U14 mit Kantersieg in Gemünden 

FV Gemünden/Seifriedsburg
2 :12
FC Würzburger Kickers

21. Spieltag 2016/17

24.06.2017

Spielbericht

Mit einem deutlichen 12:2-Sieg ist die Mannschaft von Trainer Andreas Süßmeier und Co-Trainer Martin Leiner dem Ziel ganz nah, die Kreisliga-Meisterschaft ohne einzige Niederlage einzufahren. Bei Temperaturen um die 30 Grad ließen die Rothosen nichts anbrennen und gewannen auch in der Höhe verdient. 

 

Von Beginn an setzten die Rothosen die Heimmannschaft mit zielstrebigen Angriffen unter Druck. Bereits nach drei Minuten markierte Luis Zehnter den Führungstreffer zum 1:0, nachdem sich Elyesa-Adem Korkmaz über die rechte Seite durchgesetzt hatte. In der fünften Minute servierte Evan Stegmaier einen Eckball auf den Fuß von Dennis Rudenko, der zum frühen 2:0 traf. Anschließend ging es Schlag auf Schlag. Luis Zehnter (12., 26. 32.) sowie Evan Stegmaier (29.) schraubten das Ergebnis verdientermaßen bis kurz vor der Halbzeit auf 6:0 in die Höhe. Lediglich ein Fehler im Aufbauspiel führte zu einem Treffer durch den Gemündener Fatlind Hoxhaj (34.). Den Sechs-Tore-Abstand stellte Christian Kuhn unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff wieder her. 

 

Rothosen lassen auch nach der Pause nicht nach

 

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Die motivierte Kickers-Elf spielte weiter mutig nach vorne und schaltete keinen Gang zurück. Der eingewechselte Fabio Tudor eröffnete den Torreigen in der zweiten Halbzeit (37.). Im Anschluss daran blieben einige Torchancen ungenutzt, bevor Luis Zehnter mit seinem fünften Treffer des Tages das Ergebnis auf 9:1 stellte. Das zehnte Tor des Tages erzielte Felix Wolf (58.), bevor Evan Stegmaier (67.) und Christian Kuhn (69.) die letzten beiden Kickers-Tore zum 11:1 und 12:1 erzielten. Die Heimelf kam in der Schlussminute noch zum 2:12 durch Christian Schieber. 

 

„Heute hat die Mannschaft mit Bravour gezeigt, dass sie trotz dem bereits feststehenden Meistertitel das letzte Ziel auch nicht aus den Augen verliert. Die Jungs wollen unbedingt ohne Niederlage den Titel holen. Wir haben jetzt noch ein letztes, schweres Spiel in Marktbreit vor der Brust. Dort werden wir auch in unserer Defensivarbeit wieder mehr gefordert sein. Mit unserem starken und flexiblen Offensivspiel hat der heutige Gegner massive Probleme gehabt. Daher ist der Sieg auch in der Höhe absolut verdient.“ fasste Co-Trainer Martin Leiner das Geschehen zusammen. 

 

Nach dem Spiel fand auf dem Gemündener Sportgelände die Abschlussfeier der Kickers-U14-Mannschaft statt. Der Meistertitel wurde bis in die Nacht hinein gefeiert. Ein besonderer Dank gilt hier dem FV Gemünden/Seifriedsburg, der uns die Feier ermöglichte. 

 

Daten

FV Gemünden/Seifriedsburg – FC Würzburger Kickers U14 2:12 (1:7)

Spielinformationen: Freitag, 23. Juni 2017 um 17:30 Uhr in Gemünden 

Schiedsrichter: Kai-Uwe Brune

Kader: Leon Spillner, Jonas Münzberg, Tristan Hain, Matteo Kropf, Tom Hofmann, Bastian Krämer, Christian Kuhn, Noah Vasilev, Felix Wolf, Luis Zehnter, Elyesa-Adem Korkmaz, Valentin Mikuletz, Damian Blam, Evan Stegmaier, Fabio Tudor, Dennis Rudenko 

Tore: 0:1 Luis Zehnter (3.), 0:2 Dennis Rudenko (5.), 0:3 Luis Zehnter (12.), 0:4 Luis Zehnter (26.), 0:5 Evan Stegmaier (29.), 0:6 Luis Zehnter (32.), 1:6 Fatlind Hoxhaj (34.), 1:7 Christian Kuhn (35.), 1:8 Fabio Tudor (37.), 1:9 Luis Zehnter (50.), 1:10 Felix Wolf (58.), 1:11 Evan Stegmaier (67.), 1:12 Christian Kuhn (69.), 2:12 Christian Schieber (69.).