Weitere Sportarten

Tischtennis

 

Geschichte der Abteilung

Die Tischtennisabteilung der Würzburger Kickers wurde 1946 gegründet. Schon 1954 gelang den Herren der Aufstieg in die Landesliga, damals noch die höchste Spielklasse. Ein Jahr später waren die Tischtenniskickers Ausrichter des ersten Deutschen Ranglistenturniers und Gastgeber eines Länderkampfes gegen Österreich.

 

In den sechziger und siebziger Jahren spielte die erste Mannschaft durchwegs in der Bayernliga oder in der Landesliga und zählte stets zu besten unterfränkischen Teams. Die Damen spielten zwischenzeitlich sogar erstklassig in der Süddeutschen Oberliga. Anfangs der achtziger Jahre begann dann der kontinuierliche Weg in Richtung Bundesliga. Landesliga, Bayernliga, Oberliga, Regionalliga und 1994 schließlich der Aufstieg in die 2. Bundesliga waren die Etappen des Erfolgs. Nahezu sensationell wurden die Kickers auf Anhieb Vizemeister und noch überraschender - bedingt durch den Rückzug Berlins - Aufsteiger in die 1. Bundesliga. Doch kam der Aufstieg ein Jahr zu früh und vor allem zu kurzfristig. Die Saisonplanung für die zweite Liga war bereits abgeschlossen, so blieb nichts anderes übrig als mit einer Zweitligatruppe in der Eliteliga Europas anzutreten. Es kam zwangsläufig so, wie es kommen musste: Die Tischtenniskickers stiegen sofort wieder in die 2. Bundesliga ab.

Insgesamt 24-mal wurden die Internationalen Würzburger Stadtmeisterschaften - mit zum Teil über 500 Teilnehmern eines der größten deutschen Privatturniere - durchgeführt. Zweimal waren die Würzburger Kickers vor jeweils über 2000 Zuschauern in der s.Oliver-Arena Ausrichter von Länderkämpfen im Rahmen der Tischtennis-Europaliga-Superdivision. 1995 hat der Bayerische Tischtennisverband in seinem Jubiläumsjahr das höchste deutsche Ranglistenturnier TOP-12 nach Würzburg vergeben.

Am 5. März 1996 wurde die Tischtennisabteilung der Würzburger Kickers, 40 Jahre nach ihrer Gründung, unter dem Vereinsnamen TTK Würzburger Hofbräu ein eigenständiger Verein. Damit wurden die Weichen wieder direkt in Richtung Erstklassigkeit gestellt. Der sportliche Gipfel wurde mit der Deutschen Meisterschaft 2005 erreicht. Zudem standen wir zweimal im Finale des europäischen ETTU-Cups (2005 und 2007), einmal im deutschen Pokalfinale (2006) und in der European Champions League erreichten wir das Viertelfinale (2008).

 


 

 Aus personellen und finanziellen Gründen konnte der Verein 2008 nicht mehr eigenständig weitergeführt werden und ging in die beiden Vereine TTC Müller Frickenhausen / Würzburg und TTC Kist / Würzburg auf.

 

Die ehemaligen Mitglieder der Tischtennisabteilung haben dann 2009 beschlossen, diese wieder neu zu gründen. Natürlich muss der Mannschaftsspielbetrieb bei "null" beginnen. Dies ist frühestens zur Saison 2010/2011 möglich. Dazu sind natürlich Spieler nötig: Mädchen, Jungen, Damen, Herren, Senioren ... Interessenten mögen bitte die Abteilungsleitung kontaktieren.

 

 


 

Probetraining

 

Wer erst einmal beim Training schnuppern möchte, sollte vorher mit dem stellv. Abteilungsleiter (Julian Schmitt, Tel.: 0931 / 772 48) einen Termin vereinbaren.

 


 

Tischtennis3-748

Abteilungsleiter

 

Georg Münzhuber

Telefon: 0931 / 875 45

georg.muenzhuber@t-online.de

Stellvertretender Abteilungsleiter

 

Julian Schmitt

Telefon: 0931 / 772 48

Damengymnastik

Trainingszeiten

 

Damengymnastik

Johannes-Kepler-Schule
Montag: 19:30 - 21:00 Uhr

Ansprechpartnerin

 

Birgit Rauh

Telefon: 0931 / 7841707
sommer_@loop.de

Gymnastik (gemischt)

Trainingszeiten

 

Goetheschule

Mittwoch: 19:15 - 21:30 Uhr

Ansprechpartnerin

 

Karin Wagner

Telefon: 0931 / 415186

karin111_wagner@arcor.de

Kraftsport

Ansprechpartner

(Herren)

Stefan Wunderlich

Telefon: 0931 / 6666159
stefan-markus.wunderlich@freenet.de

Fechten

Trainingszeiten

 

Sporthalle Flyeralarm Arena

Donnerstag: ab 18 Uhr

Ansprechpartner

 

Adolf Heimbeck

Telefon: 0152-2923 8577

agheimbeck@web.de

Volleyball

Trainingszeiten

 

Sporthalle der VHS

Mittwoch: 19:00 - 20:30 Uhr

Ansprechpartner

 

Theo Horn

theo.horn@gmx.net