3. Spieltag 2019/20


 

30.07.2019

0:3 gegen Großaspach: Gäste siegen nach Blitzstart am Dalle

FC Würzburger Kickers
0 : 3
SG Sonnenhof Großaspach

Liveticker nachlesen

Spielbericht

Der FC Würzburger Kickers hat sich am 3. Drittliga-Spieltag der SG Sonnenhof Großaspach mit 0:3 (0:1) geschlagen geben müssen. Vor 4.768 Zuschauern in der FLYERALARM Arena erzielten Nicolas Jüllich (3./FE) vor und Jonas Behounek (63.) sowie Kai Brünker (90+3.) nach dem Seitenwechsel die Treffer für die Gäste aus dem Rems-Murr-Kreis. 

 

„Wir haben einen sehr, sehr unglücklichen Start erwischt. Die SG hat ordentlich verteidigt und immer auf ihre Konterchancen gewartet. Insgesamt hatten wir zwar mehr Ballbesitz, aber sind nicht oft genug zwingend geworden. Immer wieder war ein Bein des Gegners dazwischen oder wie beim Pfostentreffer von Luke Hemmerich das Aluminium im Weg. Wir müssen nach vorne schauen, am Freitag geht’s schon wieder weiter“, sagte FWK-Cheftrainer Michael Schiele. 

 

Sein Gegenüber Oliver Zapel hatte ein „Déjà-vu. Mein erstes Spiel als Fortuna-Coach vor wenigen Wochen begann ebenfalls mit einem Elfmeter in der zweiten Minute. Dass dieser eine extreme Bedeutung hatte, war völlig klar. Der verwandelte Strafstoß war heute der Kick-Off für einen richtig guten Abend in einem Spiel, in dem uns der Gegner alles abverlangt hat“.

 

Erneut unverändert


FWK-Cheftrainer Michael Schiele hatte zum dritten Mal in Folge sowohl in der Startelf als auch bei den Ergänzungsspielern keine Änderungen vorgenommen. Albion Vrenezi (muskuläre Probleme) und Frank Ronstadt (Aufbautraining) standen noch nicht zur Verfügung.

 

Anders als bei den bisherigen Saisonspielen war es dieses Mal der Gegner, der einen Blitzstart erwischte: Nicolas Jüllich verwandelte in der dritten Minute einen Foulelfmeter souverän zur Aspacher Führung. 


FWK rennt an

 

Die Rothosen schüttelten sich kurz und erhöhten dann die Schlagzahl: In der zwölften Minute wurde ein Schuss von Luca Pfeiffer zur Ecke abgefälscht. Mitte der ersten Hälfte lenkte SGA-Keeper Maximilian Reule einen Freistoß von Luke Hemmerich über die Latte. Aber auch die Gäste lauerten weiter auf ihre Chance: Ein Versuch von Dimitry Imbongo Boele flog knapp am rechten Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite wurde zehn Minuten vor dem Seitenwechsel ein Schuss von Fabio Kaufmann geblockt. 

 

Pfosten rettet für die Gäste

 

Nach der Pause hatten die Gäste die erste Gelegenheit: Ein Schuss von Dan-Patrick Poggenberg aus der zweiten Reihe landete jedoch am Außennetz (47.). Zehn Zeigerumdrehungen später hatten die Kickers-Anhänger den Torschrei bereits auf den Lippen: Nach einem starken Zuspiel von Patrick Sontheimer nahm Luke Hemmerich den Ball klasse an und zog aus der Drehung ab! Der Pfosten rettete für die Gäste! 

 

Gute Besserung, Leroy!

 

Nach einer Stunde dann ein echter Schockmoment: Bei einem Großaspacher Befreiungsschlag traf der Ball Leroy Kwadwo am Kopf, der sofort liegenblieb und nach einer längeren Behandlungspause ins Krankenhaus gebracht wurde. 

 

Unmittelbar nachdem das Spiel wieder fortgesetzt wurde, erzielten die Gäste durch Jonas Behounek das 2:0. Alles Anrennen brachte nichts mehr ein, die Rothosen erzielten trotz aller Bemühungen an diesem Abend keinen Treffer, mussten in der Nachspielzeit aber noch das dritte Gegentor hinnehmen: Kai Brünker setzte in der dritten Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Damit mussten sich die Mainfranken zu Hause saisonübergreifend erstmals seit sechs Spielen geschlagen geben.

 

Am Freitag geht’s bereits weiter

 

Es geht Schlag auf Schlag weiter: Schon am Freitag, 19:00 Uhr, sind unsere Rothosen beim FC Ingolstadt 04 gefordert. Anschließend steht für die Kickers das Erstrundenmatch im DFB-Pokal-Wettbewerb auf dem Programm, wenn am Samstag, 10. August, 18:30 Uhr, die TSG 1899 Hoffenheim in der FLYERALARM Arena zu Gast ist. Tickets für dieses Match am Dallenberg gibt es unter anderem im Online-Ticketshop.

Aufstellung

Würzburg: Verstappen – Hemmerich, Hansen, Schuppan, Kwadwo (61. Breitkreuz) – Sontheimer, Hägele – Kaufmann, Widemann (68. Ibrahim) – Pfeiffer (68. Gnaase), Baumann.

Großaspach: Reule – Bösel, Leist, Burger, Poggenberg – Behounek, Dem, Jüllich (85. Röttger), Vitzthum (46. Brünker) – Imbongo Boele (81. Häusl), Hottmann.

 

Daten

Tore: 0:1 Jüllich (3./FE), 0:2 Behounek (63.), 0:3 Brünker (90+3.).

Gelbe Karten: Hansen (2.), Kwadwo (25.), Sontheimer (70.), Schuppan (76.), Ibrahim (79.) – Leist (38.).

Schiedsrichter: Alexander Sather (Grimma).

Zuschauer: 4.768.