28.02.2019

Sören Storks leitet Kickers-Heimspiel gegen Unterhaching

Drei Pflichtspiele mit Beteiligung des FC Würzburger Kickers hat Sören Storks bis dato in seiner Laufbahn gepfiffen: In der Zweitliga-Saison auswärts beim 1. FC Kaiserslautern, daheim gegen den Halleschen FC in der Drittliga-Spielzeit 2015/16 hatten die Rothosen jeweils mit 0:1 das Nachsehen, ohne Punkte blieb der FWK auch beim 0:5 gegen den SV Wehen Wiesbaden in der vergangenen Saison. 

 

Am Rosenmontag, 4. März, 19:00 Uhr, wird der Unparteiische aus dem nordrhein-westfälischen Velen nun zum vierten Mal ein Pflichtspiel der Mainfranken leiten. Dann geht es für die Kickers in der heimischen FLYERALARM Arena gegen die SpVgg Unterhaching (hier gibt es noch Tickets!).

 

Der 30 Jahre alte Zimmerermeister feierte in der Saison 17/18 beim Aufeinandertreffen des 1. FC Köln gegen den Hamburger SV (1:3) sein Erstliga-Debüt als Referee. Seine zweite Partie im Oberhaus leitete er in Mönchengladbach, als die heimische Borussia gegen den VfB Stuttgart mit 2:0 die Oberhand behalten hatte. Auf der Visitenkarte des Schiedsrichters stehen zudem unter anderem 28 Zweitliga-Matches (118 Gelbe Karten/4 Gelb-Rote Karte/2 Rote Karten), 51 Drittliga-Begegnungen (201/6/4) und sechs Duelle im DFB-Pokalwettbewerb (18/2/0). Darüber hinaus war Storks, der seit 2013 DFB-Schiedsrichter ist, bereits 32 Mal als Assistent im Oberhaus im Einsatz.

 

Die Bilanz der Unterhachinger bei Partien, die unter der Leitung von Storks standen, ist ebenfalls negativ: In neun Spielen gab es zwei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. An diesem Montag in Würzburg wird der Unparteiische an den Linien von Johannes Schipke und Richard Hempel unterstützt.

 

Weitere News