11.09.2019

Bis mindestens 2022 eine Rothose: Daniel Hägele verlängert seinen Vertrag beim FC Würzburger Kickers

Der FC Würzburger Kickers hat einen Leistungsträger langfristig an sich binden können und den Vertrag von Vize-Kapitän Daniel Hägele vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 mit der Option auf eine weitere Spielzeit verlängert.

 

Noch keine Sekunde verpasst

 

Der 30-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 34 Drittliga-Spiele für den FWK und gewann mit den Rothosen im Mai den bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb. In der aktuellen Drittliga-Saison stand Hägele, der sowohl als defensiver Mittelfeldspieler als auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, in jeder Partie über die volle Spielzeit auf dem Rasen und verpasste somit keine Minute.

 

Zuvor Kapitän in Großaspach

 

Hägele wurde in Schwäbisch Gmünd geboren und lernte das Fußballspielen beim 1. FC Normania Gmünd, ehe es ihn über den TV Heuchlingen und dem SSV Ulm zum VfR Aalen zog. Nach drei Jahren auf der Ostalb kehrte er nach Ulm zurück, wo er in jungen Jahren seine ersten Erfahrungen in der 3. Liga sammelte. 

 

Im Januar 2011 wechselte der 1,86-Meter-Mann zur SG Sonnenhof Großaspach. Dort entwickelte sich Hägele prompt zu einem echten Leistungsträger und einer Identifikationsfigur, in der Saison 2013/14 stieg er als Kapitän des „Dorfklubs“ in die 3. Liga auf. Mit der Empfehlung von insgesamt 120 Drittliga-Spielen kam der Defensivmann im Sommer 2018 an den Dallenberg.

 

Eckpfeiler in einem jungen Team

 

„Daniel hat bei uns vom ersten Tag an eine wichtige Rolle eingenommen und Verantwortung übernommen. Er ist ein absolutes Vorbild für unsere jungen Spieler und auf dem Platz mit seiner leidenschaftlichen sowie abgeklärten Spielweise ein Eckpfeiler in unserem Team“, betont FWK-Cheftrainer Michael Schiele.

 

Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer fügt hinzu, dass „Daniel Hägele ein großer Gewinn für den Verein ist. Es freut uns daher sehr, dass er sich frühzeitig zu unserem weiteren Weg bekannt hat“.

 

„Ich habe mich mit meiner Familie in Würzburg von Beginn an wohl gefühlt. Die Kickers sind ein familiärer Verein, was für mich ein wichtiger Faktor ist. Wir haben eine junge und hungrige Mannschaft, der ich auch in den kommenden Jahren mit meiner Erfahrung helfen möchte“, erklärt Daniel Hägele.

Weitere News

09.09.2019

Die Schwerpunkte der Kooperation zwischen dem FWK und dem TSV Aubstadt

06.09.2019

Fünf öffentliche Einheiten vor dem Spiel in Mannheim!

06.09.2019

Die September-Ausgabe der NEUNZEHNNULLSIEBEN ist da!

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.