7:3 bei Regensburg: Sieben auf einen Streich führen zum Auswärtsdreier

SSV Jahn Regensburg
3 : 7
FC Würzburger Kickers

4. Spieltag 2021/22

10.10.2021

Spielbericht

Nach einer knappen Niederlage im letzten Heimspiel wagte unsere U14 einen neuen Anlauf in Regensburg. Bei strahlendem Sonnenschein ging es also zum Jahn-Sportpark. Während das Spiel in den ersten beiden Dritteln noch hart umkämpft war und beide Teams auf Augenhöhe agierten, konnten sich die kleinen Rothosen im dritten Drittel dann deutlich durchsetzen.

 

Ausgeglichene Anfangsphase

 

Die U14 der Würzburger Kickers nahm nur kurz Anlauf und konnte schon nach zwei Minuten in Führung gehen: Nach einem gut getimten Pass von Dorian Deppner auf Mansur Neshani konnte dieser den ersten Treffer markieren. In der folgenden Phase entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. So fiel das 1:1 kurz vor der Drittelpause auch etwas überraschend. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

 

Sicher geglaubte Führung aus der Hand gegeben

 

Gut aufgelegte Rothosen konnte der Ausgleich vor der Drittelpause aber nicht schocken, so dass man mit viel Druck aus der Pause kam. Es dauerte allerdings gut zehn Minuten bis zu einem Doppelschlag und die damit verbundene 1:3-Führung. Dank eines schönen Steckpasses durch Lukas Zimmermann stand wieder Mansur Neshani frei vor dem Tor und konnte das 1:2 erzielen. Kurz darauf war Mansur Neshani der Vorlagengeber, als er sich über Außen durchtankte und mit einen Querpass Dorian Deppner bediente, der zum 1:3 traf. Durch zwei Unachtsamkeiten bei Standardsituation ließ man die Gastgeber wieder ins Spiel zurückkommen. Zunächst war man nach einer Ecke, anschließend nach einem Freistoß beim Kopfball zweiter Sieger. So brachten sich die kleine Rothosen um die Führung. In einer Drangphase des Jahn Regensburg war es dann aber Jakob Durchholz, der kurz vor der Drittelpause goldrichtig am langen Pfosten stand und zur 3:4 Führung abstaubte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die zweite Drittelpause.

 

Klare Angelegenheit am Ende

 

Mit Anpfiff des letzten Drittels merkte man unserer U14 an, dass man sich die drei Punkte nicht mehr nehmen lassen wollte. Dafür sorgte auch neues Personal: Alle Feldspieler von der Bank kamen in die Partie und ersetzten Max Kaiser, Jonas Klein, Dorian Deppner, Lukas Zimmermann und Jakob Durchholz. Hinten stabil stehend konnten die kleinen Rothosen nun immer mehr Abschlüsse verzeichnen. So war es nur eine Frage der Zeit, bis Elias Schönbein einen Fehlpass des Gegners ablaufen konnte und allein vor dem Regensburger Keeper stand, diesen ausspielte und zum 3:5 einschob. Der FWK erlangte nun die Hoheit im Mittelfeld und dank eines Ballgewinns durch Nick Katzenberger, der Julian Gigul ein Solo durch das Mittelfeld ermöglichte, bei dem er drei Spieler hinter sich ließ und Mansur Neshani bediente, zogen die Kickers mit Neshanis drittem Tor auf 3:6 davon – die Entscheidung. Ab diesem Zeitpunkt konnten unsere Rothosen befreit aufspielen und Yannick Schwägerl sorgte in der Schlussphase für den verdienten 3:7 Schlusspunkt.

 

Starke Mannschaftsleistung

 

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und einen enormen Willen, hier heute etwas mitzunehmen, konnte man nach einer anfänglich engen Partie am Ende dann doch überzeugend gewinnen. So fährt man mit den ersten Punkten wieder heim nach Würzburg, wo man eine starke Trainingswoche benötigt, um im nächsten Heimspiel gegen Unterhaching nachzulegen – mit dieser Einstellung im Bereich des Möglichen.

Aufstellung

Startelf FC Würzburger Kickers:

Maximilian Thiel – Max Kaiser, Jonah Klühspies, Jonas Klein, Dorian Deppner, Lukas Zimmermann, Nick Katzenberger, Maurice Schossee ©, Elias Schönbein, Mansur Neshani, Jakob Durchholz

 

Bank FC Würzburger Kickers:

Philipp Ziegler – Remo Bauer, Malik Heilsberg, Aaron Weippert, Julian Gigul, Yannick Schwägerl

Daten

Tore: 0:1 Mansur Neshani (2.), 1:1 Dorian Corley (20.), 1:2 Mansur Neshani (30.), 1:3 Dorian Deppner (32.); 2:3 Dorian Corley (33.), 3:3 Lukas Neumeier (37.), 3:4 Jakob Durchholz (46.), 3:5 Elias Schönbein (54.), 3:6 Mansur Neshani (64.), 3:7 Yannick Schwägerl (66.).
Gelbe Karten: Marlon Nickel (15.) – Maurice Schossee (36.); Dorian Deppner (45.).

5min Zeitstrafe: Mansur Neshani (71.).
Zuschauende: 50 (Sportpark am Kaulbachweg).

Schiedsrichter: Baris Bektas (SV Burgweinting).

Bilder

alle anzeigen