16.12.2019

azubikick: eine deutschlandweit einzigartige Kombi beim internationalen Juniorenhallenturnier!

Auch zu Beginn des kommenden Jahres veranstaltet der FC Würzburger Kickers in der s.Oliver Arena wie gewohnt das internationale U15-Junioren-Hallenturnier. Am 11. und 12. Januar 2020 werden Jugendliche und Eltern wieder den Jugend-Mannschaften aus England, Tschechien, Österreich und weiteren Ländern zujubeln. Parallel dazu findet im Foyer und den Fluren der Arena erstmals die Ausbildungsmesse „azubikick“ statt.

 

Mehrwert für alle Beteiligten

 

Carsten Herbert von der Agentur Heldenstreich erklärte auf der Pressekonferenz in der FLYERALARM Arena, wie es zu der Idee kam: „Ich war vergangenes Jahr bei diesem Turnier vor Ort und begeistert, wie hoch das Niveau der Spieler aus ganz Europa war. Da wir aus unserem Agenturalltag wissen, wie schwierig es für Unternehmen ist, an Auszubildende heranzukommen, haben wir in Zusammenarbeit mit den Kickers dieses außergewöhnliche und in Deutschland einzigartige Event geplant, bei dem alle profitieren – die jungen Besucher, die Unternehmen und die Fußballer mit ihren Vereinen.“ Auch kleine Betriebe können sich hier für einen günstigen Preis ideal präsentieren.

 

Breites Spektrum

 

Stefan Breitzke, der seit 17 Jahren gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren den Würzburger BIT durchführt und an der Messe-Organisation des azubikick ebenfalls beteiligt ist, erklärt: „Wir haben viel dafür getan, ein Programm auf die Beine zu stellen, das für alle attraktiv ist. Neben der direkten Kontaktaufnahme zu den einzelnen Unternehmen gibt es einen Bewerbungsmappen-Check, Vorstellungsgespräche können simuliert werden, und auch die Möglichkeit eines Freiwilligen Sozialen Jahres wird allen Interessierten nähergebracht. Die Agentur für Arbeit ist ebenfalls als Beratungsagentur vor Ort.“ Zudem gibt es ein FIFA-20-Turnier auf der Konsole mit Gewinnspiel. Als Besucher sind alle Abschlussklassen von der Mittelschule bis zum Gymnasium aus Stadt und Landkreis angesprochen.

 

Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungspartner

 

Für Marius Fischer, den organisatorischen Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der Rothosen, „passt der azubikick perfekt in das Konzept des Vereins. Für uns als Würzburger Kickers ist es ein zentraler Punkt, den Jugendlichen bewusst zu machen, wie wichtig ein sogenannter Plan B ist. Denn nur die allerwenigsten Spieler schaffen später den Sprung in den Profibereich. Deshalb unterstützen wir die Jungs nicht nur auf, sondern auch außerhalb des Platzes. Beispielsweise wenn es darum geht, einen Ausbildungspartner zu finden“.

 

Wer als Unternehmen beim azubikick dabei sein will, kann sich auf www.azubikick.de registrieren. Unter anderem werden sich FLYERALARM, die Sparkasse, Deutsche Post, BayWa, OBI und Co. in diesem einzigartigen Ambiente präsentieren und die Jugendlichen und Eltern über ihre Ausbildungsberufe informieren.

 

Die Organisatoren des azubikick

• Agentur Heldenstreich, Agentur für Employer Branding und Unternehmenskommunikation

• step-by-steb Werbung & Messeorganisation

 

Nähere Informationen finden Sie unter azubikick.de.

 

U15-Teilnehmerfeld:

FC Augsburg, RB Leipzig, TSG  Hoffenheim, Karlsruher SC, SK Slavia Prag, FC Würzburger Kickers, FK Austria Wien, SV Heidingsfeld, Würzburger FV, FC St. Pauli, FC Fulham, 1. FC Union Berlin, 1. FC Kaiserslautern, Hamburger SV, Wolverhampton Wanderers.

 

Bildunterzeile: (von links) Stefan Breitzke, Marius Fischer und Carsten Herbert haben die erste Ausbildungsmesse in Kombination mit einem Fußballturnier ins Leben gerufen. Foto: FC Würzburger Kickers.

Weitere News