1:4 in Augsburg: Rothosen unterliegen deutlich

FC Augsburg II
4 : 1
FC Würzburger Kickers

4. Spieltag 2021/22

09.04.2022

Spielbericht

Nach dem am letzten Wochenende das Heimspiel gegen Ingolstadt auf Grund der starken Schneefälle ausgefallen war, hoffte man diesmal auf besseres Wetter. Leider war der Wettergott nicht auf der Seite unserer kleinen Rothosen. Und so gestaltetet sich nach den Schneefällen in Würzburg schon die Anreise nach Augsburg sehr schwierig. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es dann auch schon ins Spiel. Im ersten Drittel hielt die U14 der Würzburger Kickers noch gut dagegen. So stand zur ersten Drittelpause dann ein 0:0 zu Buche. In einem Torreichen zweiten Drittel konnten unsere kleinen Rothosen das 1:0 der Fuggerstädter noch direkt kontern. Leider verlor die U14 danach etwas den Faden. So ging es dann mit einen 1:3 in die zweite Drittelpause. Im letzten Abschnitt übernahm dann Augsburg die Kontrolle und Philipp Ziegler konnte sich noch mehrmals auszeichnen. Am Ende stand dann ein zu deutliches 4:1 für die Gastgeber.

 

Ausgeglichenes erstes Drittel

 

Nach einer ersten Abtastphase nahm das Spiel dann nun doch Fahrt auf. Während die Hausherren um Ballkontrolle bemüht waren, versuchten die kleinen Rothosen mit intensivem Pressing, sich Chancen herauszuspielen. Ein Abschluss war der U14 daber nicht vergönnt. Meistens war der letzte Pass dann zu ungenau. Von Seiten der Hausherren kam in dieser Phase des Spiels auch nicht viel. So ging es dann mit einen 0:0 in die erste Drittelpause.

 

Tore nach dem ersten Seitenwechsel

 

Das Spiel nahm im zweiten Drittel dann richtig Fahrt auf. Nachdem die Fuggerstädter mit 1:0 in Führung gingen, konnten unsere kleinen Rothosen direkt mit Anstoß den Ausgleich erzielen. Ein tiefer Pass von Dorian Deppner auf Jakob Durchholz und die ganze Abwehr der Hausherren war übergespielt. Jakob Durchholz nahm den Ball dann noch mit dreo Ballkontakten Richtung Strafraum mit und überlupfte sehenswert den herauskommenden Torwart. In der Folge ergab sich nun ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. So erzielten diese auch folgerichtig das 2:1. Unsere kleinen Rothosen ließen sich davon aber nicht beeindrucken und machten es den Hausherren weiterhin schwer, Spielkontrolle zu erlangen. So viel dann sehr glücklich, dass 3:1 mit den Pausenpfiff für die Fuggerstädter. Nach einer erneuten Flanke über die rechte Abwehrseite unserer kleinen Rothosen prallte der Ball nach einem Zweikampf im eigenen Strafraum über Philipp Ziegler unglücklich ins Tor.

 

Endstation: Philipp Ziegler

 

Zu Beginn des dritten Drittels war der U14 der Würzburger Kickers der Schock vom unglücklichen Gegentor kurz vor der Pause noch anzumerken. So gerieten die  kleine Rothosen immer mehr unter Druck. So war es dann das ein oder andere mal Philipp Ziegler zu verdanken, dass der Rückstand nicht größer wurde. Den Fuggerstädtern gelang daher im dritten Drittel nur noch das 4:1.

 

Am Ende lässt sich sagen, dass die Hausherren technisch überlegen waren und am Ende auch verdient gewonnen haben. Nichtsdestotrotz zeigten sich die kleinen Rothosen sehr variabel im Spielaufbau. Oft wusste die U14 der Würzburger Kickers das Mittelfeld mit gutem Kombinationsspiel zu überbrücken. Im Angriffsdrittel fehlte dann leider der letzte Punch, um weitere Tore zu erzielen. Auch an der nötigen Einstellung hat es über weite Strecken am heutigen Tag nicht gemangelt. So war das Ergebnis am Ende auf Grund der Torchancen verdient. Durch die Spielanteile wäre aber für unsere kleinen Rothosen ein knapperes Ergebnis möglich gewesen. 

 

Das nächste Liga- Heimspiel findet nach den Osterferien am 30. April gegen die SpVgg Greuther Fürth an. Bis dahin heißt es weiter konzentriert und hart trainieren, damit im kommenden Heimspiel wieder die Punkte in Würzburg bleiben.

Aufstellung

Aufstellung: Philipp Ziegler – Jonas Klein, Aaron Weippert, Dori Deppner, Lenny Renz, Lukas Zimmermann, Julian Gigul, Nick Katzenberger, Maurice Schossee, Yannick Schwägerl, Jakob Durchholz.

Bank: Remo Bauer, Max Kaiser, Malik Heilsberg, Lukas Sterr, Erik Rogoll, Elias Schönbein.

Daten

Tore: 1:0 Baran Özmen (30.), 1:1 Jakob Durchholz (31.), 2:1 Timo Decker (36.), 3:1 Hannes Kurkowski (50.), 4:1 Anthony Paulic (60.).

Gelbe Karten: Baran Özmen (52.),  Elias Schönbein (55.), Maurice Schossee (69.).

Zuschauer: 20.

Schiedsrichter: Roman Lars Forst.