Kickers U13 verliert Spitzenspiel in Schweinfurt 0:2 - Erste Niederlage seit Juli

1. FC Schweinfurt 05
2 : 0
FC Würzburger Kickers

8. Spieltag 2015/16

14.11.2015

Spielbericht

Beinahe wäre es den jungen Kickers gelungen gegen die starke Schweinfurter U13 ein Tor zu erzielen. Etwas, was noch keine Mannschaft geschafft hat. Das bis dato einzige Gegentor der Schnüdel resultierte aus einem Eigentor im Stadtderby gegen die Freien Turner. Doch im ersten Durchgang fehlte den Rothosen auch das nötige Glück. Paul Schulz (12.) traf genauso wie Fabio Tudor nur ans Außennetz (29.). Ein Freistoß aus großer Distanz von Paul Schulz landete am Innenpfosten (24.). Nichtsdestotrotz war Schweinfurt die zielstrebigere und vor allem aggressivere Mannschaft.

 

„Wir waren auf das sehr gute Schweinfurter Umschaltspiel vorbereitet“, sagte Trainer Andreas Süßmeier, auch um dann einzugestehen, „ganz verhindern konnten wie die Torchancen, die daraus für die Heimelf resultierten, trotzdem nicht.“ So war es der starke Gästetorwart Leon Spillner, der seine Mannschaft im Rennen hielt und durch spektakuläre Paraden nach Schüssen von Elias Reiher, Vincent Stauche und Maximilian Stahl überzeugte. Beim 1:0 allerdings war er machtlos. Kai Halbig passte nach Ballgewinn im Mittelfeld zu Elias Reiher und der traf vom Strafraumkreuz trocken ins kurze Eck (15.).

 

Nach der Pause hatten die Kickers leichte Vorteile und waren drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Die beste Chance hatte Damian Blam. Aus fünf Metern zielte der Kickers-Linksaußen jedoch über das Tor (47.). Schweinfurt blieb bei Kontern gefährlich und erzielte auch so die Vorentscheidung durch Lorenz Kuhn (58.).

 

Nach dem Abpfiff resümierte Kickers-Trainer Süßmeier: „Wir haben heute, aber auch gegen den Würzburger FV gesehen, woran es uns fehlt, und damit meine ich nur bedingt die Ausfälle von Julian Schlossnagel, Dennis Rudenko und Christian Kuhn. An unserem Durchsetzungsvermögen in den Zweikämpfen, aber auch am Doppelverhalten in der Defensive müssen wir unbedingt arbeiten. Oft verlässt sich der eine zu sehr auf den anderen. Das reicht in den Spitzenspielen dann nicht ganz. Wir werden die Köpfe aber nicht hängen lassen, schließlich waren wir seit 26. Juli ungeschlagen und zeigten diese Saison schon sehr gute Leistungen. Trotz der Niederlage haben die Jungs auch schon einiges besser gemacht, als noch in der letzten Woche, das macht Mut für die letzten beiden Spiele gegen die JFG Grabfeld und den Tabellenführer FC Sand.“

Aufstellung

Kader: Leon Spillner, Jonas Münzberg, Valentin Mikuletz, Matteo Kropf, Fabio Tudor, Felix Schulz, Luis Zehnter, Paul Schulz, Elyesa-Adem Korkmaz, Tristan Hain, Damian Blam, Alexandr Cernis, Paul Dürr.

Daten

Schiedsrichter: Maximilian Hofmann (Schweinfurt).

Torfolge: 1:0 Elias Reiher (18.), 2:0 Lorenz Kuhn (58.)

Gelbe Karte: - / Jonas Münzberg (52.).

Zeitsrafe: - / Elyesa-Adem Korkmaz (59.).

Zuschauer: 70.