13.12.2015

U9 mit unglücklichen 3. Platz beim Turnier in Veitshöchheim

Gleich im ersten Spiel besiegten die Rothosen die zweite Mannschaft des Gastgebers SV Veitshöchheim mit 4:0. Jeweils zweimal Luki Schneider und Gianni Ossi sorgten für den gelungenen Einstand ins Turnier.

 

Nun folgte mit der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach ein schwieriger Gegner. Sonny Crimaldi erzielte die 1:0-Führung.

Bei einem indirekten Freistoß 30 Sekunden vor Schluss konnten die Kickers ihre Mauer nicht rechtzeitig stellen – so glich der Gegner zum 1:1 aus.

Ein Treffer, der sich im weiteren Turnierverlauf noch rächen sollte.

 

der nächste Gegner war der TSV Lengfeld, der verdient durch zwei Tore von Luki Schneider und je einen Treffer von Jonas Zugelder und Sunny Crimaldi mit 4:1 besiegt wurde.

 

In der stark besetzten Gruppe A folgte nun das Spitzenspiel gegen den FC Schweinfurt 05, der bislang alle Spiele gewonnen hatte. Nur mit einem Sieg qualifizieren sich die Rothosen für´s Finale:

Die Würzburger Kickers haben eine hervorragende Leistung abgeliefert, das Spiel verlief einseitig und es ging nur auf das Tor der Schweinfurter. Nach Schüssen ans Außennetz und die Torlatte gingen die Kickers endlich durch Sunny Crimaldi äußerst verdient in Führung gehen. Einen indirekten Freistoß drosch ein Schweinfurter von der Mittellinie einfach mal auf´s Tor. Das war aus der Verzweiflung heraus der einzige Schuss auf den Würzburger Kasten im gesamten Spiel. Und wie der Fußball so ist – der Ball ging ins Netz. Durch dieses unglückliche Unentschieden hatten die Kickers keine Möglichkeit mehr auf den ersten Platz in der Gruppe.

 

Im abschließenden Gruppenspiel gegen den FV Bachgrund bejubelten die Würzburger nochmal ein 6:0. Die Torschützen waren Gianni Ossi, Henri Ziegler, Luki Schneider, Sonny Crimaldi und zweimal Anselm Blasius.

 

Im Spiel um Platz 3 konnte die erste Mannschaft des Gastgebers durch Treffer von Jonas Zugelder und Luki Schneider mit 2:1 besiegt werden.

 

Die Jungs haben ein tolles Turnier gespielt und sind nur mit Pech nicht ins Finale eingezogen. Ein Dank auch an den SV Veitshöchheim, der wie immer ein gutes Turnier organisierte.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.