21. Spieltag 2014/15


 

20.06.2015

U12-Niederlage im vorentscheidenden Spitzenspiel

JFG Würzburg-Nord
2 : 1
FC Würzburger Kickers

Spielbericht

U12-Niederlage im vorentscheidenden Spitzenspiel

JFG Würzburg-Nord nun auf dem Weg zur Meisterschaft

 

Die Tränen in den Gesichtern der Kickersspieler vermischten sich mit den dicken Regentropfen, die auf den Mannschaftskreis nach Schlusspfiff in Grombühl herunterprasselten. Auch das zweite Spitzenspiel  gegen die JFG Würzburg-Nord ging verloren.

Der ersten Sekunden der Partie verliefen verheißungsvoll für die Gäste. Alexandr Cernis hielt einen Ball im gegnerischen Strafraum und wurde von hinten umgegrätscht. Der Gegenspieler erhielt die gelbe Karte. Der Elfmeterpfiff blieb zum Erstaunen aller aus.

Fünf Minuten später entschied der ansonsten umsichtige Schiedsrichter Bastian Duelk auf Strafstoß. Kickers-Abwehrspieler Dennis Rudenko hatte Dominik Röder zu Fall gebracht. Wie schon im Hinspiel bedeutete dies die frühe Führung der JFG, denn Tim Horbelt verwandelte sicher (7.). Kickers-Spieler Niklas Schories konnte diese mit einem satten Freistoßtor aus 20 Metern jedoch schnell egalisieren (13.). Von da an bestimmten die Rothosen das Geschehen, griffen früh an und erarbeiteten sich Chance um Chance. Auch nach der Pause blieben die Gäste klar am Drücker. Nach einem Angriff über den rechten Flügel, legte Christian Schieber auf Felix Schulz. Sein Schuss war an JFG-Torwart Timo Kirchner auf direktem Weg in die Maschen doch mit einer atemberaubenden Abwehraktion warf sich Marcel Meusert gerade noch in die Flugbahn des Balles (42.). Es war der Startschuss des ganz großen Kampfes der Heimmannschaft, die mit dem einsetzenden Starkregen immer besser wurde. Wieder brachte ein Standardtor die Führung für „Nord“.  Es war das vierte von vier Toren in zwei Spielen gegen die Kickers. Nach einer Ecke war Dominik Röder zur Stelle (53.). Die Schlussoffensive der jungen Rothosen verpuffte an der von Marcel Meusert glänzend organisierten Nord-Abwehr. So fiel auch das Fazit von Kickers-Trainer Andreas Süßmeier anerkennend aus: „Für die Jungs ist das gerade ganz hart. Sie haben alles gegeben, auch wenn darunter die spielerische Leichtigkeit der letzten Wochen litt. Wer uns zweimal schlägt, diesmal sogar mit Verstärkung aus unserer U13-1-Mannschaft, der hat sich das sicher verdient. Kompliment an Würzburg-Nord, das jetzt so gut wie sicher auch Meister ist – wir sehen das sportlich. Für uns geht es trotzdem weiter. Wenn die Jungs so dranbleiben, werden solche Spiele in Zukunft die Ausnahme bleiben.“

 

 

 

Daten

Spielzeit: Samstag, den 20.06.2015 um 13:15 Uhr

Spielort: Rasenplatz, Sportanlage Grombühl.

 

Schiedsrichter: Bastian Duelk (Kürnach).

 

Zuschauer: 40.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.