10.07.2014

Das sagt unser Coach

Nach knapp fünf Wochen Vorbereitungsphase startet der FC Würzburger Kickers an diesem Freitagabend in die neue Saison der Fußball-Regionalliga Bayern.

 

Auf das Team von Trainer Bernd Hollerbach wartet bereits zum Auftakt ein dicker Brocken: Gegner ab 19 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße ist mit dem FC Bayern München II der amtierende Meister, der in der Relegation zur Dritten Liga unglücklich an der Kölner Fortuna gescheitert ist. „Zum Auftakt gegen den Meister der letzten Saison, das ist die härtest mögliche Standortbestimmung. Natürlich wollen wir gegen den FC Bayern gut starten und idealerweise punkten“, sagte Hollerbach auf der Abschluss-Pressekonferenz: „Die Zeit für die Saisonvorbereitung war extrem knapp bemessen. Wir haben hart gearbeitet und auch in den Testspielen ordentliche Ergebnisse erzielt. Jetzt beginnt die Liga, da wird sich zeigen, wo wir wirklich stehen“, sagte Hollerbach, der beim Gastspiel in der Landeshauptstadt auf die verletzten Joanis Karsanidis, Daniel Diroll und Adrian Istrefi verzichten muss.


Auch das U-23-Team des deutschen Rekordmeisters hat einen personellen Umbruch hinter sich, gilt aber bei einer Umfrage unter allen Trainer der bayerischen Regionalliga als einer der Favoriten. 15 Coaches nannten das Nachwuchsteam von der Säbener Straße auf die Frage, wer in dieser Saison Meister werden wird. Sogar einmal mehr wurden die Kickers bei der Umfrage genannt, wenngleich Hollerbach das aktuell noch nicht so sieht und nur zu gut weiß, dass die Rothosen zunächst einmal das Fundament für eine erfolgreiche Zeit legen müssen: „Das ist wie beim Hausbau. Wir brauchen eine ordentliche Grundlage, um darauf aufbauen zu können.“

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.