“Kickers Kabinentalk“: So lief die erste Ausgabe mit Athletiktrainer Philipp Kunz

14.01.2022 / 10:30 Uhr

Die Würzburger Kickers und Radio Gong sind ab sofort gemeinsam auf Sendung. Immer donnerstags vor dem Spieltags-Wochenende begrüßt Moderator Andy Puhl ab 20:00 Uhr im „Kickers Kabinentalk“ einen Gast aus der FWK-Familie. In dem einstündigen Unterhaltungsformat steht nicht nur der Fußball im Fokus, sondern auch alltägliche Dinge, die Profi, Betreuer oder Mitarbeiter der Kickers erleben.

 

Den Anfang hat unser Athletik-Trainer Philipp Kunz gemacht. Die Sendung gewährt den Zuschauern einen Blick ins Privatleben des Gastes. Die Musik kam in der Sendung natürlich auch nicht zu knapp: Denn jeder Gesprächsgast darf seine drei Lieblingssongs mitnehmen, die im Laufe der Sendung gespielt werden.

 

Wir haben für euch die besten Aussagen von Philipp zusammengefasst!

 

zur Ähnlichkeit mit Tim Bendzko:

"Vor ca. vier Jahren ist irgendjemand auf die Idee gekommen, dass ich Ähnlichkeit mit Tim Bendzko habe und das hat sich so eingespielt. Inzwischen ist es eigentlich so, dass Neuzugänge nicht mehr so genau wissen, dass ich Philipp heiße. Ich werde sofort immer als Tim vorgestellt und es ist auch in Ordnung. Ich komme damit gut klar und reagiere auch fast besser auf Tim, als auf Philipp in diesem Kickers-Setting."

 

zu seinen fußballerischen Fähigkeiten:

"Ich habe Fußball gespielt, aber das ist jetzt weniger erwähnenswert. Ich habe auf einer ganz niedrigen Breitensport-Ebene gespielt, also nie leistungsorientiert. Zum Fußballprofi hat es nicht gereicht, es war aber auch nie mein Ziel. Ich glaube, Athletiktrainer passt jetzt eigentlich ganz gut, weil da hat man mit dem Ball meistens nicht ganz so viel zutun und kann dem ganz gut ausweichen."

 

zu seinen Essenssünden:

"An Weihnachten gab es diese klassichen Weihnachtsmenüs und ansonsten bin ich auch oft mal in Gaststätten essen gewesen. Da kommt natürlich die ein oder andere Pommes auf den Tisch. Ansonsten die üblichen Sachen, die man sich mal gönnt. Wenn man mal einen schlechten Tag hatte und dann Abends was braucht, dann ist es auch die Pizza oder der Döner. Das ist auch menschlich!"

 

zu seinem Lieblingsverein:

"Ich bin schon immer Eintracht Frankfurt Fan. Mein Vater war Frankfurt Fan, meine Brüder auch. Das ist jetzt von uns zu Hause auch das nächste Stadion, da sind wir am schnellsten. Es hat sich bis heute verfestigt."

 

 

Die Highlights vom Kickers-Kabinentalk findet ihr jetzt auch bei Radio Gong als Podcast!

Offener Brief zum Jahreswechsel von Kickers-Präsident Michael Grieger
31.12.2021
Kickers und HahnZelt spenden an Station Regenbogen
23.12.2021
FC Würzburger Kickers und der TSV Abtswind kooperieren im Nachwuchs- und Seniorenbereich
22.12.2021