U14 verpasst Punktgewinn bei den Löwen nur knapp

TSV 1860 München
3 : 1
FC Würzburger Kickers

13. Spieltag 2017/18

25.03.2018

Spielbericht

Nach einer guten Vorbereitung startete die U14 bei bestem Fußballwetter in die Restrückrunde der U14-Förderliga. Bei den Münchner Löwen präsentierten sich die kleinen Rothosen von Beginn an defensiv kompakt und kamen auch selbst zu ein paar Abschlüssen. Das spielerische Übergewicht der Löwen führte quasi mit dem ersten Pausenpfiff zur Führung für die Heimmannschaft.

 

Als die Kickers-U14 zu Beginn des zweiten Drittels defensiv kurzzeitig etwas die Orientierung verlor, erhöhte der Gastgeber auf 2:0. Im Anschluss daran steigerte sich die U14 kontinuierlich und belohnte sich mit dem Pausenpfiff: der agile Aaron Zehnter wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Fabian Wagner behielt aus elf Metern die Nerven.

 

Nahe am Ausgleich

 

Im Schlussdrittel waren die jungen Rothosen die überlegene Mannschaft und machten den Junglöwen das Leben schwer, so dass dem Gastgeber kein geordneter Spielaufbau mehr gelang. Gerade, als die Gastgeber zu wackeln begannen und die Würzburger immer stärker auf den Ausgleich drängten, traf der Spielführer der Sechziger bei einem der wenigen kontrollierten Angriffe zum entscheidenden 3:1 (67.). So musste der FWK-Nachwuchs zwar ohne Punkte, aber mit dem Wissen um eine gute Leistung die Heimreise antreten.