9. Spieltag 2019/20


 

20.09.2019

3:2 gegen Meppen: Pfeiffer, Sontheimer und Rhein treffen für die Rothosen
– Liveticker

Zurück zum Spielbericht

FC Würzburger Kickers
3 : 2
SV Meppen
Ich klapp denn mal für heut den Laptopdeckel zu am Dalle. Euch ein schönes Wochenende und zum Abschluss schon mal schnell der Hinweis: Das nächste Spiel steigt bereits am kommenden Freitag. Dann geht das Flutlicht für die Kickers beim Zweitligabsteiger FC Magdeburg an. Ich freu mich schon drauf (alleine schon weil die Stimmung in Magdeburg ja immer eine ganz besondere ist!) und melde mich dann aus Sachsen-Anhalt mit dem Liveticker für Euch wieder, Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Es gibt also einiges nachzufragen und zu analysieren. Wir tun das nun und liefern Euch in Kürze den Spielbericht, die Stimmen zum Spiel, Spielerinterviews und die Pressekonferenz in voller Länge. Natürlich wie immer auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet Ihr natürlich auch noch die Noten der Roten.
So kann dann ein Wochenende für alle Kickers-Fans mal beginnen: Die Rothosen holen den dritten Heimsieg der Saison, stocken mit diesem Dreier (dem zweiten in Folge) ihr Punktekonto auf nunmehr ordentliche zwölf Zähler auf.
Puh, dann doch noch mal etwas Zittern zum Schluss - aber dann der erlösende Pfiff! Die Kickers holen den Dreier, besiegen Meppen 3:2. Es war ein über weite Strecken gutes, in der ersten Hälfte gar sehr gutes Spiel der Schiele-Elf. Der Sieg ist ohne Wenn und Aber ein verdienter. Der zweite nun schon in Folge, die M-Wochen (Mannheim, Meppen, Magdeburg und München) lassen sich bestens an!
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90. +6 Min.
Nee, eben nicht. Hemmerich schießt in die Mauer.
90. +5 Min.
Freistoß für die Gastgeber, ca 20 Meter, halblinks... Deckel drauf, bitte!
90. +5 Min.
Wird es hier nochmal eng? Meppen jedenfalls verkürzt auf 2:3, weil die Kickers hinten nicht energisch klären...
90. +5 Min.
Tor für SV Meppen durch Düker! Neuer Spielstand: 3:2.
90. +3 Min.
Nochmal eine Ecke für Meppen, die Kickers sind in den letzten Minute einfach zu abwartend und passiv...
90. +3 Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Vrenezi kommt Widemann.
90. +2 Min.
Vier Minuten Nachspielzeit.
90. Min.
Konter Kickers - aber Vrenezi fehlt bei seinem Schuss am Ende etwas die Kraft.
90. Min.
Und gleich noch eine hinterher.
89. Min.
Ecke nochmal für die Gäste aus dem Emsland.
88. Min.
Pfeiffer nochmal mit einem Schuss, den Domaschke aber abwehren kann.
86. Min.
Zu Hause könnt ihr das Wochenende schon Mal mit einem Gewinnergetränk begrüßen - hier passiert glaub ich nichts mehr, diesen Dreier werden sich die Kickers nach einer echt guten Leistung nicht mehr nehmen lassen.
85. Min.
Das muss ist jetzt einfach schreiben: Rhein geht raus! (nach einer wirklich famosen Leistung, die er mit seinem Debüttor gekrönt hat).
85. Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Rhein kommt Hansen.
85. Min.
SV Meppen wechselt. Für Rama kommt El-Helwe.
83. Min.
Es geht weiter - auch für den Torschützen des 1:0.
82. Min.
Undav muss nach einem Zweikampf, bei dem er wohl den Ellenbogen eingesetzt hat, mit seiner zweiten gelben Karte runter. Pfeiffer hat den Arm des Meppeners abbekommen.
82. Min.
Gelb-Rote Karte für SV Meppen! Für Undav ist das Spiel vorzeitig beendet!
81. Min.
FC Würzburger Kickers wechselt. Für Kaufmann kommt Hemmerich.
79. Min.
HH-Wechsel gleich bei den Kickers: Hansen und Hemmerich sollen kommen.
79. Min.
Gelbe Karte für Ballmert, SV Meppen!
78. Min.
Schuppan klärt per Kopf.
78. Min.
Aber erstmal gibt es eine Ecke für die Gäste.
77. Min.
Die Kickers stehen jetzt etwas tiefer, lassen Meppen mehr den Ball - und lauern auf Konter.
75. Min.
Kuriose Szene: Kleinsorge nimmt unbedrängt einen Pass, der fast über der Seitenlinie ist, in die Hand. ABER: Der Ball WAR NICHT AUS! Freistoß für die Kickers und Gelächter auf den Rängen. Sieht man jedenfalls ach nicht oft, so eine Szene.
75. Min.
4580 - das ist die soeben bekanntgegebene Zuschauerzahl.
70. Min.
Aber der in den Rückraum gespielte Ball bleibt in der vielbeinigen Würzburger Abwehr hängen.
69. Min.
Freistoß für Meppen an der rechten Strafraumseite.
69. Min.
Gelbe Karte für Herrmann, FC Würzburger Kickers!
65. Min.
Vrenezi schießt den Ball in die Viermannmauer...
65. Min.
Freistoß an der Sechzehnerlinie jetzt, eigentlich eher auf der Linie schon (aber dann wäre es ja ein Elfer, ich weiß....)...
63. Min.
Ecke für die Kickers, die weiter druckvoll und doch auch kontrolliert nach vorne agieren
63. Min.
SV Meppen wechselt. Für Guder kommt Kleinsorge.
62. Min.
Verstappen haut die Kugel energisch mit beiden Fäusten fast bis Veitshöchheim weg!
60. Min.
Freistoß für die Gäste jetzt mal auf der linken Seite fast auf Strafraumhöhe...
60. Min.
Gott sei Dank: Sontheimer steht wieder!
59. Min.
Mein lieber Schwan: Osee kommt nach einem langen Schlag von Verstappen angerauscht und mäht Sontheimer mit 40 Meter Anlauf in der Luft einfach um - der Würzburger liegt am Boden, muss behandelt werden. Das war echt heftig!
59. Min.
Gelbe Karte für Osee, SV Meppen!
58. Min.
... aber Meppen kann klären.
58. Min.
Ecke Kickers...
57. Min.
SV Meppen wechselt. Für Tankulic kommt Düker.
56. Min.
Langer Ball der Meppener auf Undav - aber Verstappen ist rechtzeitig aus dem Tor draußen, klärt per Kopf knapp 30 Meter vor dem eigenen Kasten.
55. Min.
Fast - denn jetzt muss Verstappen hinlangen, weil seiner Vorderleute einmal nicht den klaren Ball im Aufbau spielen. Jetzt Meppen bloß nicht wieder einladen, ins Spiel zurück zu kommen...
54. Min.
Immer wieder verlieren die Gäste schnell den Ball. Das ist aber der guten Raumaufteilung und dem guten Anlaufen der Kickers geschuldet, die zudem defensiv fast nichts zu lassen.
52. Min.
Meppen kann den herrmann-Freistoß zunächst abwehren, aber Sontheimer setzt nach und holt den Ball sofort zurück. Dann der Pass in die Tiefe wo Schuppan fast an der Grundlinie zurücklegt. Sontheimer ist da schon wieder fast zur Stelle, kommt aber letztlich nicht richtig an die Kugel.
50. Min.
Freistoß für die Kickers von der linken Seite...
50. Min.
Die Kickers versuchen gleich dort anzuknüpfen, wo sie vor der Pause aufgehört haben: Vorwärtsgang rein und Druck auf Meppen gemacht!
46. Min.
"Macht sie alle - schießt sie vom Dalle!", tönt es aus dem Kickers-Block. In diesem Sinne rein in die zweite Halbzeit.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Keine Wechsel, soweit ich das auf die Schnelle erkenne kann...
Das Flutlicht leuchtet, die Augen der Kickers-Fans auch... die Teams kommen zurück. Gleich geht es weiter am Dalle.
Diese erste Hälfte hat jedenfalls Lust auf Mehr gemacht. Und mit einem Sieg heute würde natürlich auch der Dreier vom letzten Samstag in Mannheim - wie es ja dann immer so schön heißt - im Nachhinein vergoldet.
Ansonsten waren die Kickers dominant, spielfreudig - und Meppen ein eher harmloser Gast. Aber noch sind 45 Minuten zu spielen. Derzeit deutet aber ziemlich viel darauf hin, dass die Serie der Kickers hält und auch das dritte Heimspiel gegen Meppen gewonnen wird.
Die Schiele-Elf war das klar bessere Team in diesen ersten 45 Minuten. Nur das Gegentor, als sich mit einem Freistoß überrumpeln ließ, ist ein (hoffentlich am Ende kleiner) Schönheitsfleck.
Es gibt Applaus von den Rängen - zu Recht. Die Kickers gehen mit einer verdienten 3:1-Führung in die Halbzeit.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45. +2 Min.
Gelbe Karte für Evseev, SV Meppen!
45. Min.
Evseev legt Gnaase - und sieht gelb.
45. Min.
Gelbe Karte für Undav, SV Meppen!
42. Min.
Verstappen muss das erste Mal fliegen - und wehrt den 18-Meter-Schuss von Undav klasse zur Seite ab.
41. Min.
Gelbe Karte für Gnaase, FC Würzburger Kickers!
40. Min.
ZENTIMETER streicht der Ball, geschossen von Rhein, oben rechts über das Tordreieck.
40. Min.
Rama legt Ronstadt - Freistoß für die Kickers, ca 24 Meter vor dem Tor... Könnte was werden...
39. Min.
Gelbe Karte für Rama, SV Meppen!
35. Min.
SIMON macht ihn RHEIN! Da ist das 3:1. Einen Angriff über die linke Seite können die Gäste nicht entscheidend klären. Der Ball kommt nach einer Flanke schwach abgewehrt an die linke Strafraumkante - und da fasst sich Simon Rhein ein Herz und jagt die Kugel bei seinem Heimdebüt gleich mal in die Maschen des Meppener Tores. Die Kickers sind wieder zwei Tore vorne!
35. Min.
Tor für FC Würzburger Kickers durch Rhein! Neuer Spielstand: 3:1.
30. Min.
zweimal binnen 60 Sekunden laufen die Gäste nun ins Abseits...
27. Min.
Meppen versucht, etwas mehr Kontrolle über die Partie zu bekommen - aber die Kickers pressen gut, lassen keinen Spielfluss bei den Gästen zu.
24. Min.
Guter Angriff der Kickers über sieben Stationen. Aber Romstadt findet schlussendlich keinen Abnehmer für seinen Pass in den Strafraum - aber trotzdem: gute Szene der Gastgeber.
23. Min.
Wer also auf Seiten der Kickers nach dem 2:0 gedacht hat, es wird heute mal ein Spiel ohne großes Zittern und Nervenanspannung... erstmal ab in die Tonne mit diesen Gedanken. Mal sehen, wie es weitergeht...
22. Min.
Und damit ist auch eines für heute geklärt: Die Kickers können bisher hinten nicht "zu Null" spielen in dieser Saison.
21. Min.
Und da klingelt es im Kickers-Kasten. Die Gäste spielen den Ball an der Mauer vorbei in den Strafraum. Da reagiert der ehemalige Würzburger Valdet Rama auf die Finte, legt sich den Ball noch kurz vor und hebt ihn über Verstappen ins Tor.
21. Min.
Tor für SV Meppen durch Rama! Neuer Spielstand: 2:1.
20. Min.
Freistoß Meppen, knapp 30 Meter Torentfernung, leicht nach rechts versetzt...
20. Min.
Aber aus der entsteht nichts Gefährliches.
19. Min.
Ecke für die Kickers.
18. Min.
DIE KICKERS LEGEN NACH! Pfeiffer geht auf Domaschke zu, der einen Pass klären will. Das klappt aber nicht wirklich, denn der Keeper der Gäste bekommt den Ball nicht weg, spielt ihn stattdessen, dem rund 28 Meter vor dem Tor stehenden Sontheimer in den Fuß. Der erkennt die Situation blitzschnell - und hebt den Ball ins leere Tor!
18. Min.
Tor für FC Würzburger Kickers durch Sontheimer! Neuer Spielstand: 2:0.
15. Min.
Es ist bereits das vierte Ligator in dieser Saison für Pfeiffer. Und endlich belohnen sich die Rothosen mal für eine strake Anfangsphase.
14. Min.
UND DA IST DIE FÜHRUNG für die Kickers. Herrmann bringt den Ball scharf nach Innen und findet Pfeiffer, der den Ball mit der Innenseite aus der Luft mit seinem linken Fuß ins lange Eck schickt. Bockstark gemacht - und das frühe 1:0!
14. Min.
Tor für FC Würzburger Kickers durch Pfeiffer! Neuer Spielstand: 1:0.
13. Min.
Meppen köpft den Ball raus. Aber nicht weit genug. An der Sechzehnergrenze steht Rhein und schießt sofort. Der Ball geht knapp, aber ziemlich knapp am rechten Pfosten vorbei ins Aus.
13. Min.
Kaufmann auf der anderen Seite mit einem Schuss, der zur Ecke abgefälscht wird.
12. Min.
Konter der Meppener nach einem Fehlpass von Herrmann in der Vorwartsbewegung der Kickers - aber Schuppan kann im letzten Moment klären.
10. Min.
Vrenezi kommt über links, zieht ein-, zwei-, dreimal auf - aber verpasst letztlich den Moment des Schusses...
6. Min.
Die Kickers übernehmen in die ersten Minuten klar die Initiative, laufen Meppen hoch an, wollen früh den Ball und ziehen dann über außen Richtung Meppener Tor. Richtig Zwingendes freilich ist noch nicht zu verzeichnen vor dem SV-Kasten.
3. Min.
Nach einem Ballverlust im Mittelfeld von Gnaase hat Guder - geschickt von Undav - plötzlich die Chance am Sechzehner - aber Verstappen hat aufgepassst, ist rechtzeitig raus aus seinem Kasten und kann klären.
3. Min.
Der Ball ist im Tor - aber Ronstadt stand klar im Abseits - aber die Kickers melden sich offensiv gleich mal an!
1. Min.
Nach 47 Sekunden gibt es fast schon die erste Chance: Gnaase setzt sich auf rechts prima gegen zwei Meppener an der Seitenlinie durch und passt in den Strafraum. Da kommt Sontheimer einen Schritt zu spät gegen Domaschke.
Das Spiel läuft
Die Mannschaften betreten den Rasen - gleich geht es los!
Bei den Kickers feiert Simon Rhein heute seine Heimpremiere. Der vom 1. FC Nürnberg ausgeliehene Mittelfeldmann wurde zuvor ja bereits in den Spielen in Aubstadt (Totopokal), Fürth (Testspiel) und Mannheim (Ligastartelfdebüt) eingesetzt und konnte dabei seinen Cheftrainer Michael Schiele überzeugen. Der 21-Jährige hat im Vorfeld der Partie in Kickers-TV bereits angekündigt, dass die Rothosen auch heute mit einem Dreier vom Platz gehen wollen. Mal sehen, ob alle guten Dinge wirklich drei sind....
Mit einem Dreier könnten die Kickers in der Tabelle an Meppen vorbeiziehen. Zwei Punkte trennen derzeit beiden Teams, wobei der SVM allerdings bisher eine Partie weniger absolviert hat, da die Partie gegen Zweitligaabsteiger MSV Duisburg verlegt wurde.
Allerdings: Der SV Meppen hat – wie schon angedeutet - am vergangenen Wochenende mit einem 6:1-Sieg über den ehemaligen deutschen Meister 1.FC Kaiserslautern aufhorchen lassen. In der Tabelle steht der SVM, bei dem mit Valdet Rama auch eine ehemalige Rothose im Kader steht, derzeit auf Rang acht. Auswärts ist das Team von Cheftrainer Christian Neidhart in den bisherigen drei Partien ungeschlagen.
Das letzte Mal haben sich beide Mannschaften vor ziemlich genau einem Jahr hier am Dallenberg gegenüber gestanden (genau am 25. September 2018). Auch damals war es ein Abendspiel. Die Kickers siegten durch Tore von Orhan Ademi und Dave Gnaase (eine Fackel in der Nachspielzeit aus gut 18 Metern in den Winkel, viele von Euch werden sich noch erinnern) bei einem Gegentreffer von Deniz Undav (der in dieser Saison schon drei Treffer und zwei Assists auf dem Konto hat und heute natürlich in der Startelf der Emsländer steht) mit 2:1. Überhaupt haben die Kickers noch keines ihrer bisher vier Spiele gegen Meppen verloren, die Heimspiele (logischerweise bisher zwei) wurde beide gewonnen.
Cheftrainer Michael Schiele vertraut also auf Seiten der Kickers genau jenen elf Spielern, die auch beim 2:1-Sieg am letzten Samstag in mannheim die Startformation gebildet haben.
FC Würzburger Kickers: Verstappen – Ronstadt, Hägele, Schuppan, Herrmann – Kaufmann, Gnaase, Rhein, Sontheimer, Vrenezi – Pfeiffer. Trainer Michael Schiele.
SV Meppen: Domaschke, Osee, Komenda, Amin, Undav, Tankulic, Evseev, Ballmert, Egerer, Guder, Rama. Trainer: Christian Neidhart.
Bevor es für Euch die wichtigsten und aktuellsten Facts, Stats und Infos vor dem Anpfiff gibt, präsentiere ich Euch natürlich erstmal wie gewohnt die Startformationen der beiden heutigen Kontrahenten:
Ein herzliches – diesmal zudem abendliches – willkommen liebe Fußball-Freuden und servus Kickers-Fans vom Würzburger Dallenberg, der heute also mal wieder zum Flutlichtspiel gerufen hat – und ganz ehrlich: Ich mag diese besondere Atmosphäre der Abendspiele. Noch dazu, wo das heutige doch viel Unterhaltungswert verspricht, denn die beiden Kontrahenten haben am letzten Wochenende beide überzeugt, gewonnen und dementsprechend heute eine breite Brust.
Flutlichspiel am Dalle! Die Würzburger Kickers erwarten den Ligaachten SV Meppen, der zuletzt mit einem 6:1-Kantersieg gegen den 1.FC Kaiserslautern für Aufsehen gesorgt hat. Aber auch die Kickers haben aufhorchen lassen und mit dem 2:1-Sieg beim zuvor unbesiegten Aufsteiger SV Waldhof Mannheim endlich die ersten Auswärtszähler eingefahren. Das Team von Chzeftrainer Michael Schiele will nun natürlich weiter auf der Erfolgsspur fahren und vor heimischer Kulisse die nächsten Punkten holen.

Bilder

alle anzeigen

#ROTHOSENHELFEN

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.