0:2 in Verl: Kickers unterliegen spät
– Liveticker

Zurück zum Spielbericht

SC Verl
2 : 0
FC Würzburger Kickers

21. Spieltag 2021/22

16.01.2022

Mann, Mann, Mann - was soll man da noch sagen... Am besten einfach nur noch: tschüß aus Lotte...
Die Kickers verlieren also das erste Punktspiel 2022 gegen einen Mitkonkurrenten im kampf um den Klassenerhalt mit 2:0. Das wie ist besonders bitter. Analyse im Spielbericht, Stimmer der Spieler und der Trainer findet Ihr in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Dort gibt es auch die Noten der Roten
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90. +5 Min.
Und jetzt wird es richtig, richtig bitter! Einen lange Ball nach vorne will Bonmann per Kopf außerhalb des Strafraums klären. Aber er produziert eine "Kerze" - und dann geht es gegen Akono natürlich nicht mehr ins Duell - und der Verler schiebt de Ball aus rund 30 Metern ins leere Tor. Aus. Äpfel. Amen. das war es endgültig.
90. +3 Min.
Tor für SC Verl durch Cyrill Akono! Neuer Spielstand: 2:0.
90. +2 Min.
SC Verl wechselt. Für Kasim Rabihic kommt Ron Berlinski.
90. +2 Min.
NEIIIN! Das darf doch nicht wahr sein! Die Kickers bekommen den Ball nicht aus der gefahrenzone. Verl spielt einen Steilpass von der Sechzehnerkante in den Strafraum. Rabihic setzt sich durch, Bonmann sieht auch nicht gt aus. Und dann hämmert der Verler den ball unter die Latte.
90 Min.
Tor für SC Verl durch Kasim Rabihic! Neuer Spielstand: 1:0.
90 Min.
Mal sehen, wieviel Nachspielzeit es geben wird...
89 Min.
Ligapremiere für Neuverpflichtung Marco Hausjell.
89 Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Moritz Heinrich kommt Marco Hausjell.
86 Min.
Noch fünf Minuten - hier deutet aber auch so gar nichts auf einen Treffer hin...
85 Min.
Herrmann bringt die Kugel in den Sechzehner - aber bevor ein Würzburger an den Ball kommt, winkt der Assistent an der Linie schon "abseits".
84 Min.
Klappert es jetzt nach einem Standard?
84 Min.
Gelbe Karte für Cottrell Ezekwem, SC Verl!
82 Min.
Noch zehn Minuten - sollte hier ein Team das eine Tor schießen, wird es wohl gewinnen...
81 Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Dennis Waidner kommt Leon Schneider.
80 Min.
SC Verl wechselt. Für Lukas Petkov kommt Leandro Putaro.
80 Min.
Petkov versucht es mal aus gut 22 Metern. Kein Problem für Bonmann.
79 Min.
AUF DER LINIE klärt Kraulic nach einer Slapstickszene der Gastgeber, bei denen Akono erst den Ball verstolpert und ihn dann irgendwie doch noch an den Pfosten lenkt. Von da springt der Ball Bonmann an den Rücken, trudelt die Linie entlang. Und dann klärt im letzten Moment Kraulich. Puh!
77 Min.
Hägele geht nach einer soliden Vorstellung, für ihn kommt Meisel.
76 Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Daniel Hägele kommt Dominik Meisel.
76 Min.
es bleibt dabei: Keine Gefahr nach Kickers-Ecken.
75 Min.
430 Zuschauer sind übrigens in Lotte live dabei.
74 Min.
Flane Verl von der rechten Seite. Petkov ist am langen Pfosten da, köpft. Aber den Aufsetzer kann Bonmann sich packen.
73 Min.
Verl kombiniert (!) sich in den Sechzehner der Kickers. Aber Bonmann passt auf, kommt rechtzeitg aus dem Kasten und schnappt sich die Kugel.
70 Min.
SC Verl wechselt. Für Steffen Schäfer kommt Cottrell Ezekwem.
69 Min.
Erstmal hat Verl jedoch eine Chance. Aber Corboz' Direktabnahme im Sechzehner fehlt der Druck - kein Problem am Ende für Bonmann.
69 Min.
Es ist weiter ein Spiel mit vielen Unzulänglichkeiten. Auch die Standards bringen keine Gefahr. Aber: So wie es läuft, könnte die Waage zur Seite der Kickers sich neigen... (ist aber nur so ein Gefühl)
65 Min.
Hägele liegt im Strafraum - aber Schiri Bauer winkt ab. Kein Elfer!
64 Min.
Und gleich die nächste hinterher.
62 Min.
Es bleibt weiter ein Spiel, in dem jeder erstmal versucht, Fehler zu vermeiden. Aber die Kickers sind jetzt besser in der Partie, versuchen zumindest mehr nach vorne. Verl dagegen baut bisher im Vergleich zu den ersten 45 Minuten ab, hat noch keine Chance erspielt.
59 Min.
Kraulich und Pepic entsorgen zunächst die Kugel, Verl bleibt aber dran, flankt von rechts erneut an den langen Pfosten. Da steigt Petkov hoch, köpft aber vorbei.
56 Min.
Herrmann versucht es direkt. Der Ball wird aber abgefälscht von der Mauer - und so keine Gefahr für Keeper Brüseke, der den Ball dann locker aufnehmen kann.
54 Min.
Herrmann holt einen Freistoß raus, ca 18 Meter, nach links versetzt in Strafraumnähe! JETZT ABER...
50 Min.
Eine Waidner-Hereingabe fängt Brüseke ab.
49 Min.
Offenbar. Die Kickers sind in den ersten Minuten der zweiten Hälfte wesentlich agiler und offensivfreudiger - und ihnen gehören auch die ersten Szenen...
48 Min.
"Kickers!", schallt es durch das Stadion. Die wenigen Würzburger Fans machen sich lautstark bemerkbar. Hoffentlich springt der Funke auf die Mannschaft über.
46 Min.
Louis Breunig geht links vor, flankt - aber hinter das Tor.
46 Min.
So, dann hoffen wir auf Besserung - und ein, zwei Tore...
Wenn ich das auf die Schnelle richtig sehe, hat Schwarz nicht gewechselt.
Die Spieler kommen zurück aufs Feld. Gleich geht es weiter.
Insgesamt ist aber für beide deutlich Luft nach oben - und die Hoffnung bleibt weiter. Auch wenn sie derzeit eher klein ist. Nach vorne müssen die Kickers einfach mehr machen. Und defensiv gab es auch zu viele Unsicherheiten. Verl kann sich den Ball zu lange ungehindert hin und her schieben - und kommt dann eben auch immer wieder zu Abschlüssen. Ob das am Ende gut geht aus Sicht der Rothosen? Oder schaffen sie die Wende in Spielweise und natürlich was das Resultat angeht?
Immerhin steht defensiv die Null - das ist bisher das erfreulichste an dieser Partie. Und wer weiß, vielleicht geht das Defensivkonzeot von Danny Schwarz und seinen Jungs am Ende auf. Ein erfolgreich abgeschlossener (Konter-?) Angriff könnte reichen. Denn Verl bietet hier auch keine Leistung an, vor der Rothosen in irgendeiner Weise erstarren müssten.
Torlos geht es in die Halbzeit.
45 Min.
Keine Gefahr, am Ende hat Bonmann dann den Ball in seinen Händen.
42 Min.
Langer Ball auf Herrmann, aber der kommt nicht ran...
41 Min.
Noch fünf Minuten bis zur Halbzeit. Passiert bis dahin noch etwas Nennenswertes? Immerhin sind die Kickers in den letzten Minuten etwas offensiv-aktiver geworden.
38 Min.
Konterchance Verl, aber abseits!
37 Min.
Nächste Chance Verl. Flanke von rechts, Kopfball Petkov. Aber Bonmann steht genau richtig, fängt die Kugel runter.
36 Min.
Kraulich verpasst im Fünfer, Heinrich bekommt die Chance zum Nachschuss. Und jagt die Kugel am linken Pfosten vorbei ins Toraus.
35 Min.
und gleich die nächste hinterher.
34 Min.
Aber ob diese Spielweise der Würzburger den ersehnten Dreer bringt? Hägele versucht es jetzt mal mit einem Distanzschuss. Aber Brüseke hält die Kugel sicher.
33 Min.
Und weiter suchen die Gastgeber die Lücke in der Kickers-Defensive. Man merkt schon, dass beide Teams im Keller des Tabelle stehen. Und dass Einiges heute auf dem Spiel steht.
31 Min.
Halbe Stunde rum, die Kickers stehen tief, lauern auf den einen Konter. Verl hat (gefühlt) fast 90 Prozent Ballbesitz, kann aber auch kaum etwas damit anfangen. Immerhin, die besten Chancen (zwei!) hatte Verl.
30 Min.
Lannert checkt Perdedaj in die Bande. Aber der Ball ist wenige Momente später schon wieder in Besitz des SCV.
28 Min.
Schäfer spielt an der Mittellinie Maximilian Breunig den Ball in die Füße. Das anschließende Laufduell gewinnt - der Verler.
27 Min.
Perdedaj versucht es aus über 30 Metern - drüber. Immerhin mal der Versuch...
26 Min.
Verl schiebt den Ball auf Höhe der Mittellinie immer wieder hin und her - auf der Suche nach der Lücke.
24 Min.
Die Kickers stehen tief, sehr tief. Verl läuft immer wider an. Ob das so lange gut gehen kann?
24 Min.
Verl klärt - aber Heinrich kann immerhin den Konter per Grätsche an der Mittellinie unterbinden.
22 Min.
Fast das 1:0. Flanke von Links, Kopfball von Petkov, der in der Mitte ziemlich frei ist - aber auch im Abseits steht.
21 Min.
Gut 20 Minuten gespielt. Es ist viel Kampf und Krampf bisher - mit Vorteilen und mehr Spielanteilen für den SC Verl, der deutlich mehr nach vorne macht oder wenigstens machen will.
20 Min.
Verl wird dominanter, die Kickers-Defensive wirkt immer öfter wackelig.
18 Min.
Baumann muss nach einer Linksflanke energisch mit der Fast zum Ball..
15 Min.
Heinrich ist über rechts durchgebrochen, sein Pass in den Strafraum "verhungert" aber...
14 Min.
Die Kapitänsbinde trägt heute übrigens wieder Keeper Hendrik Bonmann, trotz der Rückkehr von Christain Strohdiek.
13 Min.
Corboz kommt zum Kopfball, kann die Kugel aber nicht platziert auf den Kasten der Kickers bringen.
12 Min.
Bonmann kann einen Schuss aus gut 16 Metern zur Seite abwehren.
12 Min.
Verl versucht, das Kommando auf dem Feld zu übernehmen, die Kickers agieren etwas abwartend, lauern auf schnelle Gegenangriffe.
9 Min.
Erste dicke Chance - für Verl. Sapina scheitert aber aus 14 Metern an Bomann, den Abpraller bekommt dann Akono vor die Füße. Doch seinen Schuss auf leere Tor kann Kraulich gerade noch kurz vor der Linie blocken.
7 Min.
Ballverlust Rabihic an der Mittellinie, Herrmann bläst über links zum Gegenangriff, bringt den Pass in die Spitze aber nicht an der Verler Abwehr vorbei zum mitgelaufenen Breunig... Chance verpufft.
5 Min.
Hägele köpft die Kugel aus der Gefahrenzone.
5 Min.
Kraulich foult Corboz. Freistoß Verl gut 20 Meter Torentfernung, Nähe linkes Strafraumeck....
4 Min.
Die Ecke bringt keine Gefahr, sondern ein Stürmerfoul... Ballbesitz SCV.
3 Min.
Langer Ball von Kraulich, Heinrich verlängert im Sechzehner zu Pepic - aber Verl kann am Fünfer gerade noch klären.
2 Min.
Mal sehen, wies beide Teams taktisch angehen werden...
1 Min.
Die äußeren Bedingungen sind januarmäßig: Trüb, immer wieder leichter Niesel und Temperatur knapp über dem Gefriepunkt. Der Rasen: naja... sagen wir mal, es ist kein Teppich.
1 Min.
Dann mal rein ins neue Fußballjahr...
Das Spiel läuft.
Die Spieler betreten den Platz - gleich geht es los am Lottener Kreuz!
Noch fünf Minuten bis zum Anpfiff des zweiten Saisonteils. Schiedsrichter ist heute Tom Bauer. Seine Assistenten sind Jan Dennemärker und Fabian Knoll.
Mit denen würden die Würzburger in der Tabelle an Verl vorbei ziehen und den Abstand zu den Nicht-Abstiegsrängen erstmal verkürzen, auch wenn ja einige Spiele der Konkurrenz noch nachgeholt werden müssen.
Die Kickers haben in den letzen vier Auswärtsspielen im vergangenen Jahr übrigens stets gepunktet. Heute - da sind sich alle Rothosen einig - sollen es zum Start in 2022 drei Zähler werden...
Fr beide geht es heute ja um drei eminent wichtige Punkte im kmapf um den Klsasenerhakt und um einen guten Start in Teil 2 der Saison. Um mehr nicht. Aber eben auch um nicht weniger.
Das Spiel findet heute ja in Lotte (unweit von Osnabrück) statt, da das Stadion in Verl nicht den Anforderungen der Liga entspricht. Deshalb zieht man diese Saison für die "Heimspiele" ins gut 90 Kilometer entfernte Lotte um. Hier in Niedersachsen sind übrigens heute 750 Zuschauer zugelassen. Aus Würzburg sind einige Fans mitgekommen...
Im Vorfeld der Partie hat Kickers-Trainer Danny Schwarz in Kickers-TV ein großes Exklusivinterview gegeben - in dem er unter anderem über die Chancen auf den Klassenerhalt, Neuzugänge und Privates spricht.
Kickers-Coach Danny Schwarz muss heute unter anderem auf Abwehrchef Lars Dietz (Knieprobleme) und Kreativkopf David Kopacz (Corona) verzichten. Marvin Pourié feht aus hinlänglich bekannten Gründen. Dafür kehrt Daniel Hägele in die Startelf zurück, in der auch Louis Breunig neu auf der Linksverteidigerposition für Alex Lungwitz aufläuft. Neben ihm sitzen unter anderem Rückkehrer Saliou Sané und Neuzugang Marco Hausjell auf der Bank.
Das Aufwärmen ist in vollem Gange, bei 2 Grad…

FC Würzburger Kickers: Bonmann - Waidner, Strohdiek, Hägele, L. Breunig - Perdedaj, Hägele - Heinrich, Pepic, Herrmann - M. Breunig. Trainer: Danny Schwarz.
SC Verl: Brüseke, Baack, Rabihic, Akono, Lach, Stellwagen, Petkov, Schäfer, Lannert, Sapina, Corboz. Trainer: Guerino Capretti.
Zunächst kommen hier wie gewohnt die Aufstellungen beider Teams.
Dann also wieder hallo liebe Fußballfreunde und servus Kickers-Fans. Das erste Pflichtspiel des neuen Jahres steht an. Bevor es die aktuellen Infos gibt, wünsche ich Euch allen noch ein glückliches, gutes und vor allem gesundes neues Jahr, das hoffentlich für die Rothosen den Klassenerhalt bringt...
Nur 26 Tage nach dem Abpfiff der letzten Partie 2021 geht es für die Würzburger Kickers in Liga 3 bereits weiter. Das Unternehmen "Klassenerhalt" beginnt mit dem Auswärtsspiel im ostwestfälischen Lotte, wo der SV Verl seine "Heimspiele" austrägt. Können die Kickers gleich mit einem ganz wichtigen Dreier ins neue Jahr starten?