Verdiente Niederlagen gegen die SpVgg Unterhaching

FC Würzburger Kickers
2 : 4
SpVgg Unterhaching

8. Spieltag 2021/22

23.10.2021

Spielbericht

Nachdem die Kickers-U15 zuletzt drei Spiele in Folge ungeschlagen blieb, mussten die kleinen Rothosen am vergangenen Samstag die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Die U15 der SpVgg Unterhaching setzte sich am Ende verdient mit 4:2 durch und konnte so die drei Punkte mit in den Süden Bayerns nehmen.

 

Wie auch in den vorangegangenen Spielen startete die Kickers-U15 gut in die Partie und verbuchte in der 2. Spielminute die erste Torannäherung der Partie, als ein Torschuss von Kickers-Akteur Kay Schlotter jedoch geklärt werden konnte. Keine zwei Minuten später konterten die kleinen Rothosen nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte, spielten diesen jedoch nicht sauber genug aus und verpassten so eine größere Tormöglichkeit. Die Gäste aus Haching zeigten sich hingegen in puncto Chancenverwertung eiskalt und gingen in der 6. Spielminute mit ihrer ersten Chance der Partie durch Samuel Weiß mit 1:0 in Führung. Drei Minuten später mussten die kleinen Rothosen den nächsten Rückschlag hinnehmen als Robin Penski mit der zweiten Hachinger Chance auf 2:0 erhöhte und so für lauten Jubel auf Seiten der Gäste sorgte. Die Spielvereinigung aus Unterhaching agierte in der Folgezeit weiterhin mit vielen langen Bällen und konnten in der 15. Minute ihre nächste Großchance verbuchen, als Robin Penski jedoch an Kickers-Keeper Maximilian Grimm scheiterte. In der 24. Minute war es dann erneut Robin Penski, welcher mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 für Unterhaching traf.

 

Wer zu diesem Zeitpunkt bereits dachte, damit sei die Partie entschieden, sollte sich getäuscht sehen, denn die Kickers-U15 konnte sich vor der Pause noch einmal zurückmelden. In der 27. Minute war es Rothosen-Kapitän Linus Däumler, welcher mit einem tollen Fernschuss zum 1:3 verkürzte und damit die beste Kickers-Phase der Partie einläutete. Kurz vor dem Halbzeitpfiff durften die kleinen Rothosen dann noch über den Anschlusstreffer jubeln, als nach starker Vorarbeit von Cornelius Wieden Alessandro Crimaldi zum 2:3-Halbzeitstand traf.

 

Nackenschlag nach dem Seitenwechsel

 

Die zweite Hälfte der Partie startete für die Kickers-U15 äußerst ungünstig, als diese einen Eckball nicht aufmerksam genug verteidigten und Haching-Kapitän Maximilian Kapp per Kopfball zum 4:2 für die Gäste traf (39.). In der Folgezeit agierten die Hachinger äußerst clever und verteidigten stark im Verbund. So konnten die Kickers kaum nennenswerte Torchancen für sich verbuchen, wodurch die Rothosen nicht noch einmal verkürzen konnten. Am Ende musste die Kickers-U15 eine verdiente Niederlage gegen die SpVgg Unterhaching hinnehmen. Am kommenden Samstag sind die kleinen Rothosen dann beim DFI Bad Aibling im nächsten Auswärtsspiel der Saison gefordert.

 

Kickers-Cheftrainer Andreas Süßmeier im Anschluss an die Partie: „Die Hachinger überspielten uns zielgerichtet mit langen Bällen und kombinierten dann vor allem in der Anfangsphase äußerst sauber und zielstrebig. Durch eine starke Phase unsererseits kamen wir noch einmal heran, konnten nach der Pause aber leider nicht mehr daran ansetzen. Die Niederlage war leider verdient.“

Aufstellung

Kader FC Würzburger Kickers: Maximilian Grimm, Philipp Ziegler, Kilian Ritter, Linus Däumler, Dennis Stauber, Leon Stauber, Henri Wegert, Johannes Muthig, Vincent Wolz, Tiago De Moura Moraes Neto, Alessandro Crimaldi, Kay Schlotter, Oliver Fischer, Jakob Schurz, Raphael Ruess, Cornelius Wieden

Statistiken

Tore: 0:1 Samuel Weiß (6.), 0:2 Robin Penski (9.), 0:3 Robin Penski (24.), 1:3 Linus Däumler (27.), 2:3 Alessandro Crimaldi (35.), 2:4 Maximilian Kapp (39.).

Bilder

alle anzeigen