Testspiel in Hollenbach 2019/20


 

05.07.2019

5:0 in Hollenbach: Die Kickers brechen nach der Pause den Bann 

FSV Hollenbach
0 : 5
FC Würzburger Kickers

Spielbericht

Der FC Würzburger Kickers hat auf dem Rückweg vom Trainingslager das von Hauptsponsor JAKO organisierte Testspiel siegreich gestaltet: Beim ortsansässigen FSV Hollenbach setzten sich die Rothosen in der JAKO-Arena mit 5:0 (0:0) durch. 


Meisel bricht den Bann


Dominik Meisel brachte die Kickers gegen den Verbandsligisten nach einer Stunde nach einer Flanke von Luca Pfeiffer mit 1:0 in Führung. Wenig später erhöhten Dominik Widemann (65.) nach Vorarbeit von Albion Vrenezi (66.) und Vrenezi selbst nach Zuspiel von Yassin Ibrahim auf 3:0. In der 80. Minute markierte Vrenezi den Treffer zum 4:0, fünf Minuten vor dem Ende setzte Luca Pfeiffer, der vor drei Jahren noch bei den Gastgebern unter Vertrag stand, den Schlusspunkt zum 5:0.

 

"Zunächst einmal sind wir froh, dass sich erneut niemand im Test verletzt hat. In der ersten Halbzeit haben wir gegen einen kompakten Gegner zu wenige Lösungen gefunden und sind nicht zu dem Spiel gekommen, das wir uns vorgestellt hatten", sagte FWK-Cheftrainer Michael Schiele: "Im zweiten Abschnitt ist dem Gegner dann die Luft etwas ausgegangen, wir haben unsere Angriffe präziser vorgetragen und nach intensiven Tagen mit schweren Beinen noch fünf Treffer erzielt."


Nur Bätge spielt durch


FWK-Cheftrainer Michael Schiele hatte zur Pause zehn neue Akteure gebracht, sodass der Großteil der Kaders nach intensiven Einheiten im Schwarzwald, wo die Rothosen von Samstag bis Freitag ihr Trainingslager-Quartier bezogen hatten, auf 45 Minuten Spielzeit kam. Unmittelbar nach dem Einsatz stand für alle Akteure darüber hinaus eine Laufeinheit an. 


Lediglich Torhüter Leon Bätge, der im ersten Durchgang eine Hollenbacher Doppelchance mit zwei starken Paraden vereiteln konnte, stand auch nach dem Seitenwechsel noch auf dem Rasen. Eric Verstappen und Johannes Kraus standen aufgrund einer Entzündung im Zeh noch nicht zur Verfügung, Vincent Müller war aus privaten Gründen in Hollenbach nicht dabei. 


Test bei Zweitligist Wiesbaden

 

In einer Woche (Freitag, 12. Juli, 15:00 Uhr) treffen die Rothosen in Taunusstein-Wehen auf Zweitligist SV Wehen Wiesbaden, nachdem das zuvor geplante Testspiel gegen die TSG Hoffenheim in Folge der DFB-Pokal-Auslosung – beide Teams treffen in der 1. Hauptrunde aufeinander (alle Informationen zum Ticketverkauf) – abgesagt wurde.  

 

 

Aufstellung

Würzburg, 1. Halbzeit: Bätge – Hemmerich, Hägele, Schuppan, Pejic – Gnaase, Bachmann – Kaufmann, Cakmak – Breitkreuz, Baumann.

Würzburg, 2. Halbzeit: Bätge – Ronstadt, Hansen, Kwadwo, Meisel – Sontheimer, Zulciak (81. Frisoger) – Ibrahim, Vrenezi – Pfeiffer, Widemann.

Daten

Tore: 0:1 Meisel (60.), 0:2 Widemann (65.), 0:3 Vrenezi (66.), 0:4 Vrenezi (79.), 0:5 Pfeiffer (86.). 

Bilder

alle anzeigen

schließen

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.