13.04.2015

Paarungen Aufstiegsrunde zur 3. Liga

Der Meister der Regionalliga Bayern trifft in der Aufstiegsrunde zur 3. Liga auf den Erst- oder Zweitplatzierten der Regionalliga Südwest. Dabei hat der Südwest-Vertreter zunächst Heimrecht. Das ergab die gestrige Auslosung in der Halbzeitpause der Nordost-Regionalligapartie zwischen dem FSV Zwickau und dem FC Carl Zeiss Jena, die vom MDR-Boxexperten Markus Beyer unter der Leitung des DFB-Spielausschussvorsitzenden Manfred Schnieders vorgenommen wurde.

 

Teilnahmeberechtigt sind die Meister der fünf Regionalligen sowie der Zweitplatzierte der Regionalliga Südwest. Die Aufstiegsrunde wird in drei Spielpaarungen mit Hin- und Rückspiel im Europapokal-Modus ausgetragen. Die Hinspiele finden am 27. Mai statt, die Rückspiele am 31. Mai. Die zeitgenaue Terminierung wird in Absprache mit den übertragenden TV-Sendern bekanntgegeben. Da in den Regionalligen noch keine endgültige Entscheidung über Meisterschaft und Platzierungen gefallen ist, trugen die Lose Bezeichnungen wie "Nord", "Bayern" oder im Fall der Südwest-Staffel "Südwest A" und "Südwest B". Dabei wird erst nach endgültigem Feststehen der Platzierung in der Südwest-Staffel noch eine separate Auslosung von "A" und "B" zu Platz eins und zwei erfolgen. Zum aktuellen Zeitpunkt wären der SV Werder Bremen II (Nord), der 1. FC Magdeburg (Nordost), die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach (West), die Offenbacher Kickers , der 1. FC Saarbrücken (beide Südwest) und der FC Würzburger Kickers aus der Regionalliga Bayern qualifiziert.

 

Die Paarungen im Überblick:

Regionalliga Südwest "B" - Meister Regionalliga Bayern
Meister Regionalliga Nordost - Regionalliga Südwest "A"
Meister Regionalliga Nord - Meister Regionalliga West

 

"Auch wenn der Gegner noch nicht endgültig feststeht: Grundsätzlich ist das ein schweres Los, da ich die Südwest-Regionalligisten stark einschätze. Aber sollten sich die Würzburger Kickers die Meisterschaft sichern, halte ich sie auch für stark genug, sich in der Relegation durchzusetzen. Zweimal sind die bayerischen Teams zuletzt knapp in der Aufstiegsrelegation gescheitert. Aller guten Dinge sind drei. Ich bin optimistisch, dass der neue Meister der Regionalliga Bayern auch in die 3. Liga aufsteigt", erklärte BFV-Verbands-Spielleiter Josef Janker nach der Auslosung.

 

Die Relegationsrunde ist jedoch noch Zukunftsmusik, zunächst gilt es für unsere Kickers die restlichen Ligaspiele in der Regionalliga erfolgreich zu gestalten. Am kommenden Freitagabend empfangen die Rothosen um 19 Uhr den FV Illertissen.

#ROTHOSENHELFEN

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.