3:2 gegen Aschaffenburg: U15 feiert zweiten Sieg in Folge

FC Würzburger Kickers
3 : 2
SV Viktoria Aschaffenburg

6. Spieltag 2021/22

09.10.2021

Spielbericht

Einen hart umkämpften ersten Heimsieg feierten die kleinen Rothosen am vergangenen Samstag im Unterfranken-Derby gegen die Viktoria aus Aschaffenburg. Am Ende stand ein knapper 3:2-Sieg für die Kickers-U15, welche somit ihren zweiten Sieg in Folge feiern durften.

 

Bei herrlichem Fußballwetter konnten die Gäste aus Aschaffenburg in der 9. Minute die erste Chance der Partie für sich verbuchen, als nach einem Fehler im Spielaufbau der Kickers, der Abschluss der Gäste knapp das Kickers-Gehäuse verfehlte. Vier Minuten später zeigten sich dann auch die kleinen Rothosen erstmals gefährlich vor dem Tor von Viktoria-Torwart Tobias Rohn. Oliver Fischer setzte sich auf der linken Außenbahn durch, drang in den Gäste-Strafraum ein, doch dessen Querpass konnte gerade noch zur Ecke geklärt werden. Aus dem anschließenden Eckball resultierte dann die bis dato größte Tormöglichkeit für die Kickers-U15, als der Kopfball von Henri Wegert am Pfosten landete. Keine zwei Minuten später bot sich dann für die Gäste die große Chance, um in Führung zu gehen, als die kleinen Rothosen einen Ball gerade noch von der Linie klären konnten.

 

Aus dem Spiel heraus zeigte sich die Kickers-U15 nicht so kombinationssicher, wie noch eine Woche zuvor in Regensburg und leistete sich so einige vermeidbare Ballverluste. Nach Standards blieben die kleinen Rothosen jedoch weiterhin gefährlich. So entschärfte Aschaffenburgs Keeper Tobias Rohn in der 32. Spielminute einen direkten Freistoß von Alessandro Crimaldi. In der 35. Minute ergab sich dann für die Gäste die große Möglichkeit mit dem Halbzeitpfiff in Führung zu gehen. Schiedsrichter Hannes Kimmel entschied nach einem Foulspiel von Maximilian Grimm zu Recht auf Elfmeter. Den fälligen Strafstoß parierte Unglücksrabe Maximilian Grimm dann jedoch stark und die Partie ging torlos in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit startete mit einem Paukenschlag, als der souverän agierende Schiedsrichter in der 37. Minute nach einem Missverständnis der Kickers-Defensive im eigenen Strafraum korrekterweise auf indirekten Freistoß für Aschaffenburg entschied, welchen Viktoria-Spieler Meris Zahirovic zur nicht unverdienten 1:0-Führung für Aschaffenburg versenkte. Die kleinen Rothosen zeigten sich vom Rückstand kaum geschockt, agierten jedoch auch in der zweiten Halbzeit im eigenen Ballbesitz zu ungenau und konnten spielerisch kaum Akzente setzen.

 

Dennoch jubelte in der 44. Spielminute das Heimteam, als ein sehenswerter Volley von Kickers-Stürmer Raphael Ruess im Gästetor einschlug und den Ausgleich zum 1:1 markierte. Auch in der Folgezeit beruhigte sich das Spiel kaum und blieb für beide Seiten intensiv, wobei die Viktoria in der 59. Minute durch einen sehenswerten Fernschuss von Jan Zöller die erneute Führung für sich verbuchen konnte. Doch auch durch den erneuten Rückstand steckten die kleinen Rothosen nicht auf, zeigten eine tolle Mentalität und stemmten sich gegen die drohende Niederlage. In den letzten fünf Minuten der Partie überschlugen sich dann beinahe die Ereignisse und Kickers-Spieler Raphael Ruess avancierte zum Spieler des Spiels. So schloss dieser in der 66. Spielminute einen Konter der Rothosen zum 2:2-Ausgleich ab und sorgte mit seinem dritten Treffer der Partie knapp zwei Minuten später für den viel umjubelten Führungstreffer für die kleinen Rothosen. Aber auch die Gäste warfen in den letzten Minuten der Partie noch einmal alles in die Waagschale, um noch den Ausgleich zu erzielen, konnten dabei allerdings keinen weiteren Treffer für sich verbuchen. So feierten die kleinen Rothosen nach einer intensiven Partie einen, auch etwas glücklichen, ersten Heimsieg und reisen am kommenden Wochenende für das vierte Auswärtsspiel der Saison zum ASV Neumarkt.

 

Kickers-Cheftrainer Andreas Süßmeier im Anschluss an die Partie: „Dass wir zwei Mal nach Rückstand zurückgekommen sind, zeigt welch toller Geist in dieser Mannschaft steckt. So konnten wir letztendlich das Spiel gewinnen, auch wenn das fußballerisch ganz sicher nicht unser bester Tag war.“  

 

Aufstellung

Kader FC Würzburger Kickers:

Maximilian Grimm, Philipp Ziegler, Kilian Ritter, Linus Däumler, Dennis Stauber, Leon Stauber, Henri Wegert, Johannes Muthig, Vincent Wolz, Tiago De Moura Moraes Neto, Alessandro Crimaldi, Kay Schlotter, Oliver Fischer, Jakob Schurz, Raphael Ruess, Cornelius Wieden

Daten

Tore: 0:1 Meris Zahirovic (37.), 1:1 Raphael Ruess (44.), 1:2 Jan Zöller (59.), 2:2 Raphael Ruess (66.), 3:2 Raphael Ruess (68.).

Schiedsrichter: Hannes Kimmel.

Zuschauende: 80 (KRE Sportpark Sieboldshöhe).

Bilder

alle anzeigen