11.12.2018

U12 begrüßt Gäste aus Fernost am Dallenberg

Am vergangenen Mittwoch stand für die neu formierte U12 der Rothosen ein Leistungsvergleich der besonderen Art auf dem Tableau. Zum Abschluss der Vorrunde gastierte die JD Vision Football Academy am Dallenberg. Die Fußballakademie mit ihrer deutschen Filiale in Ludwigsburg bietet südkoreanischen Talenten im Rahmen ihrer fußballerischen Ausbildung die Möglichkeit, in mehrwöchigen Bildungsreisen den europäischen Kontinent zu erforschen und sich dabei mit den dortigen Mannschaften der Leistungszentren zu messen.

 

Im Rahmen des aktuellen Aufenthalts in Deutschland besuchten die Akademieteilnehmer mit ihrem Cheftrainer Byungchan Lee nun Würzburg, um gegen den 2007er Jahrgang der Kickers anzutreten. Das Duell fand, begleitet von vielen interessierten Zuschauern, unter Flutlicht auf dem Kunstrasenplatz statt, gespielt wurden je dreimal 25 Minuten.

 

Zu Beginn des ersten Drittels begannen die jungen Rothosen wie gewohnt druckvoll, liefen den Gegner früh an und versuchten diesen bereits tief in dessen Spielfeldhälfte zu attackieren. Das aggressive Pressing wurde bereits nach zwei Minuten belohnt, als die Kickers das Spielgerät unweit des gegnerischen Strafraums eroberten und einen schnellen Gegenzug durch Eltion Kastrati erfolgreich zum 1:0 abschlossen. In der Folge gelang es den Roten jedoch zunächst nicht mehr, den gegnerischen Spielaufbau entscheidend zu stören, viel mehr zogen die Gäste lange Ballstafeten auf und schnürten den Gegner in dessen Hälfte ein. Dabei ließen die Südkoreaner ein ums andere Mal ihre technischen Fähigkeiten aufblitzen und stellten die Kickers-Defensive immer wieder vor Probleme. Erst gegen Mitte des Spieldrittels konnte sich die Heimmannschaft aus der Umklammerung befreien und ihrerseits das Spielgeschehen diktieren. Allerdings zeigte man sich im Offensivspiel noch zu hektisch und verpasste es so, zahlreiche aussichtsreiche Möglichkeiten in ernsthafte Torchancen umzumünzen.

 

Im zweiten Durchgang dominierten zu Beginn die Jungs in den roten Shirts, welche den Ball nun schneller durch die eignen Reihen zirkulieren ließen und sich mehrere vielversprechende Möglichkeiten erspielten. Der Treffer zum 2:0 fiel jedoch nicht aus dem Spiel heraus, sondern nach einem Standard. Nach einer scharfen Ecke gelang es den Gästen nicht, den Ball entscheidend zu klären, Kay Schlotter stand im Strafraum goldrichtig und netzte humorlos in die Maschen ein. Die Gäste versuchten im Anschluss ihrerseits wieder mehr Offensivaktionen zu starten, wurden von der nun gut stehenden Kickers-Defensive jedoch zumeist frühzeitig ausgebremst. Nach 35 Minuten wechselte die U12 nahezu das komplette Team, die eingewechselten Jungs brauchten im Anschluss erstmal einige Minuten, um Zugriff auf das Spiel zu erhalten. So ging es mit einem 2:0 ins letzte Drittel.

 

6:0-Sieg gegen die JD Vision Football Academy

 

Auch die Gäste tauschten nun auf einigen Positionen und ermöglichten ihren jüngeren Spielern einige Minuten. Hier nutzen die Rothosen ihre körperliche, technische und taktische Überlegenheit jetzt effizient aus und drückten den Gegner über weite Strecken tief in die eigene Hälfte. Dabei erspielten sie sich zahlreiche Möglichkeiten, die nun auch konsequenter genutzt wurden. So schraubten Henry Wegert, Yannick Leixner und zweimal Kenan Kurter das Ergebnis zum Endstand von 6:0 in die Höhe.

 

Insgesamt war der Leistungsvergleich aus Sicht der Kickers sehr zufriedenstellend, da die Mannschaft besonders in den ersten 50 Minuten auf technisch und taktisch gutem Niveau agierte und dabei ein atemberaubendes Tempo ging. Großes Lob hierbei auch an die Gäste, die in einer sehr fairen Partie eine engagierte Vorstellung boten und über weite Strecken mit viel Tempo und technischer Finesse agierten.

 

Neben dem sportlichen Wert des Vergleichs war es für die jungen Kickers zudem eine äußerst interessante persönliche Erfahrung, sich erstmals mit Kickern aus einem anderen Teil der Welt zu messen. Dabei zeigten sich die Spieler besonders von der Mentalität der Asiaten beeindruckt, die unglaublich engagiert und diszipliniert auftraten und darüber hinaus eine bemerkenswerte Freundlichkeit an den Tag legten.

 

Mit dem Leistungsvergleich endet nun die Hinrunde für die U12, die sich in den kommenden Wochen und Monaten in Hallenturnieren im gesamten süddeutschen Raum wieder mit der nationalen Konkurrenz messen darf.

Weitere News

07.12.2018

Prominent besetzte Junioren-Hallenturniere: Budenzauber in der s.Oliver Arena!

29.11.2018

Alle Spiele der NLZ-Teams: Die U17 empfängt das Kleeblatt zum Topspiel!

22.11.2018

Alle Spiele der NLZ-Teams: U15 will Halbjahr unbesiegt beenden!

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.