Engagierte Rothosen-U13 unterliegt dem FCA

FC Würzburger Kickers
1 : 3
FC Augsburg

BFV-Förderrunde, 7.Spieltag 2017/18

05.11.2017

Spielbericht

Trotz engagierter Leistung unterlag die Elf von Carsten Breunig mit 1:3 (0:1, 0:1) dem Bundesliganachwuchs des FC Augsburg. Besonders in spielerischer Hinsicht hatten die Gäste deutliche Vorteile, nutzten diese jedoch nicht konsequent und mussten nach dem späten Anschlusstreffer sogar noch einmal kurzzeitig zittern.

 

Wenig zu bestellen hatten die jungen Rothosen in den zurückliegenden Begegnungen gegen den FC Bayern München und beim 1. FC Nürnberg. Zu deutlich waren die spielerischen Unterschiede zu Gunsten des Gegners. Dennoch waren die Hoffnungen groß, gegen den Nachwuchs des FC Augsburg wieder an die vorherigen Leistungen anzuknüpfen, was aus spielerischer Hinsicht allerdings nur bedingt gelang.

 

Denn die jungen Schwaben waren von Beginn an hellwach. Sie kontrollierten Ball und Gegner und ließen das Leder immer wieder präzise durch die eigenen Reihen zirkulieren. Lediglich im offensiven Drittel hatten die Gäste Probleme zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen. So war es auf der Gegenseite Antonio Sicaja, der nach einer Ecke Fabio Weisenseels erstmals für ein Raunen unter den Zuschauern sorgte. Die Rothosen kamen Mitte des ersten Drittels besser in die Partie, konnten sich aber bei Leon Walch bedanken, der resolut gegen Samuel Unsöld klärte. Kurz darauf war der FWK-Schlussmann allerdings chancenlos, als Kevin Greck nach einer Ecke, sträflich ungedeckt, aus fünf Metern einköpfte. Doch auch die Augsburger Defensive war nicht immer sattelfest. Nach einem zu kurzen Rückpass auf FC-Keeper Nicolas Eicher setzte Antonio Sicaja nach. Eicher verunglückter Pass landete bei Louis Probst, der aus 30 Metern haarscharf am verwaisten Gehäuse vorbeischob (21.). Zu diesem Zeitpunkt wäre der Ausgleich nicht einmal unverdient gewesen, hatten sich die Rothosen doch im Laufe des ersten Durchgangs gesteigert und den Gästen ordentlich Paroli geboten. Kurz vor dem Seitenwechsel war es jedoch erneut Leon Walch, der im Eins-gegen-Eins gegen Romeo Ivelj einen höheren Rückstand verhinderte.

 

Dominante Fuggerstädter

 

Doch die Hausherren waren nun drin in der Begegnung und gestalteten diese – trotz spielerischer Unterlegenheit – weitestgehend ausgeglichen. Erst nach rund 35 Minuten erhöhten die Schwaben wieder die Schlagzahl. Antonio Casa tauchte plötzlich alleine vor Leon Walch, der nun immer mehr in den Mittelpunkt rückte, auf, sein Lupfer geriet allerdings zu harmlos. Kurz darauf rettete der FWK-Schlussmann in höchster Not vor Kaan Bengi und wenig später gegen Dzanan Pejcinovic. Letzterer scheiterte nach rund 45 Minuten erneut an Walch. Die Gäste dominierten die Begegnung mittlerweile deutlich, während sich die Rothosen kaum mehr befreien konnten. Allerdings kämpfte die Breunig-Elf leidenschaftlich um jeden Ball und warf sich in jeden Schuss. So auch in der Schlussminute des zweiten Abschnitts, als Noah Massaris Distanzversuch zur Bogenlampe wurde und Antonio Casa das Leder nur noch über die Linie drücken musste.

 

Chance zum Anschlusstreffer

 

Erneut hatte ein spätes Gegentor im zweiten Drittel die jungen Rothosen um eine bessere Ausgangsposition im dritten Abschnitt gebracht. Doch die Heimelf zeigte Moral und hielt weiter bravourös dagegen. Simon Hirsch hatte nach Vorlage Benjamin Desic sogar die Chance zum Anschluss, verfehlte das FC-Gehäuse jedoch deutlich (58.). Eine spannende Schlussphase sollte es aber doch noch geben. Denn nach einer Augsburger Ecke schaltete Richard Hock am schnellsten, bediente den lauernden Simon Hirsch, der den zu weit vor seinem Kasten stehenden Nicolas Eicher mit einem Schuss aus 30 Metern überlistete. Allerdings reagierten die Gäste auf den Gegentreffer höchst souverän und ließen sich von diesem nicht aus der Ruhe bringen. Nach einem Fehlpass in der Würzburger Defensive war es in der Schlussminute dann Romeo Ivelj, der aus 17 Metern per sattem Schuss in den rechten Winkel den Deckel drauf machte.

 

Besonders spielerisch waren die Schwaben den Gastgebern überlegen, versäumten es jedoch, die Partie früher zu entscheiden. Die Möglichkeiten dazu hatten die Augsburger. Die Rothosen hingegen hielten mit großer Leidenschaft und Kampfgeist die Begegnung offen und hätten sich am Ende beinahe noch belohnt. Dennoch nahmen die Gäste letztlich verdient die Punkte mit in die Fuggerstadt.

 

Daten

Spielzeit: Sonntag, 05.11.2017 um 12:00 Uhr.

Spielort: Sportpark Sieboldshöhe, Platz 4.

Kader: Leon Walch, Tilman Lang, Richard Hock, Louis Höhn, Moritz Schürger, Lukas Dill, Fabio Weisenseel, Benjamin Desic, Luca Forster, Perit Heilsberg, Lennard Schneider, Paul Schmidt, Antonio Sicaja, Tim Martin, Diego Rietdijk, Simon Hirsch, Louis Probst, Luca Breunig.

Schiedsrichter: Christoph Franz (Lohr am Main).

Zuschauer: 80.

Tore: 0:1 Kevin Greck (16., Kopfball nach Ecke von rechts), 0:2 Antonio Casa (50., Abstauber nach abgefälschtem Schuss von Noah Massari), 1:2 Simon Hirsch (65., Schuss aus 30 Metern nach Vorlage Richard Hock), 1:3 Romeo Ivelj (70., Schuss von der Strafraumkante).