19.09.2020

Thorben Siewer leitet die Zweitliga-Rückkehr des FWK gegen Aue

Wenn der FC Würzburger Kickers gegen den FC Erzgebirge Aue nach über drei Jahren in die 2. Bundesliga zurückkehrt, wird Thorben Siewer zum fünften Mal eine Partie mit Beteiligung der Rothosen leiten. Die Zweitliga-Partie im Mai 2017 bei Fortuna Düsseldorf endete 1:1-unentschieden. Bei den Treffen mit dem Unparteiischen in der 3. Liga konnten die Mainfranken jeweils die Oberhand behalten: Mit 2:1 gewann der FWK im November 2015 bei Holstein Kiel, mit 3:2 setzten sich die Kickers im November 2017 in Aalen durch und mit im Dezember 2019 verlißen sie gegen Viktoria Köln ebenfalls den Platz als Sieger (3:1).

 

Der 33-Jährige ist bereits seit 2011 DFB-Schiedsrichter. Auf seiner Visitenkarte stehen unter anderem 43 Zweitliga-Partien (160 Gelbe Karten/6 Gelb-Rote Karten/1 Rote Karte), 62 Drittliga-Duelle (230/10/5) und fünf Spiele im DFB-Pokalwettbewerb (15/1/1). Insgesamt war Siewer darüber hinaus 49 Mal als Assistent in der 1. Liga im Einsatz.

 

Der Referee kommt aus dem nordrhein-westfälischen Olpe und pfeift für den Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen. Bislang leitete er acht Partien mit Beteiligung des FC Erzgebirge Aue (drei Siege, ein Remis, vier Niederlagen).

 

Am Samstag am Dallenberg wird Siewer an den Linien von Mitja Stegemann und Jochen Gschwendtner unterstützt. Als Vierter Offizieller fungiert Patrick Glaser. Videoassistent ist Johann Pfeiffer, Katrin Rafalski ist seine Assistentin.

 

Weitere News