20.03.2020

Kickers verschieben geplante Inklusionswoche mit den Mainfränkischen Werkstätten und der Lebenshilfe

Die im Rahmen des Internationalen Down-Syndrom-Tages geplante Inklusionswoche des FC Würzburger Kickers in Kooperation mit den Mainfränkischen Werkstätten und der Lebenshilfe Würzburg vom 21. März bis zum 27. März 2020 muss aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Coronavirus leider verschoben werden.

 

„Die Gesundheit und Sicherheit der Bevölkerung sind das Wichtigste und stehen an allererster Stelle, weshalb wir unsere geplanten Aktionen vorerst nicht durchführen können. Dennoch ist es uns wichtig, dass wir weiterhin für Inklusion einstehen und die sehr gute Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Würzburg und den Mainfränkischen Werkstätten weiter intensivieren“, sagt FWK-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer.

 

In der Inklusionswoche waren unter anderem Trainingsbesuche sowie ein gemeinsames Event rund um das verlegte Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena geplant. Im Dezember 2019 hatten Mitarbeiter und Profis der Rothosen am internationalen Tag der Menschen mit Behinderung die Mainfränkischen Werkstätten besucht. Bei einer Führung schauten Sie den Mitarbeitern bei der Arbeit über die Schulter, erfüllten alle Autogrammwünsche und beantworteten die Fragen des Fußballteams der Mainfränkischen Werkstätten.

 

Im März vergangenen Jahres stand das Heimspiel des FWK gegen den SC Preußen Münster ganz im Zeichen der Inklusion. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Würzburg und den Mainfränkischen Werkstätten hatten die Rothosen bei diesem Mottospieltag ein Zeichen für Menschen mit Handicap gesetzt. Neben verschiedenen Aktivitäten wie beispielsweise dem Einlaufen der Profis mit Kindern des Gehörlosen SV Würzburg erhielten die Mainfränkischen Werkstätten von den Rothosen 20 Freikarten für das Heimspiel am Dallenberg gegen die Münsteraner. Bei der Übergabe der Tickets an die Mainfränkischen Werkstätten war Kickers-Kapitän Sebastian Schuppan im Vorfeld der Partie persönlich vor Ort. Darüber hinaus floss dank der Unterstützung von Kickers-Top-Sponsor WEGMANN automotive pro verkaufter Tageskarte ein Euro an den Lebenshilfe Würzburg e.V., der einer Gesellschafter der Mainfränkischen Werkstätten ist.

Weitere News

13.03.2020

Kickers-Geschäftsstelle für Externe vorübergehend geschlossen

02.03.2020

Der FC Würzburger Kickers startet eine Bildungskooperation mit der ESM-ACADEMY

25.02.2020

Gemeinsam gegen Krebs: Übergabe des Spendenschecks an die Stiftung "Forschung hilft"
#ROTHOSENHELFEN

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.