09.06.2020

31. Spieltag: Der FC Carl Zeiss Jena gastiert am Dalle

Der 31. Spieltag und damit die Partie zwischen dem FC Würzburger Kickers und dem FC Carl Zeiss Jena steht an! Unter Flutlicht empfangen die Mainfranken am Dienstagabend ab 19:00 Uhr die Thüringer in der FLYERALARM Arena. Das Duell wird wie gewohnt bei Magenta Sportübertragen. Auch mit dem Liveticker auf fwk.deund unserem Twitterkanalseid ihr hautnah dabei. Für alle Fans, die das Spiel nicht alleine zuhHause schauen wollen, gibt es die Möglichkeit im Autokino im Cineplex Mainfrankenparkmit dabei zu sein.

 

"Wir müssen die Chancen eiskalt nutzen!"

 

"Es wird ein komplett anderes Spiel als am Samstag in München. Wir werden deutlich öfter den Ball haben. Dann gilt es, unsere Chancen eiskalt zu nutzen", äußerte sich FWK-Defensivstratege Daniel Hägele vor dem Duell gegen die Thüringer: "Für Außenstehende mag es vielleicht nach einer klaren Angelegenheit aussehen, für uns jedoch auf gar keinen Fall. Wir sind zwar Favorit, wissen aber ganz genau, was uns da erwartet. Jena ist ohne Druck unterwegs und wir werden einen Teufel tun, die Jungs zu unterschätzen."

 

Jena seit sieben Spielen sieglos

 

Das Team von Rene Klingbeil steht aktuell mit 18 Punkten (29:65 Tore) auf dem letzten Platz in der Tabelle, musste sich zuletzt gegen den 1. FC Kaiserslautern nur knapp mit 1:2 geschlagen geben. Zuvor konnte der FCC beim Tabellenführer MSV Duisburg einen Punkt entführen (1:1). Bester Torschütze bei den Gästen ist Daniele Gabriele mit fünf Treffern. Angreifer Julian Günther-Schmidt wird am Mittwoch gelb-gesperrt fehlen.

 

FWK ist zweitbestes Rückrundenteam

 

Nach dem 2:1-Sieg gegen den TSV 1860 München steht Würzburg mit 47 Punkten (53:48 Tore) auf dem sechsten Tabellenplatz und ist nicht nur die zweitbeste Mannschaft der Rückrunde, sondern stellt auch die drittbeste Offensive der Liga. Gegen den FCC haben die Rothosen bisher noch nie verloren. Aus fünf Spielen stehen drei Siege und zwei Remis zu Buche. Das Hinspiel in Jena im Oktober endete 1:1, Sebastian Schuppan erzielte damals das Tor für den FWK.

 

Dass die Thüringer in Mainfranken spielen, ist nicht neu: Schon beim eigentlichen Heimspiel gegen den Chemnitzer FC (0:1) musste Carl Zeiss aufgrund der aktuellen Verfügungslage in Thüringen in die FLYERALARM Arena ausweichen. 

 

Vrenezi kehrt zurück

 

Während Vincent Müller (Kieferanbruch) noch passen muss, steht hinter dem Einsatz von Luca Pfeiffer (muskuläre Probleme) ein Fragezeichen. Albion Vrenezi kehrt dagegen nach abgesessener Gelbsperre wieder zurück. Eine Option ist auch Luke Hemmerich, der sich nach überstandener Innenbandzerrung wieder im Mannschaftstraining befindet.

Weitere News