02.07.2013

U11 – Turniersieger beim WVV-Turnier ohne Gegentor

vorne von links:
Felix Hirsch, Antonios Cosar, Christian Kuhn, Niklas Schories, Trillon Mucaj (kleiner Bruder von Zenun), Dennis Rudenko, Zenun Mucaj


mitte von links:
Sobhan Nourouzi, Daniel Rolecek, Mahdi Nourouzi


hinten von links
Georg Rosenthal (Oberbürgermeister), Oliver Lemoal (WVV), Dr. Clemes Boecker (WVV), Paul Rolecek (Betreuer), Andreas Kraft (Vorstand Jugend FC Würzburger Kickers), Christian Dotzel (Trainer U11)

Turnierbericht:
Am 29.06.2013 traten die Kickers U11 als Titelverteidiger beim prestigeträchtigen Turnier des WVV an. Gespielt wurde beim diesjährigen Ausrichter, dem TSV Lengfeld. Als Titelverteidiger musste auch keine Qualifikation für dieses Turnier gespielt werden.


Gleich im ersten Spiel durften unsere Jungs gegen die Mannschaft des Würzburger FV antreten. Und die kleinen Rothosen wollten zu keiner Sekunde des Spiels einen Zweifel aufkommen lassen, wer in diesem Spiel und in diesem Turnier die beste Mannschaft sein sollte. Eine über weite Strecken überlegen geführte Partie ließ leider nicht den notwendigen Abschluss unserer Mannschaft zu. Erst ein klasse getretener Freistoß von Niklas in der 6. Spielminute aus ca. 20 Meter Entfernung ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance. Der Ball senkte sich unhaltbar in die lange Ecke. Im weiteren Spielverlauf konnte keine der Mannschaften noch gravierende Höhepunkte setzen und so blieb es beim verdienten 1:0 unserer Rothosen im Auftaktmatch.


Gegen die SG Margetshöchheim war bereits von Beginn an die deutliche Dominanz der Kickers zu spüren. Keine Chance hatte der Gegner gegen unser spielstarkes Team, das den Ball in den eigenen Reihen sicher laufen ließ und damit auch den Gegner. Die allzu deutliche Überlegenheit konnte in 13 Spielminuten durch Tore von Niklas, Zenun, Mahdi, Christian und wiederum Mahdi mit einem eindrucksvollen 5:0 Sieg untermauert werden.


Im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Grombühl hatte Niklas seinen Galaauftritt. Mit 3 Toren hintereinander war er der Matchwinner schlechthin. Wiederum stark gespielt und überzeugend gewonnen – Zenun setzte noch den Schlusspunkt zum 4:0. Die Gruppenphase konnte also deutlich mit 3 Siegen und 10:0 Toren abgeschlossen werden.


In der Zwischenrunde hatte die Mannschaft des TSV Uengershauen keine Chance. Tore von Daniel, 2 Mal Niklas und zum 4:0 Endstand durch Mahdi dokumentierten auch in diesem Spiel den Klassenunterschied zwischen unseren Rothosen und dem Gegner.
Bei all den Toren darf aber auch die Defensivarbeit unserer Jungs nicht vergessen werden. Kompromisslos in der Abwehr und daraus resultierend mit einer mehr als soliden Aufbauarbeit nach vorne, das soll auch an dieser Stelle einmal besonders gewürdigt werden. Der Defensivverbund um Daniel, Zenun, Felix und Dennis war immer Herr des Geschehens in der eigenen Hälfte und Initiator eines hervorragenden Kombinationsfußballs nach vorne. Genauso wie unser Torwart Sobhan die wenigen guten Chancen der Gegner stets in bester Torwartmanier entschärfen konnte und dem Aufbauspiel nach vorne, bereits von seiner Position heraus, erste Impulse mit auf dem Weg geben konnte.


Wie die Spiele bisher, wurde auch das Halbfinale gegen den SV Heidingsfeld von Beginn an überragend geführt. Ein von Mahdi erzwungenes Eigentor des Gegners war der Auftakt, weitere Tore von Niklas und Mahdi führten zum verdienten 3:0 Endstand. Auch dieses Match war von der spielerischen Klasse und Überlegenheit unserer Rothosen geprägt. Sozusagen: „The same procedure as in the last matches …“
Mit 5 Siegen aus 5 Spielen und einer Torquote von 17:0 ging es also ins Endspiel. Die 0 stand hinten wieder absolut sicher und war somit Grundlage und Garant für die bisher so erfolgreichen Spiele.


Gegner des Endspiels war die Mannschaft vom TSV Gerbrunn. Auch in diesem Spiel war die Überlegenheit unserer Rothosen wieder deutlich sichtbar. Einzig die Erarbeitung von eindeutigen Torchancen bzw. deren Verwertung gelang diesmal nicht. Natürlich ist dies auch zum Großteil der hervorragenden Defensivarbeit der Gerbrunner geschuldet. Unser Gegner verteidigte über weite Strecken des Spiels das eigene Gehäuse mit allen Mann. Dadurch war ein Durchkommen in den Strafraum naturgemäß schwer, da auch die Gerbrunner Abwehr mit körperlich stark gewachsenen Spielern immer wieder gut dagegenhalten konnte. In der Defensive wurde unsere Abwehr nie in Verlegenheit gebracht und so musste ein 9-Meter-Schießen, trotz unserer spielerischen Überlegenheit, entscheiden.
Wie in früheren Berichten schon oftmals ausgesagt, wer einen solchen klasse Torwart wie Sobhan hat, der braucht sich nicht zu fürchten …


Und genau so ist es auch gekommen. Während Antonios, Mahdi und Felix ihre 9-Meter sicher verwandeln hält unser klasse Keeper Sobhan drei 9-Meter der Gerbrunner und lässt die gegnerischen Schützen schier zur Verzweiflung kommen! Das 9-Meter-Schießen endete also 3:1 für die Rothosen. Ein völlig verdienter Endspielsieg aufgrund der überlegenen Leistung im gesamten Spielverlauf und der fantastischen Leistung unseres Torwarts Sobhan im entscheidenden 9-Meter-Schießen!


Es bleibt also Folgendes festzuhalten:
6 Siege
alle Spiele zu Null
Torverhältnis von 17:0!
Ein Torwart von Weltklasseformat!


Fazit des Turniers:
Sehr gut gespielt, alle Spiele gewonnen, ohne Gegentor, souveräner Auftritt, eine der besten Turnierleistungen der Saison!!!


Trainer Christian Dotzel
Betreuer: Paul Rolecek
Spieler:
Sobhan Nourouzi, Felix Hirsch, Dennis Rudenko, Daniel Rolecek, Mahdi Nourouzi, Zenun Mucaj, Niklas Schories, Antonios Cosar, Christian Kuhn


Ergebnis: 1. Platz


Torschützen
8 Niklas Schories, 4 Mahdi Nourouzi, 2 Zenun Mucaj, 1 Daniel Rolecek, 1 Christian Kuhn, 1 Eigentor des Gegners


Danke an den Ausrichter des Turniers, dem TSV Lengfeld. Das Turnier war gut organisiert und es war eine große Freude daran teilnehmen zu dürfen! Respekt an alle teilnehmenden Mannschaften – es wurde immer fairer Fußball geboten!


Übrigens:
Mit dem Gewinn des WVV-Turniers haben die kleinen Kickers nach der Hallenstadtmeisterschaft das zweite große Turnier um die regionale Vorherrschaft in der Altersklasse U 11 für sich entschieden. Das Würzburger Double in der U 11 geht also verdient an das Team der Würzburger Kickers unter ihrem Trainer Christian Dotzel und Betreuer Paul Rolecek!
Herzliche Gratulation!

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.