Sabrina Borst gewinnt nach der DHM auch die Bayerische Meisterschaft!

27.10.2017 / 15:30 Uhr

Bei den Bayerischen Meisterschaften im Boxen, die in diesem Jahr in Feuchtwagen stattfanden, konnte Sabrina Borst vom FC Würzburger Kickers ihren Titel verteidigen. Im Bantamgewicht (51- 54 kg) setzte sich die Boxerin im Finale gegen Roxana Ackermann vom TSV 1860 München souverän mit 5:0 nach Punkten durch. Borst dominierte alle drei Runden, zeigte einen technisch und kämpferisch hochklassigen Kampf und ließ ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance.

 

Zuvor hatte die Boxerin der Würzburger Kickers bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft (DHM) in Rostock bereits die goldene Siegernadel für die Uni Würzburg errungen. 108 Boxerinnen und Boxer von 46 Universitäten waren in der Rostocker OSPA-Arena an den Start gegangen. Ebenfalls im Bantamgewicht (51 bis 54 kg) bezwang Sabrina Borst zunächst im Halbfinale Patrycja Golda von der Uni Potsdam mit 3:1 nach Punkten, im Finale behielt sich gegen Ramona Liebscher von der Uni Rostock klar und deutlich mit 5:0.

 

Das Mittelgewicht (69 bis 75 kg) der Männer war mit etlichen Landesmeistern sowohl qualitativ als auch quantitativ die am stärksten besetzte Gewichtsklasse. Hier boxte Steffen Zayyan (Uni Würzburg) von den Würzburger Kickers gegen Marc Lambertz (Uni Köln), er musste sich jedoch am Ende knapp mit 2:3 nach Punkten geschlagen geben.

Boxveranstaltung auf dem Frühjahrsvolksfest
28.03.2017
Boxveranstaltung auf dem Frühjahrsvolksfest
20.03.2015
K.O. nach zwölf Runden (Stunde der Boxer)
04.07.2014