19. Spieltag 2018/19


 

16.12.2018

2:2 gegen Lotte: Kickers mit Remis gegen die Sportfreunde

FC Würzburger Kickers
2 : 2
VfL Sportfreunde Lotte

Liveticker nachlesen

Spielbericht

Der FC Würzburger Kickers hat sich zum Hinrunden-Abschluss der 3. Liga vom VfL Sportfreunde Lotte mit einem 2:2 (1:1)-Unentschieden getrennt. Vor 3.863 Zuschauern in der FLYERALARM Arena brachte John Adam Sraith die Gäste in der 12. Minute mit 1:0 in Führung, Orhan Ademi sorgte mit einem sehenswerten Schlenzer für den postwendenden Ausgleich (15.). Im zweiten Durchgang drehten die Rothosen die Partie dank des Treffers von Fabio Kaufmann (69.), in der 77. Minuten kamen die Sportfreunde jedoch wie aus dem Nichts durch Maximilian Oesterhelweg zum 2:2-Ausgleich.

 

„Wir wollten von Beginn an Druck machen, nach einer ausgeglichenen Anfangsphase sind die Gäste jedoch durch eine Standardsituation in Führung gegangen. Wir haben aber eine tolle Reaktion gezeigt und uns nach dem Ausgleich weitere Gelegenheiten erarbeitet“, sagte FWK-Cheftrainer Michael Schiele: „Wir sind in der zweiten Halbzeit weiter angerannt und verdient in Führung gegangen. Anschließend ist es uns aber auch aufgrund zweier Alutreffer nicht gelungen, einen dritten Treffer nachzulegen. Unter dem Strich haben wir am Ende zwei Punkte hergeschenkt.“

 

Schieles Gegenüber Nils Drube sprach von einem „guten Beginn meiner Mannschaft. Wir haben das gespielt, was wir uns vorgenommen hatten und sind nicht unverdient in Führung gegangen. Beim Ausgleich hat man die hohe Qualität der Würzburger Offensive gesehen. Nach dem Gegentor war ein Bruch in unserem Spiel, die Kickers sind dann auch wie gegen Jena mit Wucht aus der Pause gekommen. Am Ende sind wir sehr zufrieden, dass wir hier - wenn auch etwas glücklich - einen Punkt mitnehmen“. 

 

Zwei Änderungen

 

Im Vergleich zum torlosen Remis beim 1. FC Kaiserslautern hatte FWK-Cheftrainer Michael Schiele zwei Änderungen vorgenommen: Leon Bätge ersetzte Patrick Drewes (Oberschenkelprobleme) zwischen den Pfosten, Dave Gnaase kehrte nach abgesessener Gelbsperre zurück und begann anstelle des gelb-rot-gesperrten Janik Bachmann. Caniggia Elva, Patrick Breitkreuz und Maximilian Ahlschwede (Knieprobleme) standen zudem ebenfalls nicht zur Verfügung. 

 

Beide Teams treffen in der Anfangsviertelstunde

 

Die Kickers kamen gut in die Partie und hatten nach fünf Minuten die erste Chance der Partie: Doch Dominic Baumann kam nicht richtig hinter die scharfe Flanke von Fabio Kaufmann. Kurz darauf pflückte Lotte-Keeper Steve Kroll eine Hereingabe von Sebastian Schuppan herunter.  Und dennoch gingen die Gäste aus Lotte mit 1:0 in Führung, nachdem Kapitän John Adam Straith nach einem Eckball einköpfte (12.). Die Antwort der Rothosen ließ aber nicht lange auf sich warten: Nur drei Zeigerumdrehungen nach dem Rückstand schlenzte Orhan Ademi das Spielgerät nach Vorlage von Simon Skarlatidis unhaltbar für Kroll ins lange Eck und ließ die Fans am Dalle jubeln (15.).

 

Kickers bleiben gefährlich

 

Die Mainfranken blieben fortan weiter gefährlich und erarbeiteten sich weitere Chancen. Vor allem über die Außen kamen die Rothosen durch Skarlatidis und Kaufmann immer wieder zu Möglichkeiten. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff dann fast das 2:1 für den FWK: Skarlatidis ließ zunächst zwei Gegenspieler aussteigen, fand dann aber in Kroll seinen Meister. Die darauffolgende Hereingabe von Peter Kurzweg wurde geblockt. Wenig später ging es mit einem Remis in die Pause. 

 

Schwungvoller Auftakt 

 

Die Rothosen kamen schwungvoll aus der Kabine: Zunächst rollte ein abgefälschter Schuss von Kaufmann Zentimeter am rechten Pfosten vorbei (48.), kurz darauf wurde ein Schuss von Ademi in höchster Not geblockt (50.). Vier Minuten später konnte Kroll mit einer Glanztat nach einer starken Aktion von Skarlatidis den Rückstand der Gäste verhindern. 

 

Kaufmann mit der Führung

 

Nach einer guten Stunde nahm FWK-Cheftrainer Michael Schiele den ersten Wechsel vor und brachte Hendrik Hansen für Anthony Syhre ins Spiel (64.). In der 69. Minute belohnten sich die Rothosen dann für ein starkes Spiel: Ein Schuss von Daniel Hägele landete bei Kaufmann, der die Kugel aus acht Metern zum 2:1 im Netz versenken konnte. Und der FWK wollte nachlegen: Eine satter Abschluss von Göbel knallte an die Unterkante der Latte – Glück für die Gäste!

 

Ausgleich aus dem Nichts

 

Kurz nach dem Anbruch der Schlussviertelstunde schlugen die Gäste in Person von Maximilian Oesterhelweg zu und kamen so zum 2:2-Ausgleich (77.). Im Anschluss an einen Eckball hatte Nico Neidhart dann die Möglichkeit zur Gäste-Führung, doch das Spielgerät landete über dem Kasten (81.). Dann aber waren es wieder die Rothosen, die vehement auf den dritten Treffer drängten: Ademis Schuss wurde jedoch abgefälscht, kurz darauf flog ein Kurzweg-Kopfball haarscharf am linken Pfosten vorbei (82.). Wenig später ersetzte Enes Küc Dave Gnaase. Mit seinem letzten Wechsel in der 90. Minute brachte FWK-Cheftrainer Michael Schiele Onur Ünlücifci für Dominic Baumann. In der verbleibenden Nachspielzeit fiel jedoch trotz permanenten Anrennens der Rothosen kein Treffer mehr, es blieb beim 2:2. Auch wenn die Mainfranken den Dreier an diesem Nachmittag verpasst haben, sind sie im vierten Spiel in Folge unbesiegt geblieben. 

 

Heimspiel zum Jahresabschluss

 

Für die Rothosen steht zum Abschluss des Fußballjahres 2018 ein weiteres Heimspiel auf dem Programm: Am Weihnachtsspieltag kommt mit dem VfL Osnabrück ein Spitzenteam an den Dallenberg. Anpfiff ist am Samstag, 22. Dezember, um 14:00 Uhr. Bei diesem Duell erhalten Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt. Tickets für dieses Match gibt es unter anderem im Online-Ticketshop.

Aufstellung

Würzburg: Bätge – Göbel, Hägele, Schuppan, Kurzweg – Gnaase (83. Küc), Syhre (64. Hansen) – Kaufmann, Skarlatidis – Ademi, Baumann (90. Ünlücifci).

Lotte: Kroll – Neidhart, Straith, M. Rahn, Al-Hazaimeh – M. Schulze, Chato (75. Piossek) – Lindner (66. Karweina), J. Hofmann (75. Reimerink), Oesterhelweg – Wegkamp.

Daten

Tore: 0:1 Straith (12.), 1:1 Ademi (15.), 2:1 Kaufmann (69.), 2:2 Oesterhelweg (77.).

Gelbe Karten: Syhre (58.) - Al Hazaimeh (75.), Schulz (90+2).

Schiedsrichter: Oliver Lossius (Bonn).

Zuschauer: 3.863.

Kickers-TV

Folge 475

Kickers TV: Die Pressekonferenz nach dem Heimspiel gegen Lotte

FWK-Cheftrainer Michael Schiele und SFL-Coach Nils Drube waren sich nach dem Spiel einig, dass ein Kickers-Sieg zum Hinrundenabschluss verdient gewesen wäre. Im Klubfernsehen gibt's die Pressekonferenz in voller Länge. 

Folge 474

Kickers TV: Skarlatidis und Kaufmann über die Punkteteilung gegen Lotte

Nach dem frühen Rückstand  zeigten die Rothosen um Simon Skarlatidis und Fabio Kaufmann eine starke Reaktion und konnten die Partie zwischenzeitlich drehen. Am Ende musste sich der FWK jedoch mit einem Remis zufrieden geben. Bei Kickers TV sprechen die beiden Mittelfeldspieler über die Punkteteilung zum Hinrunden-Abschluss. 

Bilder

alle anzeigen

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.