U13 stürmt ins Pokal-Halbfinale

TSV Rottendorf
1 : 9
FC Würzburger Kickers

Pokal-Viertelfinale 2015/16

10.05.2016

Spielbericht

Schnell für klare Verhältnisse sorgten die Kickers beim Pokal-Viertelfinale gegen den Kreisligisten TSV Rottendorf. Christian Kuhn stellte die Weichen durch einen Doppelpack in den ersten Minuten gleich auf Sieg (4., 6.) und auch in den Folgeminuten ließen die Rothosen nicht locker. Wie ein Orkan fegten sie über den gut bespielbaren Rottendorfer Rasen und kombinierten sich immer wieder in Tornähe.

„Das war eine herausragende erste Hälfte unserer Mannschaft“, stellte Süßmeier fest, um jedoch gleich anzufügen, dass er mit dem zweiten Abschnitt nicht mehr ganz zufrieden war, „leider haben wir nach der Pause das zielstrebige Spiel in die Tiefe mehr und mehr vermissen lassen.“

Valentin Mikuletz zeigte jedoch nochmals Durchsetzungsvermögen, als er sich durch das Zentrum tankte und knallhart abschloss (54.). In der Schlussminute kam Rottendorf noch zum Ehrentreffer durch den auffälligen Jonas Preu.

„Trotzdem ist auch nach der zweiten Hälfte, in der wir nicht mehr so gefährlich agierten, alles gut. Die Jungs wirkten nach dem harten Wochenende wieder frisch und zeigten Freude am Spiel“, resümierte Süßmeier, dessen Mannschaft im nun wartenden Pokalhabfinale auf die JFG Kreis Karlstadt, den SSV Kitzingen oder den Würzburger FV treffen kann.

 

Aufstellung

Würzburg: Leon Spillner, Valentin Mikuletz, Matteo Kropf, Seyhan Yigit, Fabio Tudor, Felix Schulz, Luis Zehnter, Christian Kuhn, Paul Schulz, Elyesa-Adem Korkmaz, Damian Blam, Alexandr Cernis, Paul Dürr.

Daten

Schiedsrichter: Richard Seidenspinner.

Tore: 0:1 Christian Kuhn (2., nach Zuspiel von Damian Blam), 0:2 Christian Kuhn (15., nach Flanke von Paul Dürr), 0:3 Paul Dürr (14., Kopfball nach Flanke von Damian Blam), 0:4 Luis Zehnter (15., nach Pass von Christian Kuhn), 0:5 Eigentor (17., nach Eckball von Alexandr Cernis), 0:6 Christian Kuhn (22., nach Vorarbeit von Felix Schulz und Christian Kuhn), 0:7 Luis Zehnter (28., nach Pass von Seyhan Yigit), 0:8 Luis Zehnter (28., nach Flanke von Paul Dürr), 0:9 Valentin Mikuletz (54., nach Vorarbeit von Fabio Tudor), 1:9 Jonas Preu (59.).

Zuschauer: 45.