31. Spieltag 2018/19


 

30.03.2019

3:2 gegen Münster: Kickers feiern verdienten Heimsieg am Dalle!

FC Würzburger Kickers
3 : 2
SC Preußen Münster

Liveticker nachlesen

Spielbericht

Der FC Würzburger Kickers hat am 31. Drittliga-Spieltag gegen den SC Preußen Münster mit 3:2 (1:0) die Oberhand behalten. Vor 4.807 Zuschauern in der FLYERALARM Arena brachte Caniggia Elva die Rothosen mit 1:0 in Führung (43.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Patrick Breitkreuz auf 2:0 (52.), doch die Gäste kamen durch den eingewechselten Cyrill Akono zum 1:2-Anschlusstreffer (57.). Dominic Baumann stellte mit seinem Tor zum 3:1 den alten Abstand wieder her (79.), aber Münster verkürzte durch Martin Kobylanski kurz darauf auf 2:3 (82.). Am Ende durften die Mainfranken aber über einen verdienten Heimsieg jubeln.

 

„Wir haben heute mit dem 4-3-3-System eine etwas andere Herangehensweise gewählt. Im ersten Durchgang sind wir immer wieder zu Balleroberungen gekommen und hatten das Spiel in der Hand“, sagte FWK-Cheftrainer Michael Schiele: „Nach dem Seitenwechsel haben wir das zweite Tor zu einem wichtigen Zeitpunkt erzielt. Nachdem Münster zweimal zurückgekommen ist, hatten wir am Ende noch einmal Druck. Bei einer der Konterchancen hätten wir mit einem vierten Treffer den Decker eher draufmachen können.“

 

Auf der Gegenseite sprach SCP-Coach Marco Antwerpen davon, dass „in der ersten Halbzeit die Basics nicht gepasst haben. Nach den Gegentreffern in der zweiten Halbzeit haben wir jeweils eine gute Reaktion gezeigt. Wenn man auswärts zwei Tore schießt, muss das mindestens für einen Punkt reichen“. 

 

Kapitän kehrt zurück

 

FWK-Cheftrainer Michael Schiele hatte im Vergleich zum 1:2 bei der SG Sonnenhof Großaspach vier Änderungen vorgenommen. Der zuletzt aufgrund einer Grippe fehlende Kapitän Sebastian Schuppan kehrte in die Startelf zurück. Auch Phil Ofosu-Ayeh, Simon Skarlatidis und Dominic Baumann waren von Beginn an mit von der Partie. Orhan Ademi (Bauchmuskelzerrung), Patrick Drewes (Anriss des Syndesmosebandes), Hendrik Hansen (Aufbautraining nach Schlüsselbeinbruch) und Florian Kohls (Aufbautraining) standen noch nicht zur Verfügung. 

 

Ausgeglichener Beginn

 

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit jeweils einem Abschluss auf beiden Seiten (Kurzweg10./Klingenburg 8.) kamen die Rothosen in der 13. Minute zu ihrer ersten guten Möglichkeit: Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen flankte Ofosu-Ayeh von der Grundlinie nach innen. Kurzwegs Kopfball konnte SCP-Keeper Maximilian Schulze Niehues aber parieren.

 

Tonangebende Rothosen

 

Die Mainfranken waren fortan das bessere Team: Sowohl bei einem Versuch von Skarlatidis (14.) als auch bei einer Elva-Hereingabe waren die Münsteraner jedoch im letzten Moment dazwischen. In der 27. Minute stieg Elva nach einer Kurzweg-Flanke am höchsten. Schulze Niehues war aber zur Stelle. Bei einem schnellen Gegenstoß der Kickers vier Minuten später wurde Baumanns Hereingabe im letzten Moment abgefangen. 

 

Elva mit der Führung

 

Die Rothosen konnten dann aber doch noch vor der Pause jubeln: Elva nahm eine Baumann-Flanke aus der Drehung direkt und versenkte die Kugel unhaltbar zur verdienten 1:0-Führung (43.). Dies war gleichzeitig der Pausenstand.

 

Breitkreuz trifft

 

Nach dem Seitenwechsel waren es die Kickers, die sich die erste Möglichkeit erarbeiten konnten: Zunächst setzte Elva zum nächsten Traumtor an, traf den Ball aber nicht entscheidend. Breitkreuz versenkte das Spielgerät jedoch humorlos zum 2:0 im Kasten (52.). Kurz zuvor war Kaufmann für den angeschlagenen Ofosu-Ayeh in die Partie gekommen. 

 

Tore auf beiden Seiten

 

In der 57. Minute keimte bei den Gästen jedoch neue Hoffnung auf: Der eingewechselte Cyrill Akono verkürzte aus dem Gewühl heraus auf 1:2. Um ein Haar hätten die Mainfranken kurz darauf den alten Abstand wieder hergestellt. Breitkreuz traf nach einer starken Aktion jedoch den Querbalken. Jubeln konnten die FWK-Anhänger aber in der 79. Minute wieder: Baumanns Schuss aus 18 Metern wurde leicht abgefälscht und landete zum 3:1 im Münsteraner Kasten.

Nur drei Zeigerumdrehungen später kam der SCP dann aber durch einen abgefälschten Kobylanski-Freistoß erneut zurück (82.).

 

In der hektischen Schlussphase hatte unter anderem Kurzweg aus kurzer Entfernung eine weitere Gelegenheit, doch der Ball flog über das Gehäuse. Der FWK brachte schließlich die knappe Führung über die Zeit und behielt am Ende verdientermaßen mit 3:2 die Oberhand. 

 

Erst in Halle & Unterhaching, dann unter Flutlicht gegen den KSC


Nächste Woche fährt das Team von FWK-Cheftrainer Michael Schiele zunächst zum Halleschen FC (Samstag, 6. April, 14:00 Uhr),  bevor die Rothosen unter der Woche am Dienstagabend bei der SpVgg Unterhaching um den Einzug ins Finale des bayerischen Toto-Pokalwettbewerbs kämpfen (9. April, 18:30 Uhr). Am Montagabend, 15. April, gastiert ab 19:00 Uhr dann der Karlsruher SC am Dallenberg. Tickets für das Spiel unter Flutlicht gibt es unter anderem im Online-Ticketshop.

Aufstellung

Würzburg: Bätge – Ofosu-Ayeh (51. Kaufmann), Hägele, Schuppan, Kurzweg – Gnaase, Bachmann – Elva, Skarlatidis (87. Hajtic) – Baumann (80. Göbel), Breitkreuz.

Münster: Schulze Niehues – Scherder, Kittner, Schweers – Schwarz (46. Akono), Rodrigues Pires (51. Kobylanski), Klingenburg, Menig, Müller (73. Heinrich) – Hoffmann, Rühle.

 

Daten

Tore: 1:0 Elva (43.), 2:0 Breitkreuz (52.), 2:1 Akono (57.), 3:1 Baumann (79.), 3:2 Kobylanski (82.).

Gelbe Karten: Hägele (32.), Kaufmann (60.) – Schwarz (29.).

Schiedsrichter: Marcel Gasteier (Weisel).

Zuschauer: 4.807.

 

Kickers-TV

Folge 521

Kickers TV: Die Pressekonferenz nach dem Heimsieg gegen Münster!

Ein zufriedener FWK-Cheftrainer Michael Schiele und ein enttäuschter SCP-Coach Marco Antwerpen: Im Klubfernsehen gibt’s die Pressekonferenz nach dem Heimsieg gegen Münster in voller Länge.

Folge 520

Kickers TV: Kurzweg und Breitkreuz über den verdienten Heimerfolg!

Sichtlich erleichtert lassen Peter Kurzweg und Patrick Breitkreuz die 90 Minuten am Dalle Revue passieren. Im Klubfernsehen gibt’s die Stimmen nach dem 3:2-Heimsieg gegen Preußen Münster.

Bilder

alle anzeigen

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.