssen wie der FWK (29).

 

Duell zweier Tabellennachbarn

 

Aktuell liegt der FWK mit 36 Punkten einen Zähler vor den Hachingern, die allerdings eine Begegnung weniger bestritten haben. Im Hinrundenduell konnten die Kickers knapp mit 1:0 die Oberhand behalten. Dominic Baumann erzielte in der 56. Minute den entscheidenden Treffer des Tages.

 

Und die beiden Vereine werden nicht zum letzten Mal in dieser Saison aufeinandertreffen: Am Dienstag, 9. April, 18:30 Uhr, steigt im Alpenbauer Sportpark das Halbfinale im bayerischen Toto-Pokalwettbewerb. Der volle Fokus der Rothosen liegt jedoch auf dem Flutlicht-Match am Rosenmontag, wo den Würzburgern Ibrahim Hajtic nach abgesessener Gelbsperre wieder zur Verfügung steht.

Weitere News

01.03.2019

Organisatorische Hinweise zum Heimspiel gegen Haching am Rosenmontag!

28.02.2019

Sören Storks leitet Kickers-Heimspiel gegen Unterhaching

25.02.2019

Vier öffentliche Trainingseinheiten vor dem Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching!

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.