26.08.2013

Trainer Dieter Wirsching im Interview vor dem Pokalderby

Dieter, mit Aschaffenburg kommt morgen ein Ligakonkurrent zum Toto-Pokal-Spiel in die Flyeralarm-Arena, der in der Liga bisher Problem hatte Tritt zu fassen. Wie siehst Du den Gegner?
Dieter Wirsching: Die Viktoria hat vergangene Woche im Pokal und am Wochenende in der Liga zu Null gespielt! Gegen Rain am Lech haben sie dann auch ihre Möglichleiten in Tore umgesetzt! Dies wird der Viktoria sicherlich Selbstvertrauen einhauchen. Spielstark waren sie eh schon immer.

Die Kickers hatten am vergangenen Wochenende spielfrei. Ein Vorteil für das Spiel gegen die Viktoria?
D.W.: Das wird man sehen! Es war nach dem intensiven Auftaktprogramm wichtig, den Jungs nochmals ein paar Tage frei zu geben um den Kopf und den Körper wieder frei zu bekommen! Es wird weiterhin intensiv im Programm weitergehen und wir sind somit gut für die anstehenden Aufgaben gerüstet!

In den vergangen Jahren sind die Rothosen stets recht früh aus dem Pokal ausgeschieden. Wie ernst nimmst Du den Pokal?
D.W.: Es ist für uns eine gute Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen Spieler an die Regionalliga heranzuführen! Darüber hinaus besteht die Möglichkeit in den DFB-Pokal zu gelangen. Der Ligabetrieb genießt zwar Prorität, doch werden wir alles geben eine Runde weiter zu kommen.

In Geesdorf gaben sich Deine Jungs keine Bloße, und es spielten fast nur Spieler, die zu Letzt in der Regionalliga wenig Einsatzzeiten hatten. Der 2. Anzug scheint perfekt zu sitzen?!
D.W.: Wir haben einen starken und ausgeglichen Kader! Da ist es wichtig auch im Pokal Rhythmus und Spielpraxis zu sammeln und sich für die Regionalliga die notwendige Wettkampfhärte zu erhalten. Wir müssen uns vom Gedanken der Stammspieler bei unserem ausgeglichenen Kader verabschieden, sondern allen Spielern im Kader zu Vertrauen und zum richtigen Zeitpunkt die Bühne freizugeben.

Aktuell hast Du, was die Aufstellung betrifft, die Qual der Wahl. Alleine Daniel Diroll fällt noch aus. Keine leichte Situation für einen Trainer bei einem solch ausgeglichenen Kader, oder?
D.W.: Eine perfekte Situation bei diesem Kader immer auf alle Spieler zurückgreifen zu können! Etwas schöneres gibt es für unserer Trainerteam und mich kaum! Hoffentlich bleiben wir weiter von Verletzungen, Sperren und Leistungseinbrüchen verschont! Falls nicht sind wir bestens gerüstet und können auf die geänderte Situationen reagieren!

Apropos Daniel Diroll: ab wann dürfen sich die Rothosen-Fans auf einen Einsatz von Daniel für Kickers freuen?
D.W.: Daniel befindet sich im kontrollierten Aufbau mit unserem Fitness-Trainer Martin Guggenberger! Er nimmt auch schon wieder am Pass- und Balltraining teil. Wir werden nichts überstürzen und freuen uns auf eine baldige Genesung von Daniel! Wann es soweit sein wird können wir noch nicht prognostizieren. Es wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen bis Daniel für unsere Rothaus auf Torjagd gehen kann.