24.04.2015

Das nächste schwere Auswärtsspiel

Die Regionalliga Bayern geht in die heiße Phase. Sechs Spiele vor Schluss stehen die Kickers an der Tabellenspitze. Nach 28 Spielen führen die Würzburger mit 65 Punkten vor dem FC Bayern München II (59 Punkte) und dem TSV 1860 München II (55 Punkte). Am Samstag reisen die „Rothosen“ nach Seligenporten, die momentan mit 22 Punkten am Tabellenende stehen. Anpfiff ist um 19 Uhr. Ziel ist es den Abstand auf die beiden Münchner Vereine zu wahren.

Nach dem 2:1-Sieg gegen Illertissen am vergangenen Wochenende wollen die Kickers auch gegen den Tabellenletzten gewinnen. Die Voraussetzungen könnten nicht unterschiedlicher sein: die Kickers mit dem besten Sturm (54 Tore) und der besten Abwehr (13 Tore) gegen Seligenporten mit den wenigsten Toren (26) und den drittmeisten Gegentoren (50). Würzburg kämpft um die Meisterschaft – Seligenporten gegen den Abstieg.

Trainer Bernd Hollerbach muss auf den Langzeitverletzten Dennis Schmitt (Wadenbeinbruch) und den Stammtorhüter Robert Wulnikowski (Gehirnerschütterung) verzichten. Um erfolgreich zu sein müssen die Würzburger die Aufgabe hoch konzentriert angehen und die beste Leistung abrufen.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.