1. Spieltag 2019/20


 

20.07.2019

3:1 gegen den FC Bayern München II: Kickers feiern Auftaktsieg!

FC Würzburger Kickers
3 : 1
FC Bayern München II

Liveticker nachlesen

Spielbericht

Knapp zwei Monate nach dem Gewinn des bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerbs ist der FC Würzburger Kickers mit einem 3:1 (1:0)-Auftaktsieg gegen den FC Bayern München II in die Drittliga-Saison 2019/20 gestartet. Vor 7.758 Zuschauern brachte Luca Pfeiffer die Kickers in der neunten Minute mit 1:0 in Führung. Knapp eine Viertelstunde vor Schluss glichen die Gäste durch Kwasi Okyere Wriedt aus (77.). Doch Fabio Kaufmann (80.) und der eingewechselte Dave Gnaase (82.) entschieden das Spiel am Ende zugunsten der Rothosen.

 

"Wir sind durch das Tor von Luca gut ins Spiel gekommen, waren aber in der ersten Halbzeit ziemlich nervös und haben noch nicht unseren gewünschten Fußball gezeigt", sagte FWK-Cheftrainer Michael Schiele: "Das haben wir dann in der zweiten Halbzeit besser gemacht. Nach dem Ausgleich sind wir dank einer Willensleistung erneut auf die Siegerstraße gelangt. Insgesamt haben wir nach unseren Ballgewinnen die Angriffe ruhiger ausgespielt und am Schluss den Deckel draufgemacht. Diese drei Punkte vor einer tollen Kulisse nehmen wir auf jeden Fall sehr gerne mit."

 

Schieles Gegenüber Sebastian Hoeneß, Neffe von Bayern-Präsident Uli Hoeneß,  hat von seinem Team "ein über weite Strecken gutes Spiel gesehen. Wir haben die Patie weitestgehend bestimmt und diktiert".

 

Vier Neuzugänge in der Startelf

 

FWK-Cheftrainer Michael Schiele hatte zum Auftakt vier Neuzugänge in die Startelf befördert: Leroy Kwadwo feierte sein Drittliga-Debüt, darüber hinaus standen Luke Hemmerich, Dominik Widemann und Luca Pfeiffer erstmals in einem Pflichtspiel für den FWK auf dem Feld. Albion Vrenezi musste aufgrund von muskulären Problemen passen.

 

Neuzugang Pfeiffer trifft in den Anfangsminuten

 

Die Rothosen hatten bei Temperaturen von über 30 Grad die erste Gelegenheit in der siebten Minute: FCB-Keeper Christian Früchtl war nach einem Kopfball von Dominic Baumann aber zur Stelle. Zwei Zeigerumdrehungen später fiel er aber dann schon, der erste Kickers-Treffer der Saison 2019/20: Luca Pfeiffer drückte die Kugel nach einer Kopfballverlängerung von Kapitän Sebastian Schuppan zur 1:0-Führung über die Linie (9.)!

 

In der Folgezeit suchten beide Teams immer wieder den Weg nach vorne, die beste Chance vor der Pause erarbeiteten sich allerdings die Gäste: Ein Kopfball von Aktivposten Kwasi Okyere Wriedt landete schließlich neben dem Pfosten, sodass die Mainfranken mit einem knappen Vorsprung in die Kabine gingen.

 

Gute Möglichkeiten nach dem Seitenwechsel

 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste um ein Haar zum Ausgleich: Eine Direktabnahme von Meritan Shabani stricht jedoch knapp über die Latte. Fast im Gegenzug hätten die Rothosen allerdings auf 2:0 gestellt: Zunächst war Früchtl bei einem Abschluss von Widemann auf dem Posten, anschließend lenkte er einen Pfeiffer-Kopfball nach einer Ecke von Luke Hemmerich mit den Fingerspitzen über den Kasten.

 

Chancen für die Kickers, doch Bayern trifft

 

Und die Kickers blieben am Drücker: Kaufmanns Schuss aus halbrechter Position strich haarscharf am linken Pfosten vorbei (56.), Hägeles Kopfball kratzte Früchtl aus dem rechten Eck. Aber auch die Bayern blieben gefährlich, Verstappen verhinderte jedoch mit einer starken Parade gegen Wriedt den Ausgleich (58.). Nach einer guten Stunde flog ein Kunstschuss von Timo Kern an die Latte. 66 Minuten waren gespielt, als Dave Gnaase Patrick Sontheimer ersetzte. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende konnten die kleinen Bayern in Person von Kwasi Okyere Wriedt ausgleichen (77.).

 

Kaufmann und Gnaase bringen den FWK wieder auf die Siegerstraße

 

Die Rothosen ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und schlugen prompt zurück: Hemmerich bediente Kaufmann, der nach einer starken Energieleistung Maß nahm und die Kugel im langen Eck versenkte. Der Dalle war aus dem Häuschen und nur wenige Sekunden später brachte Hemmerich den Ball in die Mitte zu Gnaase, der das Spielgerät aus 25 Metern zum 3:1 unter die Latte hämmerte (82.). Neuzugang Lion Schweers ersetzte kurz darauf Leroy Kwadwo (85.), die Elf von Cheftrainer Michael Schiele brachte die Zwei-Tore-Führung über die restliche Spielzeit.

 

Erst in Unterhaching, dann zu Hause gegen Großaspach

 

Damit hat der FWK saison- und wettbewerbsübergreifend sein sechstes Spiel in Folge für sich entscheiden können und seine Heimserie (seit sechs Partien am Dalle unbesiegt) ausbauen können. Im ersten Auswärtsspiel dieser Saison sind die Mainfranken am Samstag, 27. Juli, 14:00 Uhr, bei der SpVgg Unterhaching zu Gast. Das nächste Heimspiel in der FLYERALARM Arena steigt dann bereits am Dienstag, 30. Juli, 19:00 Uhr, wenn die SG Sonnenhof Großaspach in der ersten englischen Woche der Saison nach Würzburg kommt. Tickets gibt es ab Dienstag wie gewohnt im Online-Ticketshop.

Aufstellung

Würzburg: Verstappen – Hemmerich, Hansen, Schuppan, Kwadwo (85. Schweers) – Sontheimer (66. Gnaase), Hägele – Kaufmann, Widemann (79. Ibrahim) – Pfeiffer, Baumann.

München: Früchtl – Mayer (88. Will), Senkbeil, Mai, Röchelt – Welzmüller, Zylla – Batista Maier (75. Zirkzee), Kern, Shabani (72. Dajaku) – Wriedt.

 

Daten

Tore 1:0 Pfeiffer (9.), 1:1 Wriedt (77.), 2:1 Kaufmann (80.), 3:1 Gnaase (82.).
Gelbe Karten: Pfeiffer (33.), Hägele (40.), Baumann (90+1.) – Welzmüller (7.).
Schiedsrichter: Daniel Schlager (Hügelsheim).
Zuschauer: 7.758.

Kickers-TV

Folge 557

Kickers TV: Die Stimmen nach dem 3:1-Erfolg gegen den FC Bayern München II

Luca Pfeiffer erzielte das erste Kickers-Tor der Saison 2019/20, Fabio Kaufmann sorgte in der Schlussphase für die erneute FWK-Führung. Im Klubfernsehen sprechen die beiden Torschützen über den gelungenen Saisonstart gegen den FC Bayern München II.  

Folge 556

Kickers TV: Die Pressekonferenz nach dem Auftaktsieg gegen den FCB II

Nach dem 3:1-Heimerfolg gegen den FC Bayern München II freute sich FWK-Cheftrainer Michael Schiele über die starke Willensleistung nach dem Ausgleich. Im Klubfernsehen gibt es wie gewohnt die Pressekonferenz in voller Länge.

Bilder

alle anzeigen

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.