U13-Junioren mit 5:0-Sieg gegen JFG Spessarttor

FC Würzburger Kickers
5 : 0
JFG Spessarttor

4.Spieltag 2015/16

03.10.2015

Spielbericht

Müde, doch mit einem Lächeln auf den Lippen, lagen die Kickers U13-Akteure nach dem Spiel in der Herbstsonne am Dallenberg. Für viele, die am vergangenen Montag auch im nordbayerischen Stützpunktvergleich im Einsatz waren, war es das vierte Spiel innerhalb von acht Tagen. Das knackige Programm lösten die Rothosen mehr als zufriedenstellend.

 

Die Gäste der JFG Spessarttor, beflügelt von den letzten starken Leistungen gegen den Würzburger FV und dem FC Schweinfurt 05, versuchten frech den Aufbau schon in der Kickers-Hälfte zu stören und verteidigten mit ihrer Abwehrreihe weit vom eigenen Tor entfernt. Doch auch gegen diese Verteidigungsvariante fand die Heimmannschaft kluge Lösungen. Zweimal glänzte Fabio Tudor diesmal als Vorbereiter. Luis Zehnter (4.) und Christian Kuhn (11.) verwerteten und schockten dadurch die Gäste. Im gesamten ersten Durchgang ließ man keine Tormöglichkeit für Spessarttor zu. Alexandr Cernis lieferte ein beachtliches Laufpensum im zentralen Mittelfeld ab und kämpfte unermüdlich. Die Abwehrreihe um Organisator Dennis Rudenko stand felsenfest. „Wir haben heute auch über die komplette Spielzeit gut verteidigt und sind die unangenehmen Wege zurück gegangen“, sagte Andreas Süßmeier nach dem Schlusspfiff. Vorne sorgte Christian Kuhn mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung (22.).

 

In der zweiten Halbzeit standen die Gäste kompakter im Mittelfeld, während die Kickers lange den Ball in den eigenen Reihen hielten. „Das war dann nicht mehr so zielstrebig. Der Aufbau ging etwas zu langsam von statten. Aber nach 240 Minuten innerhalb von nur einer Woche, ist das auch verständlich. Kopf und Beine werden da natürlich irgendwann müde. Die Jungs sind auch heute wieder ans Limit gegangen, ein Kompliment an die Mannschaft“, lächelte auch Andreas Süßmeier mit seinem Team. Nichtsdestotrotz schraubten Luis Zehnter per Kopf nach einem abgeprallten Schuss von Christian Kuhn (57.) und Valentin Mikuletz (59.) das Ergebnis auf eine am Ende verdiente Höhe.

 

 

Aufstellung

Kader: Leon Spillner, Jonas Münzberg, Damian Blam, Valentin Mikuletz, Matteo Kropf, Dennis Rudenko, Fabio Tudor, Luis Zehnter, Christian Kuhn, Elyesa-Adem Korkmaz, Tristan Hain, Alexandr Cernis.

Statistiken

Schiedsrichter: Bastian Duelk (Kürnach).
Torfolge: 1:0 Luis Zehnter (4., verwerteter Abpraller nach Schuss von Fabio Tudor), 2:0 Christian Kuhn (11., nach Doppelpass mit Fabio Tudor), 3:0 Christian Kuhn (22., nach Pass von Luis Zehnter), 4:0 Luis Zehnter (57., per Kopf verwerteter Abpraller nach Schuss von Christian Kuhn), 5:0 Valentin Mikuletz (59., nach Vorarbeit von Luis Zehnter und Christian Kuhn).
Zuschauer: 50.