07.12.2018

18. Spieltag: Für die Kickers geht es rauf auf den Betzenberg!

Vom einen Fußball-Berg auf den nächsten: Nach dem 5:2-Heimerfolg gegen den FC Carl Zeiss Jena am heimischen Dallenberg geht es für den FC Würzburger Kickers an diesem Samstag, 8. Dezember, 14:00 Uhr (live im SWR), auf dem Betzenberg um die nächsten Punkte.

 

Dass ein Auswärtsspiel im Fritz-Walter-Stadion, bei dem Vieles am Samstagnachmittag auf typisches Fritz-Walter-Wetter hindeutet, eines der Highlights dieser Saison ist, steht außer Frage. Schließlich hat der FCK in seinem Wohnzimmer sowohl national als auch international unvergessliche Spiele erlebt. Viermal wurden die Roten Teufel Deutscher Meister. Zuletzt 1998 unter Otto Rehhagel.

 

Neuer Mann an der Linie

 

Aktuell aber will der FCK den Negativtrend stoppen. Mit bis dato 21 Zählern haben die Lauterer in dieser Drittliga-Saison einen Punkt weniger gesammelt als die Kickers (22). Viermal in Folge konnten die Gastgeber zuletzt nicht gewinnen, am vergangenen Wochenende unterlag der FCK mit 0:5 bei der SpVgg Unterhaching.

 

Darauf reagierte der Verein mit einem Trainerwechsel: Michael Frontzeck wurde am Samstag entlassen, am Donnerstag präsentierten die Pfälzer ihren neuen Mann an der Seitenlinie: Sascha Hildmann.  Der gebürtige Kaiserslauterer war bis Anfang Oktober Coach der SG Sonnenhof Großaspach und soll den FCK zurück in die Erfolgsspur führen.

 

Breitere Kickers-Brust

 

Dass die Mannschaft klasse besetzt ist, weiß auch Kickers-Defensivmann Anthony Syhre: „Der FCK hat eine Menge Qualität und sehr gute Spieler in seinen Reihen. Wir haben uns aber gegen Jena endlich für unseren hohen Aufwand belohnt und freuen uns jetzt auf eine tolle Kulisse auf dem Betzenberg.“ FWK-Cheftrainer Michael Schiele ist es wichtig, in „diesem geilen Stadion nicht in Ehrfurcht zu erstarren, sondern frech zu sein. Unsere Brust ist nach dem Sieg gegen Jena wieder breiter geworden“.

 

Gnaase gesperrt

 

Beim letzten Auswärtsspiel bei Fortuna Köln ist es den Rothosen zudem gelungen, die Null zu halten. Bei diesem Unterfangen wird Dave Gnaase am Samstag nicht zur Verfügung stehen. Der Mittelfeldmann hat gegen Jena die fünfte Gelbe Karte gesehen und muss die Partie daher von der Tribüne aus verfolgen.

Weitere News

06.12.2018

Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen auf Sonntag verlegt

06.12.2018

Pascal Müller pfeift das Kickers-Auswärtsspiel in Kaiserslautern

04.12.2018

Fünf öffentliche Trainingseinheiten vor dem Auswärtsspiel auf dem Betzenberg!

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.