31. Spieltag 2019/20


 

10.06.2020

4:2 gegen Jena: Packender FWK-Heimsieg nach starkem Schlussspurt
– Liveticker

Zurück zum Spielbericht

FC Würzburger Kickers
4 : 2
FC Carl Zeiss Jena
Für heute Abend klapp ich den Laptopdeckel am Dallenberg zu. Euch eine gute Nacht und eine schöne Restwoche – am Samstag geht es bereits weiter wenn die Kickers bei einem der großen Aufstiegsfavoriten, dem MSV Duisburg ranmüssen. Selbstverständlich melden wir uns ab 13:30 dann wieder mit dem Liveticker, damit Ihr keine Minute dieser ungewöhnlichen Saison verpasst. Bis dahin, passt auf Euch auf und bleibt gesund, Euer Livetickermann Kai Dunkel.
Den ausführlichen Spielbericht sowie die Pressekonferenz in voller Länge gibt es in Kürze auf fwk.de und auf mainpost.de. Dort findet Ihr auch Spielerinterviews und die „Noten der Roten“.
Das war ein begeisterndes Spiel! "Mehr davon!", kann man nur sagen. Am Ende siegen die Würzburger verdient gegen Jena, das keineswegs wie ein Absteiger gespielt hat, Kompliment an die Thüringer. Es gibt aber einiges nachzufragen und zu betrachten. das werden wir tun!
Kaufmann hat am Ende den Unterschied gemacht, wenngleich es natürlich eine Teamleistung war! Auch die beiden Patzer bei den Gegentoren haben die Kickers nicht aus der Spur gebracht. Auch das ist eine Qualität.
WOW, die Kickers drehen das Spiel mit einer mitreißenden zweiten Hälfte und verbuchen wichtige drei Zähler im Rennen um die vorderen Plätze.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90. +1 Min.
Ecke nochmal für die Kickers.
90. +1 Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Sontheimer kommt Zulciak.
89. Min.
Deckel drauf, Bierchen auf! (zu Hause) Kaufmann sorgt mit seinem zweiten Tor heute für die Entscheidung. Die Kickers führen 4:2.
89. Min.
Tor für FC Würzburger Kickers durch Kaufmann! Neuer Spielstand: 4:2.
88. Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Breunig kommt Gnaase.
88. Min.
FC Carl Zeiss Jena wechselt. Für Donkor kommt Schorr.
86. Min.
Das Spiel hat doch noch eine Pointe - und die setzt Luca Pfeiffer. Eingewechselt, eben noch ein fette Chance liegen gelassen, verfrachtet er den Ball nun mit feinem Füßchen per Lupfer über den herausstürzenden Coppens ins Tor. Super gemacht!
86. Min.
Tor für FC Würzburger Kickers durch Pfeiffer! Neuer Spielstand: 3:2.
85. Min.
LATTE! Pfeiffer zieht aus 16 Metern ab, Coppens kann den Ball nur zur Seeite klatschen. da rauscht Breunig ran und zimmert den Ball an die Unterkante der Latte. Von der springt der Ball kurz vor die Linie. Der Klang des Aluminiumtreffers hallt derweil durch die Arena.
83. Min.
Kaufmann mit einem Solo über rechts und einem harten Flachpass nach Innen. Herrmann rutscht am zweiten Pfosten ran, aber Abseits.
83. Min.
Reden wir auch heute am Ende dann doch wieder über das Thema "fehlende Kaltschnäuzigkeit"?
82. Min.
Nächstes Brett: Pfeiffer nach einem langen Ball von Kwadwo am Sechszehner völlig frei - aber er schießt vorbei. Das erinnert etwas an die Szene gegen Magdeburg vor gut einer Woche.
81. Min.
RHEIN aus sieben Metern!!!!! - Vorbei!!!! Schon wieder muss ich sagen: Du meine Güte!!! Das MUSSTE das 3:2 sein!
80. Min.
ACH DU LIEBE GÜTE - dicker Patzer von Schuppan, der einen Ball nicht klären kann und so ist Gabriele nach einem Querpass plötzlich völlig frei im Strafraum der Kickers und schießt ins Tor. Verstappen hat keine Abwehrchance. Was für ein Bock des Kickers-Kapitäns.
79. Min.
Tor für FC Carl Zeiss Jena durch Gabriele! Neuer Spielstand: 2:2.
78. Min.
Physisch und vor allem aus psychisch ist das wieder eine bemerkenswerte Leistung der Kickers. So musst du erstmal zurückkommen, gegen einen Gegner der deutlich besser spielt, als es der Tabellenplatz aussagt.
76. Min.
Die Ecke verpufft.
74. Min.
Fast ein Eigentor von Sulu, der Breunig die Kugel im Sechszehner vom Fuß spitzelt, die Kugel aber auch an seinem Keeper - und Zentimeter am Pfosten vorbei lenkt. Glück für die Gäste.
74. Min.
... aber Verstappen nicht. Der Keeper ist rechtzeitig raus und schnappt sich die Kugel vor dem heranstürmenden Jenaer Angreifer.
73. Min.
Langer Ball in die Tiefe, Schuppan kommt zu spät...
70. Min.
Hat Jena eine Antwort parat - oder fahren die Kickers diese wichtigen drei Zähler nach Hause... Noch sind gut 20 Minuten auf der Uhr.
70. Min.
FC Carl Zeiss Jena wechselt. Für Eckardt kommt Bock.
69. Min.
Ausgleich vorbereitet, Führungstor erzielt. Und das binnen 22 Minuten. Das nennt man wohl einen Unterschiedspieler.
67. Min.
JAAAA -Die Kickers führen!!!! Pfeiffer mit einem feinen Ball vors Tor - und wer ist da zur Stelle? Fabio Kaufmann. Mit seinem 11. Saisontor dreht er die Partie!
67. Min.
Tor für FC Würzburger Kickers durch Kaufmann! Neuer Spielstand: 2:1.
64. Min.
Kwadwo bleibt nach einem Zusammenprall liegen, nachdem er kopfüber auf den Boden geknallt ist. Hoffentlich nichts Schlimmes...
64. Min.
Gelbe Karte für Mickels, FC Carl Zeiss Jena!
63. Min.
So: Frisches Personal auf beiden Seiten...
63. Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Baumann kommt Kwadwo.
63. Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Hemmerich kommt Pfeiffer.
63. Min.
FC Carl Zeiss Jena wechselt. Für Rohr kommt Grösch.
62. Min.
FC Carl Zeiss Jena wechselt. Für Fassnacht kommt Gabriele.
61. Min.
Pfeiffer und Kwadwo sollen gleich kommen.
61. Min.
Kaufmann schießt aus rechter Position - Coppens hebt die Fäuste, wehrt ab.
60. Min.
So: Das Hinspielresultat hätten wir. Aber: Hier und heute bleibt es nicht beim 1:1, denke ich.
60. Min.
Gelbe Karte für Kaufmann, FC Würzburger Kickers!
58. Min.
AUF DER LINIE klärt Schuppan, nachdem Verstappen zuvor im Fünfer das Luftduell verliert (allerdings auch angegangen wurde). Puh das war knapp!
57. Min.
Donkor zieht ab - Verstappen reißt die Fäuste hoch und lenkt den Ball zur Ecke.
56. Min.
DA IST DER AUSGLEICH! Kaufmann tankt sich energisch bis auf die Grundlinie durch, passt dann scharf nach Innen, wo am Fünfer Maximilian Breunig lauert, den Fuß hinhält und verwandelt. Eiskalt der Youngster - und klasse vorbereitet.
56. Min.
Tor für FC Würzburger Kickers durch Breunig! Neuer Spielstand: 1:1.
53. Min.
Baumann bleibt nach einem Foul von Rohr liegen, muss behandelt werden...
53. Min.
Gelbe Karte für Rohr, FC Carl Zeiss Jena!
51. Min.
Nee, der Unparteiische lässt weiter laufen. Puh! Knapp!
48. Min.
Rohr dribbelt drei Würzburger geht in den Sechzehner, wo Rhein den Fuß stehen lässt - Elfmeter!?
47. Min.
Aber die schießt Rhein so hoch und weit, dass sie an der anderen Seite des Strafraums ins Toraus fliegt.
46. Min.
Kaufmanns erste Aktion bringt gleich mal eine Ecke...
46. Min.
Schiele reagiert also - bringt seinen erfolgreichsten Stürmer und Doppelstorschützen vom letzten Samstag in München, Fabio Kaufmann.
46. Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Widemann kommt Kaufmann.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Widemann schient nicht wieder zu kommen - kommt Kaufmann? Gleich wissen wir es...
Die Teams kommen zurück - gleich geht es weiter am Dalle. Können die Kickers das Spiel noch drehen?
Es war ein munteres Spiel, beide agieren offensiv. Die Kickers versuchen es aber vielleicht zu oft mit den langen Diagonalbällen in die Spitze. Es fehlt die Abwechslung, die Überraschung, der Esprit. Zum Glück können wir anfügen: bisher. Es bleiben ja noch 45 Minuten. Und die sollten die Kickers nutzen , um nicht erneut in einem Spiel, bei dem man oben ranrücken kann, wieder unnötig Punkte liegen zu lassen.
Puh - damit hatten wohl die wenigsten gerechnet. Das Schlusslicht führt in Würzburg mit 1:0. Und das Prädikat unverdient kann man nicht mal dran heften ans Resultat. Auch wenn die Kickers ihrerseits zwei gute Möglichkeiten hatten, Jena hat am Ende das bisher einzige Tor gemacht, Bei dem Verstappen aber mehr als unglücklich aussah.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45. +1 Min.
AUTSCH - Mit ein, zwei Doppelpässen kommt Jena in Strafraumnähe. Rene Eckardt zieht mal aus 20 Metern ab - und Verstappen rutscht die Kugel durch. Die Gäste führen.
45. +1 Min.
Tor für FC Carl Zeiss Jena durch Eckardt! Neuer Spielstand: 0:1.
40. Min.
Noch gut fünf Minuten in diesem munteren Spiel, in dem beide Teams offensiv agieren. Die Kickers hatten schon zwei dicke Chancen, auch Jena eine klare Möglichkeit. Aber noch steht es 0:0.
40. Min.
Ecke jetzt auf der anderen Seite für die Thüringer.
39. Min.
Aber die bringt keine Gefahr - im Gegenteil: Weil Baumann ein Stürmerfoul begeht, hat Jena den Ball.
37. Min.
Ecke Kickers.
36. Min.
Also wer dachte, man trifft sich mal eben hier auf ein Feierabendbierchen und räumt die Theke ab: Nee, nee, ist nicht! Jena ist eine Aufgabe für die Kickers. Prost, Mahlzeit. Die müssen intensiver abgekocht werden.
35. Min.
Gelbe Karte für Baumann, FC Würzburger Kickers!
35. Min.
... aber Verstappen wirft sich dem Jenaer vor die Füße und pariert.
34. Min.
Fehler und Ballverlust Schuppan - das kann teuer werden - Mickels ist rechts im Strafraum plötzlich völlig frei...
33. Min.
Freistoß Hammann an der Mittellinie - der sieht, dass Verstappen weit vor seinem Kasten steht - und versucht es direkt. Aber Verstappen ist schnell genug zurück. Und groß genug auch.
32. Min.
Wieder ist der Ball im Tor - und zwar in dem der Kickers dieses Mal. Aber erneut geht die Fahne hoch. Abseits lautet auch dieses mal die Entscheidung.
30. Min.
Baumann bekommt den Ball im Strafraum, könnte durchstecken zum links freistehenden Widemann. Aber Baumann bekommt den Ball nicht richtig unter Kontrolle - Chance vertan.
29. Min.
Kopfball Schuppan, drüber. Sie nähern sich immer mehr an, die Gastgeber ans Tor der Gäste.
28. Min.
Dicke Chance auf der anderen Seite nach einem Pass von Hemmerich. Baumann ist im Strafraum frei, schiebt die Kugel aber um Zentimeter am linken Pfosten vorbei - ich denke Coppens war sogar noch dran. Ja, so ist es. Ecke für die Kickers.
28. Min.
Fassnacht mit dem Schuss - Verstappen hält.
27. Min.
Auf der anderen Seite kommt Jena mal wieder zu einer Flanke in den Starfraum. Die klärt Hägele aber entschlossen zur Ecke.
26. Min.
Gute Kombination über fünf Stationen, ehe dann Hemmerich rechts frei und flankt. Aber zu nah vor das Tor - Coppens fängt die Kugel sicher runter.
25. Min.
Rhein in die Mauer - den Abpraller bekommt dann schlussendlich Schuppan. Aber dessen Schuss von der Strafraumkante fehlt die Power. Coppens nimmt den Ball sicher auf.
23. Min.
Langer Ball von Herrmann über 60 Meter auf Breunig, der legt sich den Ball schön mit der Brust vor - wird aber von Hammann abgeräumt. Freistoß für die Kickers fast am rechten Strafraumeck...
23. Min.
Hemmerich geht im Strafraum nach einem Zweikampf zu Boden - aber zurecht kein Elfmeter.
22. Min.
Baumann! Starke Szene nach einer Flanke von links springt der Kickers-Stürmer gut sieben Meter vor dem Tor hoch, erwischt den Ball mit dem Fuß in der Luft - aber knapp vorbei.
19. Min.
Herrmann bringt die Kugel flach an den Fünfer, wo Breunig mit der Hacke verlängert. Aber Jena passt auf.
16. Min.
Jena, das muss man sagen, spielt hier bisher nicht wie ein abgeschlagenes Schlusslicht! Die Kickers sind gefordert, versuchen jetzt aber deutlich mehr Tempo ins Spiel zu bekommen.
14. Min.
Erster Torschuss! Mickels feuert ihn ab, nachdem er Hemmerich im Zweikampf vernascht hat. Aber der Schuss aus gut 17 Metern geht links am Pfosten vorbei! Nicht ungefährlich.
14. Min.
- denken alle nach dem feinen Pass von Breunig in den Sechzehner auf Widemann, der klasse gestartet ist und den Ball ins Tor schiebt. Aber die Fahne ist oben: ABSEITS! Aber so kann es gehen!
13. Min.
TOOR
13. Min.
Gut zehn Minuten vorbei - noch wenig Bemerkenswertes. Jena versucht, das Tempo etwas rauszuhalten aus dem Spiel und über Ballbesitz Sicherheit zu gewinnen. Aber den einen oder anderen Pass in die Spitze gibt es auch. Die Kickers suchen noch nach Zugriff und ihrer Linie.
8. Min.
Stürmerfoul - Hägele hat wohl zu sehr mit den Händen gearbeitet.
8. Min.
Langer Ball von Hägele auf Baumann - aber ein Jenenser bringt noch den Fuß an den Ball - Ecke Nummer 2 für die Gastgeber.
6. Min.
Fassnacht legt Vrenezi - nichts Schlimmes, aber ein Freistoß auf Höhe der Mittellinie allemal.
5. Min.
Jena kann klären.
3. Min.
Erste Ecke Kickers.
2. Min.
Erster Hauch einer Torchance für die Kickers - aber Sontheimer kann sich rechts im Strafraum nicht entscheidend durchsetzen...
1. Min.
Der Sechste empfängt also den Letzten... los geht es.
Das Spiel läuft
Die Teams betreten den Rasen der Flyeralarm-Arena - gleich geht es los!
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Marcel Gasteier, der die Kickers zum zweiten Mal in seiner Karriere pfeift. Unter seiner Leitung besiegten die Rothosen im März letzten Jahres Preußen Münster mit 3:2. Und wer noch ein gutes Omen will: Die einige Partie von Jena, die Gasteier bisher pfiff verloren die Thüringer letzte Saison gegen den FSV Zwickau mit 0:2. Assistiert wird der 31-Jährige an den Linien von David Scheuermann und Luca Schlosser.
Überhaupt trafen beide Teams in den direkten Duellen immer mindestens einmal. Insgesamt fielen in den vergangenen fünf Duellen bisher satte 23 Tore (entspricht einem Schnitt von 4.6!). Wir dürfen also auch heute zurecht auf viele Tore hoffen.
Für Statistikfreunde: Das Duell Kickers gegen Jena gab es in Liga drei bisher fünf Mal – noch nie konnte Jena gewinnen. Die Kickers drei Mal als Sieger vom Platz unter anderem im letzten Heimspiel, als man Jena mit 5:2 schlug.
Und auch die Ausgeglichenheit und Breite des Kaders erweist sich immer mehr als Pluspunkt.
18 Punkte trennen die Thüringer, die seit 7 Partien auf einen Sieg warten, derzeit von einem Nicht-Abstiegsplatz. Einen ihrer bisher 18 Zähler holten sie allerdings im Hinspiel im Oktober gegen die Kickers. Sebastian Schuppan hatte im Ernst-Abbe-Sportfeld für die Führung gesorgt, Kilian Pagliuca gelang allerdings kurz vor Spielende (genau in der 81. Minute) noch der Treffer zum 1:1- Endstand für Jena.
Luke Hemmerich also ist zurück nach Verletzung, feiert heute Re-Start-Premiere. Genauso wie Maximlian Breunig erstmal nach dem Re-Start in der Startelf steht (kam ja zuletzt in München schon als Einwechsler rein und hinterließ einen sehr guten Eindruck!). Luca Pfeiffer und Dave Gnaase bleiben zunächst auf der Bank, auf der nach seinem Kieferanbruch vor gut einer Woche in der Partie gegen Magdeburg auf wieder Vincent Müller sitzt (und eine Spezialmaske dabei hat).
Also durchaus eine nicht ganz so zu erwartende Aufstellung bei den Kickers – aber: Schiele hat zuletzt ja auch genau die richtigen Spieler auf den Rasen geschickt…
Im Vergleich zum Spiel bei den Löwen am Samstag wechselt Michael Schiele also erneut fünfmal, was seine Startelf anbelangt. Unter anderem Fabio Kaufmann, der an der Grünwalder noch beide Tore zum 2:1-Sieg schoss, ist draußen.
FC Würzburger Kickers: Verstappen – Hemmerich, Hägele, Schuppan, Herrmann – Vrenezi, Sontheimer, Rhein, Widemann - Baumann, Breunig. Trainer Michael Schiele.
FC Carl Zeiss Jena: Coppens - Fassnacht, Sulu, Hammann, Kircher – Rohr, Eckardt – Mickels, Kübler, Obermair – Donkor. Trainer: Rene Klingbeil
Auf dem Papier ist das alles hier eine klare Angelegenheit, doch unter anderem Vizekapitän Daniel Hägele hat vor die Thüringern gewarnt. Die haben im Vorfeld der heutigen Partie übrigens fünf Spieler (Dominic Volkmer (20 Saisonspiele), Kilian Pagliuca (21), Marian Sarr (6), Julian Günther-Schmidt (26) und Hoffenheim-Leihgabe Meris Skenderovic) mit sofortiger Wirkung aus dem Kader gestrichen, da sie in den Planungen für die kommende Saison (dann wohl in der Regionalliga, denn es müsste schon ein Mega-Wunder her, um Jena zu retten) keine Rolle mehr spielen. Umso spannender ist heute dann der Blick auf die Aufstellungen (auch FWK-Coach Michael Schiele hatte zuletzt ja fünf Neue in seine Startelf in München beordert - und Obacht, was heute passiert…).
Also dann: Herzlich willkommen liebe Fußballfreunde uns servus Kickers-Fans. Das zweite Geisterspiel der Rothosen nach dem Re-Start in der Flyeralarm-Arena steht an – und natürlich soll heute ein Sieg her gegen Schlusslicht Jena.
Vier Tage nach dem furiosen 2:1-Auswärtssieg beim TSV 1860 München müssen die Würzburger Kickers schon wieder ran. Nach dem bayerisch-fränkischen Spitzenspiel empfängt das Team von Cheftrainer Michael Schiele, das aktuell nur einen Punkt hinter dem Relegationsaufstiegsplatz auf Tabellenrang sechs liegt, das Ligaschlusslicht FC Carl Zeiss Jena. Die Rollen scheinen also klar verteilt... Holen sich die Kickers die nächsten drei Punkte und bleiben ganz vorne dabei?