U12 weiter ungeschlagen

FC Würzburger Kickers
5 : 2
(SG) SV Kürnach II

8. Spieltag 2015/16

24.10.2015

Spielbericht

Unnötig schwer tat sich die U12 der Kickers im Heimspiel gegen den SV Kürnach. Nach anfänglichen Abtasten nahmen die Würzburger das Heft in die Hand und spielten ansehnlich nach vorne, während die Gäste ihr Heil in Ballgewinnen und schnellen Konter suchten. Die erste Chance hatte Fabio Weisenseel, sein Schuss knallte aber an die Latte. Die jungen Rothosen agierten überlegen und hatten immer wieder Schusschancen. Kürnach hatte zwar keine großen Torszenen, aber es zeigte sich schnell, dass das Spiel nicht einfach so im vorbei gehen gewonnen werden kann. Nach einem tollen Pass von Fabio Weisenseel erzielte Egor Zelenskiy die Führung (12.). Kurz darauf fiel das 2:0, als sich Fabio Weisenseel prima durchsetzte und der Abpraller seines Schusses bei Leon Köhler landete, der eiskalt vollstreckte (17.). Mit der scheinbar sicheren Führung im Rücken ließen die Hausherren von Minute zu Minute die Zügel schleifen und Kollege Schlendrian gewann immer mehr Oberhand. Kurz vor der Halbzeit dann die Konsequenz durch einen Stellungsfehler, den Nico Göbel zum Anschlusstreffer für die Gäste nutzen konnte (28.).

 

Allen Warnungen in der Halbzeit zum Trotz, änderten die Würzburger nicht groß was an ihrem Auftreten, was sofort mit dem Ausgleich bestraft wurde. Ein Freistoß wurde verlängert und Moritz Neubert glich aus (32.). Jetzt stand das Spiel auf des Messers Schneide. Zwar spielten die Würzburger weiter feldüberlegen, brachten aber nichts Zwingendes mehr in die Gefahrenzone. Die Gäste, angestachelt vom möglichen Punktgewinn, gaben richtig Gas und kämpften um jeden Zentimeter. So benötigten die Kickers wieder das Duo des Führungstreffers, Egor Zelenskiy verwertete einen Pass von Fabio Weisenseel (45.) zur erneuten Führung. Die SG aus Kürnach setzte nun alles auf eine Karte und kam mit ihrer größten Chance fast zum Ausgleich. Wiederum ein Freistoß war der Auslöser, der Kopfball ging aber an die Latte und konnte rechtzeitig vor der Torlinie von Louis Fürst geklärt werden. Kurz darauf fiel das 4:2 für die Heimelf. Ein Schuss von Fabio Weisenseel konnte nicht festgehalten werden, Egor Zelenskiy setzte nach und erzielte die 4:2 Führung (53.). Den Schlusspunkt setzte Vinzent Fürst nach einem Konter und schöner Vorlage von Egor Zelenskiy (57.), der dem Spiel damit endgültig, zusammen mit vierfach Vorlagengeber Fabio Weisenseel, seinen Stempel aufdrückte.

 

Die Würzburger Kickers machten es unnötig spannend gegen einen Gegner, der zu den besseren der bisherigen Saison gehörte. Vor allem die defensiven Aussetzer müssen abgestellt werden, zumal es jetzt in der zweiten Hälfte der Vorrunde nur noch gegen Gegner aus oberen Tabellenregionen geht. Los geht’s hier mit der weitesten Auswärtsfahrt am kommenden Samstag nach Frammersbach, zur dortigen JFG Nordspessart.