U13 bleibt zum dritten Mal in Folge ohne Gegentreffer

FC Würzburger Kickers
1 : 0
SV Viktoria Aschaffenburg

11. Spieltag 2015/16

02.04.2016

Spielbericht

Es war der dritte Sieg im dritten Saisonspiel nach der Winterpause, den die Mannschaft von Andreas Süßmeier und Frank Schulz gegen den SV Viktoria Aschaffenburg einfuhr. Anders als beim 4:0-Hinspielerfolg, bei dem nach vier Treffern in den ersten zehn Minuten die Zeichen frühzeitig auf Sieg standen, bereitete die Viktoria-U12 den Rothosen diesmal deutlich mehr Probleme. Sehr aggressiv und taktisch hervorragend organisiert waren die Gäste in der ersten Halbzeit tonangebend. „Alle Warnungen kamen an diesem Tag leider nicht richtig bei den Jungs an“, war Andreas Süßmeier mit dem Spiel seiner Mannschaft äußerst unzufrieden. So war es auch Aschaffenburg, das eigentlich in Führung hätte gehen müssen. Der agile Angreifer Arda Nadaroglu vergab jedoch alleine vor Kickers-Torwart Leon Spillner (20.).

Erst nach der Pause traten die Kickers engagierter auf und hatten nun mehr vom Spiel, ohne sich zunächst noch Chancen zu erspielen. Die erste richtige Möglichkeit nutzte der eingewechselte Paul Dürr zum 1:0 und seinem ersten Pflichtspieltor für die Würzburger Kickers. Von Jonas Münzberg mustergültig in Szene gesetzt, startete Dürr am rechten Flügel durch und vollendete knallhart ins lange Eck (50.). In der Schlussphase ließ die erleichterte Heimmannschaft nichts mehr anbrennen und hatte noch Chancen das Ergebnis klarer zu gestalten. Eine tolle Flanke von Elyesa-Adem Korkmaz vom rechten Flügel köpfte Christian Kuhn (56.) aus kurzer Distanz an die Latte. „Das Positive an diesem Spiel sind die drei Punkte. Leider hört es damit aber auch schon auf. Über die Einstellung gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld oder vom Ende der Tabelle, müssen wir in dieser Woche sprechen“, sagte Trainer Andreas Süßmeier nach Spielende.

Aufstellung

Kader: Leon Spillner, Julian Schloßnagel, Jonas Münzberg, Valentin Mikuletz, Matteo Kropf, Fabio Tudor, Felix Schulz, Christian Kuhn, Paul Schulz, Elyesa-Adem Korkmaz, Tristan Hain, Damian Blam, Alexandr Cernis, Paul Dürr.

Daten

Schiedsrichter: Matthias Mayer (Würzburg).

Gelbe Karten: Alexandr Cernis; Finn Bathon, Jeremy Cunningham.

Tor: 1:0 Paul Dürr (50., nach Pass von Jonas Münzberg).

Zuschauer: 40.