7. Spieltag 2018/19


 

28.10.2018

U13 nach 2:1-Sieg gegen Regensburg zurück in der Erfolgsspur

FC Würzburger Kickers
2 : 1
SSV Jahn Regensburg

Spielbericht

Nach zwei nicht zufriedenstellenden Wochenenden, mit Niederlagen gegen Ingolstadt und Augsburg, kam am Sonntag die U13 des SSV Jahn Regensburg an den Dalle.

Bei kaltem und regnerischem Wetter versuchte der Jahn die Jungen Rothosen zu Beginn bereits vorne zu attackieren. Dies führte zunächst dazu, dass sich die Heimmannschaft zwar nicht so gut aus der eigenen Hälfte kombinieren konnte, sie aber auch definitiv nichts zuließen. Nach ein paar Minuten fanden die Kickers dann zunehmend besser ins Spiel. Nach einem guten Ballgewinn an der Mittellinie durch Knaus, lief der Ball gut und schnell über Kalb und Cissé weiter bis zu Zuljevic am linken Strafraumeck. Dieser fackelte nicht lange und setzte einen ersten Warnschuss ab, welchen der Regensburger Torhüter jedoch parieren konnte (4.). Als Hess ein paar Minuten darauf den Ball über die gegnerische Abwehrkette in den Lauf von Kalb spielte, konnte der Keeper den ersten Schuss dann auch noch halten, beim Nachschuss von Kalb konnte er das 1:0 jedoch nicht mehr verhindern (8.). Danach kamen die Gäste zwar zu einer kleinen Gelegenheit (14.), mit der Führung im Rücken spielten jedoch hauptsächlich die Kickers nach vorne. So konnte im direkten Gegenzug ein Schuss von Cissé, nach einem schön herausgespielten Konter, gerade noch geblockt werden (14.). Bei der nächsten Aktion waren dann die beiden immer gefährlichen Spitzen der Würzburger gemeinsam beteiligt. Als der Torwart vom Jahn einen Cissé-Schuss gerade noch abwehren konnte, reagierte Kalb am Schnellsten und konnte nur durch ein Foul am Einschuss gehindert werden (17.). Den fälligen Elfmeter versenkte Cissé sicher im linken Eck (18.). Kurz darauf hätte Ramirez mit einem Schuss aus der zweiten Reihe fast auf 3:0 gestellt, der Torwart konnte den Schuss jedoch entschärfen (20.). Nach einer untypischen Unachtsamkeit in der Hintermannschaft kurz vor dem ersten Seitenwechsel, kamen die Gäste zwar nochmal zu einer Gelegenheit, Janda konnte den Schuss allerdings sicher festhalten (24.). Damit blieb es im ersten Drittel beim 2:0.

Das zweite Drittel war dann geprägt von Zweikämpfen im Mittelfeld und konnte nicht viele Torraumszenen aufweisen. Einzig ein Freistoß jeweils für Gast- (41.) und Heimmannschaft (49.) konnte auf beiden Seiten verbucht werden. Diese stellten jedoch keine größere Gefahr für das Tor dar. Die Jungs vom Dalle ließen hinten nichts anbrennen, konnten sich aber auch nicht mehr so gefällig vor das gegnerische Tor spielen. Damit blieb es auch nach dem Mitteldrittel beim 2:0.

Im letzten Drittel begannen die jungen Rothosen wieder stärker und nach einem guten Schnittstellenpass von Thanner konnte eine Rehberger-Schuss gerade noch so vom Torwart gehalten werden (53.). Die Heimmannschaft blieb am Drücker und drängte in der Folge auf die Entscheidung. So konnte Peter einen Ball im Mittelfeld abfangen und spielte diesen mit viel Übersicht in den Lauf von Kalandia, der jedoch am gegnerischen Keeper scheiterte (57.). Als die Partie dann kurzzeitig etwas abflachte, luden die jungen Kickers die Gäste zur ein oder anderen Torchance ein. Nach einem Einwurf kamen die Gegner so bereits zu einer guten Schusschance, die knapp neben dem Pfosten ins Aus segelte (58.). Kurze Zeit später wurde der Ball im eigenen 16er nicht ausreichend geklärt und fiel einem Regensburger vor die Füße, der jedoch kläglich scheiterte (65.). Als Rehbergers Querpass vor dem Tor dann nach gutem Ballgewinn und Schnittstellenpass von Sadiku im letzten Moment geklärt werden konnten (67.), kam es wie es kommen musste. Wiederum nach einem Einwurf konnten die Regensburger zu einfach in den Würzburger Strafraum eindringen und nach einem Querpass musste ein Jahn-Stürmer nur noch zum Anschluss einschieben (68.). Jedoch sollte der Sieg im Anschluss daran kaum mehr gefährdet werden, viel mehr hatte erneut Rehberger noch die Chance nach einem guten Pass von Peter die Entscheidung herbeizuführen, wurde jedoch im letzten Moment abgeblockt (75.). Danach passierte nichts mehr und der Heimsieg war unter Dach und Fach.

Die Freude über den Sieg war dem ganzen Team am Ende ins Gesicht geschrieben. Aufgrund der niedrigen Temperaturen und des Fritz-Walter-Wetters waren jedoch auch alle froh nun endlich ins Warme zu kommen. Nach den letzten beiden Spielen konnten die Spieler gegen den Jahn endlich wieder mehr von ihrem Potential abrufen. Einzig die Chancenauswertung hätte besser ausfallen und das Spiel früher entschieden werden müssen, doch im letzten Spielfelddrittel fehlte teilweise etwas die letzte Konsequenz.

Nun gilt es die Woche mit einem Leistungsvergleich am Wochenende zu nutzen um auf der Leistung aufzubauen und für das nächste Förderliga-Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am 11.11. bereit zu sein.

 

Spielfilm: 1:0 Kalb (8.), 2:0 Cissé (FE, 18.), 2:1 (68.)

 

Eingesetzte Spieler: Cissé, Deißenberger, Gehring, Hess, Janati, Janda, Kalandia, Kalb, Knaus, Krasniqi, Peter, Ramirez, Rehberger, Sadiku, Thanner, Zuljevic

#ROTHOSENHELFEN

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.