12.03.2019

28. Spieltag: Der FWK im Emsland zu Gast bei der Mannschaft der Stunde!

Drei Tage nach dem Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig (2:2) führt der Weg des FC Würzburger Kickers ins Emsland. Am Dienstagabend sind die Rothosen in der Hänsch-Arena beim SV Meppen zu Gast. 

 

Bestes Rückrundenteam


Die Mannschaft von Christian Neidhart ist aktuell die Mannschaft der Stunde in der 3. Liga. Hatten die Meppener in ihren 19 Hinrunden-Partien lediglich 19 Punkte gesammelt, haben sie in den bisherigen acht Rückrunden-Begegnungen bereits ebenfalls 19 Zähler gesammelt – damit ist der ehemalige Zweitligist das beste Rückrundenteam. Im Jahr 2019 musste sich der SVM zum Auftakt auswärts dem VfL Osnabrück mit 0:1 geschlagen geben, seither blieb man sechs Mal in Folge unbesiegt.

 

Mit Ausnahme des 1:1-Unentschiedens gegen den SV Wehen Wiesbaden punkteten die Gastgeber jeweils dreifach. Am vergangenen Wochenenende gewannen die Neidhart-Schützlinge mit 1:0 bei der SpVgg Unterhaching. 

 

Der SV Meppen kann aggressiv spielen und mit dem Ball gut umgehen. Das hat mir letztes Jahr bei ihnen schon gut gefallen.

FWK-Cheftrainer Michael Schiele


„Der SV Meppen kann aggressiv spielen und mit dem Ball gut umgehen. Das hat mir letztes Jahr bei ihnen schon gut gefallen“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele: „Sie haben einen hervorragenden Lauf. Ich erwarte ein ähnlich intensives und umkämpftes Spiel wie zuletzt in Braunschweig. Wir müssen wieder unsere Fähigkeiten mit und gegen den Ball einbringen und 90 Minuten dagegenhalten.“

 

Auswärtsstarke Kickers


Wenn dies gelingt, können die Rothosen am Dienstagabend ihre eigene Serie ausbauen: Sechs Auswärtsspiele in Folge hat der FWK nicht mehr verloren, nach drei Siegen in der Fremde nahmen die Mainfranken am Samstag in Braunschweig einen Zähler mit. Damit stehen die Mainfranken, bei denen Phil Ofosu-Ayeh rotgesperrt fehlen wird, nun bei 37 Punkten. Der SVM hat aktuell einen Zähler mehr auf dem Konto (38). Geleitet wird die Partie in der Hänsch-Arena von Bastian Börner.

 

Erinnerungen an das Duell am Dalle

 

An das Hinrundenduell in der FLYERALARM Arena haben die Mainfranken beste Erinnerungen. Die frühe Gäste-Führung konnte Orhan Ademi in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ausgleichen. In der vierten Minute der Nachspielzeit des zweiten Durchgangs war es dann Dave Gnaase, der mit einem herrlichen Treffer aus 20 Metern den viel umjubelten Siegtreffer erzielte. 

 

Nach dem Spiel in Meppen geht es für den FWK bereits am Samstag, 16. März, 14:00 Uhr, weiter. Für das Match in der FLYERALARM Arena gegen den TSV 1860 München sind unter anderem im Online-Ticketshop letzte Stehplatztickets erhältlich. 

Weitere News

11.03.2019

Bastian Börner pfeift das Kickers-Gastspiel im Emsland

08.03.2019

27. Spieltag: Die Kickers sind bei der Braunschweiger Eintracht zu Gast!

07.03.2019

Premiere: Katrin Rafalski pfeit das Kickers-Gastspiel in Braunschweig

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.