31.08.2020

Das sagt Michael Schiele vor dem Toto-Pokal-Halbfinale in Aschaffenburg

Die Mission Titelverteidigung geht weiter: An diesem Dienstag, 17:45 Uhr, ist der FC Würzburger Kickers beim SV Viktoria Aschaffenburg zu Gast. TV Mainfranken übertragt die Partie im Stadion am Schönbusch in einem Livestream. Die Rothosen kehren also an den Ort zurück, an dem sie im vergangenen Jahr zum dritten Mal den bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb gewinnen konnten. Mit 3:0 behielten die Kickers im Mai 2019 die Oberhand. FWK-Cheftrainer Michael Schiele verrät, was er am Dienstagabend bei der Viktoria erwartet.

 

Michael, am Freitag habt ihr euer Testspiel gegen Wehen Wiesbaden mit 3:1 gewonnen. Wie zufrieden warst du mit dem Auftritt deiner Mannschaft?

„Es war ein sehr guter Test zum Abschluss der vergangenen Woche. Wir waren kompakt gestanden und haben gut herauskombiniert, in der ersten Halbzeit aber viele Ballgewinne zu schlampig ausgespielt. Nach dem Seitenwechsel haben wir zehn Minuten gebraucht, um uns zurechtzufinden. Dann haben wir zwei schöne Tore nach starkem Umschaltspiel erzielt. Die Partie gegen Wiesbaden war ein klar erkennbarer Schritt nach vorne.“

 

Wie groß ist die Gier nun auf die Titelverteidigung im Toto-Pokal?

„Sehr groß natürlich. Wir wollen das Halbfinale unbedingt gewinnen und ins Endspiel einziehen. K.O.-Spiele sind immer eine besondere Herausforderung, die wir gemeinsam meistern wollen. Das Spiel in Aschaffenburg ist ein Härtetest unter Wettkampfbedingungen, daher ist die Anspannung auch groß. Wir wissen, dass wir auf einen unangenehmen Gegner stoßen, nehmen die Favoritenrolle als Zweitliga-Aufsteiger und Titelverteidiger aber an und wollen die Viktoria durch unsere intensive Spielweise in Schach halten.“

Weitere News